info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
nahtur bilder |

nahtur bilder - Künstlerische Impressionen aus Frankfurts Wäldern

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Der Künstler Hermann Ufer zeigt vom 3. Juni bis 16. Juli 2014 im Frankfurter StadtWaldHaus 30 seiner Motive.

Parallel zur Auszeichnung der Stadt Frankfurt am Main zur "European City of the Trees 2014" zeigt der Künstler Hermann Ufer vom 3. Juni bis 16. Juli 2014 im Frankfurter StadtWaldHaus 30 seiner Motive von Bäumen, ihren Markierungen und Strukturen.



Vor einigen Jahren stellte Hermann Ufer fest, dass bestimmte Wanderzeichen auf Bäumen immer anders aussahen, obwohl sie mit der gleichen Schablone und identischen Farben aufgesprüht oder aufgemalt worden sind.



Im nächsten Schritt legte der Künstler sein Augenmerk auf Zeichen, Symbole und Signaturen der Waldarbeiter, Förster, Wanderclubs und Wegmarkierer, die ihre Signale oft in leuchtenden Sprühfarben auf Bäume, Äste und Wurzeln aufbringen und dem Künstler Impulse für neue Motive offenbarten.



"Unsere Wälder stecken voller unentdeckter und eher zufälliger kleiner Kunstschätze. Wir müssen sie nur entdecken und kreativ festhalten", so Hermann Ufer, der seit über 30 Jahren in Frankfurt arbeitet und in Wiesbaden lebt.



Spannend wird es, wenn mehrere Farben zueinander oder übereinander kommen, unterstützt von Sägespuren, Baumrinden oder Schnittflächen. Hier wird der Baum zufällig zur kreativen Leinwand. Die meisten Motive wirken überraschend lebendig und plastisch, weil sie kräftige Farben haben und dreidimensional erscheinen. Einige Motive lassen bekannte Formen oder gar Figuren erkennen, wenn es die Phantasie zulässt. Die meisten Bilder haben jedoch die Ausstrahlung abstrakter Gemälde.



Am Donnerstag, den 12. Juni 2014, führt Hermann Ufer von 11.00 Uhr an persönlich durch die Ausstellung und steht für Fragen zur Verfügung.



Natur- und Kunstfreunde sind herzlich willkommen.



Der Eintritt ist frei.



Ausstellungsort:



StadtWaldHaus

Kuhpfadschneise/Ehemalige Fasanerie

60528 Frankfurt am Main

www.stadtwaldhaus-frankfurt.de



Öffnungszeiten:



3. Juni bis 16. Juli 2014



Montag bis Donnerstag

09.00 - 16.00 Uhr



Freitag

geschlossen



Samstag

12.00 -18.00 Uhr



Sonntag

10.00 -18.00 Uhr



Über die Auszeichnung "European City of the Trees 2014":



Der European Arboricultural Council (EAC) wird die Stadt Frankfurt als "European City of the Trees 2014" auszeichnen. Die Vereinigung von Baumfachleuten aus ganz Europa würdigt mit dem Preis Frankfurts Vorreiterrolle bei der Pflege der Stadtbäume. Der Titel wird seit 2007 verliehen. Mit Frankfurt wird erstmals eine deutsche Stadt ausgezeichnet.



Der Preis wird am 27. Juni 2014 während des EAC-Kongresses im Frankfurter Palmengarten feierlich übergeben. Rund um diese Veranstaltung plant die Stadt Frankfurt Führungen mit dem Themenschwerpunkt "Bäume" und bietet zusätzlich eine Reihe mit Lesungen an. Wer sich selbst engagieren möchte, kann beim Grünflächenamt Baumpatenschaften übernehmen oder beim Umweltamt sogar einen Baum fürs eigene Grundstück geschenkt bekommen.



Kontakt:



Hermann Ufer

Richard-Strauss-Str. 4A

65193 Wiesbaden

ufer@neueufer.eu

www.nahturbilder.de



Pressekontakt:



Bergmeier Public Relations (PR)

Matthias Bergmeier M.A.

Heigenbrücker Weg 12

60599 Frankfurt am Main

info@bergmeier-pr.de

www.bergmeier-pr.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Hermann Ufer (Tel.: +49 172 6130078), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 469 Wörter, 3788 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema