info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ADVANTECH Europe B.V. |

Advantech veröffentlicht ersten Prototyp auf der Basis des neuen Intel®-Referenzdesigns für Intelligent Vending

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Advantech, ein weltweit führender Anbieter im Bereich der Entwicklung und Herstellung intelligenter Systeme für eine vernetzte, sichere und geregelte Welt, hat eine neue Lösung mit dem Intel®-Referenzdesign für Intelligent Vending veröffentlicht. Advantech...

Germering, 22.05.2014 - Advantech, ein weltweit führender Anbieter im Bereich der Entwicklung und Herstellung intelligenter Systeme für eine vernetzte, sichere und geregelte Welt, hat eine neue Lösung mit dem Intel®-Referenzdesign für Intelligent Vending veröffentlicht. Advantech bietet VMC-Funktionalität (Vending Machine Controller) für eine PC-basierte Rechenplattform mit einer VMI-Platine (Vending Machine IO). Eine PC-basierte Rechenplattform macht Verkaufsautomaten intelligent und sorgt für höheren Anwenderkomfort mit LCD- und Touchscreen-Schnittstelle, Telemetrie, Bluetooth-Marketing, Werbung und Datenanalyse (Echtzeit-Promotion, Preis-Updates usw.) anhand von Daten aus der Cloud.

Oliver Utesch, Sales Director Embedded Computing Zentraleuropa, dazu: 'Wir sind bei Advantech Europe mit unseren Produkten und lokalen Services hervorragend aufgestellt, Verkaufsautomaten mit den besten und innovativsten Rechenplattformen, Zubehörteilen oder Gesamtlösungen auszustatten. Wir sehen ein enormes Potential in der Vending-Branche und wissen, dass Intelligent Vending im Trend des Internet of Things eine sehr wichtige Rolle spielen wird.?

'Mit dem Intel®-Referenzdesign für Intelligent Vending bieten wir eine IoT-fähige Computing-Technologie für Anbieter von Verkaufsautomaten', erklärt Jose Avalos, Worldwide Director for Visual Retail bei der IoT Solutions Division von Intel. 'Durch die Erweiterung von Verkaufsautomaten um intelligente Funktionalität heben wir den aktuellen Trend der digitalen Veränderungen auf eine höhere Stufe, um damit ein persönlicheres, interaktiveres und angenehmeres Erlebnis für den Kunden zu schaffen und gleichzeitig Marken und Betreibern die Möglichkeit zu geben, neue geschäftliche Möglichkeiten, Cloud-Services und Funktionen für die Datenanalyse zu nutzen.'

Intelligente Verkaufsautomaten

Die auf dem Intel®-Referenzdesign für Intelligent Vending basierte Lösung von Advantech gibt Entwicklern einen einfacheren Zugang zu typischen Peripherien der Automaten, wie Münzausgabe und Kühlung. Erreicht wird das durch die Integration einer Hardwareplattform, einschließlich Vending Machine IO (VMI) und Application Programming Interfaces (APIs), die von der Anwendung genutzt wird. Diese umfassende Lösung ist darauf ausgerichtet, die Time-to-Market für intelligente Verkaufsautomaten zu verkürzen.

Die Lösung von Advantech wandelt traditionelle Verkaufsautomaten basierend auf dem Intel®-Referenzdesign für Intelligent Vending in funktionsreiche, hochperformante Automaten mit Internet-Anbindung um. Hersteller von Verkaufsautomaten können die Lösung nutzen, um künftige Automaten neu zu konstruieren oder vorhandene Automaten nachzurüsten. Die Lösung von Advantech umfasst verschiedene Hardware- und Softwarekomponenten, wie zum Beispiel:

Computing-System: Eine auf einem Intel®-Prozessor basierte Plattform mit einer VMI-Platine ersetzt den VMC und gewährleistet damit die kabelgebundene Ethernet- oder die kabellose Wireless-Anbindung an die Außenwelt und liefert darüber hinaus die für die Bereitstellung von neuen Dienstleistungen benötigte Rechenleistung. Hersteller von Verkaufsautomaten haben die Wahl zwischen drei skalierbaren Prozessorfamilien ? Intel® Core? vPro?-Prozessoren, Intel® Atom?-Prozessoren und Intel® Quark-Prozessoren. Sie alle können den gleichen Code ausführen (d. h. Abwärtskompatibilität) und werden durch ein sehr großes, bewährtes Ökosystem von Independent Software Vendors (ISVs) unterstützt.

Vending-I/O-Schnittstelle: Die heutigen Verkaufsautomaten verwenden verschiedenste Busprotokolle (z. B. CAN, ccTalk, MDB, USB) für die Kommunikation zwischen dem VMC und den Automaten-Peripherien, wie beispielsweise Steuerungsmechanik und Banknotenleser. Die auf dem Intel®-Referenzdesign für Intelligent Vending basierte Lösung von Advantech beinhaltet eine VMI-Platine, die diese I/O-Schnittstellen und mehr unterstützt.

Software-Stack: Der Software-Stack umfasst ein Betriebssystem, Programmierschnittstellen (APIs) zu Automaten-Peripherien und verschiedene Anwendungen. Die Lösung von Advantech bietet eine zentrale API, die auf mehr als ein Dutzend Peripherien zugreift und von Anwendungssoftware genutzt werden kann, um den Zugriff auf typische Automatenperipherien (z. B. Münzausgabe und Kühlung) zu vereinfachen.

Fernverwaltung von mehreren Geräten mit SUSIAccess: Alle Advantech-Plattformen werden im Verbund mit Advantech SUSIAccess ausgeliefert ? einer Lösung für die Fernverwaltung von Geräten und die Systemwiederherstellung (mit Acronis) sowie für den Systemschutz (mit McAfee). Damit können die Benutzer über eine zentrale Konsole von einem Remote-Standort aus mehrere Systeme überwachen, konfigurieren, steuern und sogar wiederherstellen.

Advantech bietet breites Produktportfolio für alle Anforderungen im Intelligent-Vending-Markt

Als Intel® Internet of Things Solutions Alliance Premier Partner bietet Advantech eine breite Palette an industriellen Hardwarelösungen, die von Standardprodukten bis hin zu vollständig individualisierten Designs für die Erfüllung aller Anforderungen der Hersteller von Verkaufsautomaten reicht. Das Intel®-Referenzdesign für Intelligent Vending und Advantech SUSIAccess können in alle Produkte von Advantech integriert werden. Mit den auf diese Weise realisierten Lösungen haben Hersteller von Verkaufsautomaten die nötige Flexibilität, um eigene Vending-Plattformen zu entwickeln. Die Möglichkeiten reichen dabei von integrierten Platinen, die mit einem industriellen Display verbunden sind, bis zu interaktiven Touch-Computern. So kann Advantech sämtliche Anforderungen umfassend erfüllen:

AIMB-215 und Advantech Industrial Display Kits: Das AIMB-215 ist die neue Mini-ITX-Platine basierend auf dem Intel® Baytrail Celeron Quad Core J1900/N2920. Sie ist mit dem industrietauglichen LCD-Display der IDK-Serie (5,7 - 21,5 Zoll) von Advantech verbunden und stellt eine lüfterlose und robuste Lösung für Verkaufsautomaten dar.

UTC-520E: Dieser interaktive Touch-Computer mit 21,5-Zoll-Display und mit einem Intel® Core? i5-4300U ist ein All-in-One-Computing-System mit einem LCD-Touchpanel im Breitformat. Peripheriegeräte und Display-Systeme können einfach und problemlos für die vielfältigsten SB- und interaktiven Beschilderungszwecke in den verschiedensten Anwendungsbereichen integriert werden. Das System stellt auf ansprechend gestalteten, interaktiven Oberflächen aktuelle Informationen bereit und bietet so Zugang zu relevanten Inhalten und gezielten Promotion-Aktionen.

UTX-3115: Eine lüfterlose Embedded-Box mit großem Temperaturbereich und mit den Intel® Gateway-Lösungen für das Internet of Things (IoT). Die Lösung besitzt eine vorintegrierte Software- und Hardwareplattform mit einem Linux-Betriebssystem und mit umfassenden Sicherheits- und Verwaltungsfunktionen. Diese Standardlösung vereinfacht die Implementierung von IoT-Produkten beim Kunden ? und ermöglicht die sichere Zusammenführung, Filterung und Analyse von Daten von Peripheriegeräten aus der Cloud anhand von WiFi- und/oder sogar 4G-Technologien.

Die auf dem neuen Intel®-Referenzdesign für Intelligent Vending basierte Lösung von Advantech kann ab dem dritten Quartal 2014 bestellt werden. Ausführliche Informationen erhalten Sie von Ihrer lokalen Advantech-Vertriebsniederlassung, E-Mail: customercare@advantech.eu oder im Internet unter http://www.advantech.de.

Advantech Embedded Core Services

Advantech Embedded Core Services bieten seinen Kunden auf das Design-In ausgerichtete Dienste an. Diese Lösungen ermöglichen die umfassende Integration von Embedded Boards, Peripheriemodulen und Software. Mit seinem speziellen Fokus auf Embedded Design-In-Services unterstützt Advantech Embedded Core Services Elektronikentwickler bereits im Design-In-Prozess und eröffnet ihnen zahlreiche Vorteile wie die Verkürzung der Design- und Integrationszyklen sowie die Minimierung von Ungewissheiten und Risiken. www.advantech.de/embcore


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 943 Wörter, 9012 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von ADVANTECH Europe B.V. lesen:

ADVANTECH Europe B.V. | 27.06.2014

Sichere Microsoft® XP-basierte Systeme von Advantech bis 2019

Europa, 27.06.2014 - Advantech, ein global führendes Unternehmen auf dem Markt für eingebettete Systeme, freut sich, best-practice-Lösungen anbieten zu können, die das normale Funktionieren von Microsoft® XP Pro-Systemen auch nach dem Ende der P...
ADVANTECH Europe B.V. | 05.06.2014

Leistungsfähiges COM Express® Mini-Modul mit Intel® Atom? E3800 & Celeron® N2930/J1900-Prozessoren

Germering, 05.06.2014 - Advantech, ein führender Anbieter von Embedded-Computing-Lösungen, hat das neue SOM-7567 COM Express® Mini Type 10-Modul vorgestellt, das mit einem Intel® Atom? E3800/Celeron® N2930/J1900 ausgestattet ist und signifikant...
ADVANTECH Europe B.V. | 03.06.2014

24-Zoll-Point-of-Care-Touchscreen-PC für den Medizinbereich liefert plastische und klare Bilder für Radiologie und Endoskopie

Germering, 03.06.2014 - Advantech, ein führender Anbieter einer breiten Palette zertifizierter medizinischer Computersysteme und Dienstleistungen, stellt das POC-W242 vor: ein medizintaugliches, flaches Point-of-Care-Terminal mit neuester Rechenleis...