info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
MedLab-Online.com |

Der patientennahe HIV Schnelltest gewinnt an Bedeutung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Im klinischen Alltag aber auch in häuslichen Settings sind Point-of-Care-Untersuchungen nicht mehr wegzudenken.

Das Labor-Internetportal Medlab-Online.com bietet seinen Kunden eine breite Palette verschiedener hochwertiger in-vitro Diagnostika aus einer Hand an.



"Bei der Notaufnahme und Versorgung von Akutpatienten sind neben einer schnellen und sorgfältigen Erhebung der Vitalparameter regelmäßig auch der Infektionsstatus wie beispielsweise von HIV notwendig" weiß Dr. Bernt Lauer, Notfallmediziner am Klinikum Frankfurt.



"Denn wenn es in der Notfallambulanz schnell gehen muss -beispielsweise bei einer chirurgischen Indikationsstellung- ist es von großer Bedeutung, den Infektionsstatus eines noch unbekannten Patienten unmittelbar und zuverlässig zu bestimmen. Das Zentrallabor hat, je nach Auslastung, Bearbeitungszeiten zwischen einer halben und zwei Stunden. Die Organisation der Notaufnahme wird daher häufig zu einer äußerst herausfordernden Aufgabe".



Neuartige und im Rahmen von Studien ausreichend validierte immunchromatografische Nachweisverfahren hoher Sensitivität und Spezifität ermöglichen es, aus dem Vollblut von Patienten binnen wenigen Minuten zuverlässige Aussagen hinsichtlich des Vorliegens viraler oder bakterieller Infektionskrankheiten zu treffen. Besonders im Vordergrund stehen mögliche HIV-oder Hepatitis C Infektionen, für die gegenwärtig weder ein Impfschutz existiert noch eine vollständige Heilung möglich ist.



Gerade bei einem HIV Schnelltest entfällt die Probenvorbereitung und der Patient gewinnt wertvolle Zeit, die bei einer Untersuchung durch ein Zentrallabor verloren gehen würde. Das Klinikpersonal kann sich dementsprechend angemessen verhalten, insbesondere kann eine Postexpositionsprophylaxe zeitnah eingeleitet werden, wenn ein unbeabsichtigter Kontakt mit möglicherweise infektiösem Patientenblut stattgefunden hat.



Aber auch in häuslichen Settings ist der klassische Heimtest beispielsweise auf eine mögliche Schwangerschaft oder bei der Blutzuckerbestimmung durch den Patienten seit Jahrzehnten etabliert. Kontrovers diskutiert wird derzeit, inwieweit ein für Jedermann erhältlicher HIV Heimtest die Verbreitung der gefährlichen Immunschwächekrankheit eindämmen helfen könnte.



Der große Vorteil eines HIV Heimtest ist, ihn in vollständiger Anonymität durchführen zu können. Etwaige zu überwindende Hemmschwellen wie sich einer fremden Person sich anvertrauen zu müssen gibt es dabei nicht - man könnte damit einen Teil der ca. 15.000 in Deutschland lebenden HIV-positiven Menschen die von Ihrer Infektion keine Kenntnis haben, erreichen. Damit wäre es möglich, neue HIV Infektionen zu verhindern und Betroffenen können schneller mit einer lebensrettenden Therapie beginnen.



Bisher ist dessen Anwendung in Deutschland nur durch erfahrene Ärzte und Gesundheitsbehörden gedacht.



Ausführliche Informationen erhalten Sie im Internet unter

http://medlab-online.com/de/home-hiv-test


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Phil Doughty (Tel.: 0044 203 318 2751), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 374 Wörter, 3402 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von MedLab-Online.com lesen:

MedLab-Online.com | 17.07.2014

Der HIV Schnelltest ist nicht mehr wegzudenken

Bei der Aufnahme von Notfallpatienten kommt es in Kliniken häufig auf Schnelligkeit an, Minuten entscheiden manchmal über Leben und Tod. Hier ist es von großer Bedeutung, den Infektionsstatus eines noch unbekannten Patienten schnell und sicher zu ...
MedLab-Online.com | 04.06.2014

Medizinische Schnelltests ersetzen aufwändige HIV-Laboranalysen

Nach Auskunft des Robert-Koch-Institutes sind in Deutschland Ende 2013 ungefähr 80.000 Menschen von einer HIV Infektion betroffen. Insbesondere war zu beobachten, dass sich seit zwei Jahrzehnten besonders bei Personen mit einem Lebensalter von über...