info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
GCE Energy Consulting GmbH |

XII. Internationales Forum für industrielle Sicherheit

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Die GCE Firmengruppe begrüßt ein internationales Fachpublikum aus Politik und Wirtschaft zum produktiven Gedankenaustausch in St. Petersburg.

St. Petersburg (RU), 28.05.2014 Bereits zum zwölften Mal öffnete das internationale Forum für industrielle Sicherheit am gestrigen Dienstag seine Pforten. Delegationen aus 14 Ländern, darunter Vertreter führender Industriekonzerne, staatlicher Aufsichtsbehörden und zwischenstaatlicher Organisationen sind angereist, um ihre Erfahrungen im Kampf gegen technische Störfälle auszutauschen.



Die russischen Kollegen der GCE Firmengruppe, die das Forum veranstalten, freuen sich über ein buntes, internationales Teilnehmerfeld. Amerikanische, ost- und westeuropäische Experten werden im Rahmen der elf geplanten Veranstaltungen über 40 Fachvorträgen halten. Unter anderem werden sich dabei Vertreter der UNECE und MAGATE, sowie Mitglieder des Exekutivkomitees der GUS Staaten und des russischen Ministeriums für Katastrophenschutz zu Wort melden.



Auf der Tagesordnung stehen neben Diskussionen zum aktuellen Stand der industriellen Sicherheit weltweit auch ein Überblick über gesetzliche Änderungen, Best Practices zur Vorbeugung technischer Störfälle, sowie Innovationen im Bereich Risikoanalyse.



Der heutige Mittwoch steht ganz im Zeichen der Energielogistik und die Besucher erwarten interessante Einblicke die Themenbereiche `Sicherheit beim Betrieb von Tiefseepipelines` und `Brandschutz auf stationären Offshore-Plattformen`. Für morgen ist eine Konferenz des russischen Ministeriums für Katastrophenschutz geplant. Diese steht in engem Zusammenhang mit der Ausarbeitung eines neuen technischen Regelwerks für die Zollunion.



Das Internationale Forum für industrielle Sicherheit, das jedes Jahr traditionell in der Zeit der weißen Nächte stattfindet, schließt auch dieses Jahr (am 30. Mai) mit einer Pressekonferenz.



Für weitere Informationen stehen Ihnen die Mitarbeiter der GCE Energy Consulting GmbH gerne unter http://www.gce-europe.com, bzw. telefonisch unter +49 (0) 89 / 89 08 332 - 50 zur Verfügung.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Johannes Penzkofer (Tel.: +49 (0)89/8908332-50), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 256 Wörter, 2105 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von GCE Energy Consulting GmbH lesen:

GCE Energy Consulting GmbH | 30.10.2014

Plan C - Brüssel billigt staatliche Subventionen für neues AKW

Während andere EU Staaten eifrig auf den Atomausstieg hinarbeiten, sollen in Großbritannien bis 2030 acht neue Reaktoren gebaut werden. Zu Zeit sind dort 16 Atomkraftwerke im Einsatz. Aktueller Streitfall: Das geplante AKW Hinkley C im Südwesten E...
GCE Energy Consulting GmbH | 22.10.2014

Innovative Ansätze zur Energie-Erhaltung: Workshop in Dehradun (Indien)

Vom 28.-29. Nov 2014 findet der Workshop "Energy efficiency advancement methods for industries: trends and innovations" in Dehradun (Indien) statt. Organisiert wird dieser vom CSIR-Indian Institute of Petroleum und der GCE Firmengruppe. Den Veransta...
GCE Energy Consulting GmbH | 09.10.2014

Woher der Wind in Bayern weht

Energiewende. Grüner Strom. Atomausstieg. Ende 2022 soll das letzte AKW abgeschaltet und ein Drittel des deutschen Stroms aus erneuerbaren Energiequellen bezogen werden. Die Pläne der Bundesregierung sind ambitioniert. Doch sind sie realistisch ums...