info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Alabama Graphite Corp. |

Alabama Graphite erzielt im Rahmen der metallurgischen Analyse im Projekt Coosa in Alabama, USA bei großen Flocken einen Gewinnungsgrad von 25 % bzw. 28 %

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Vancouver, BC 5. Juni 2014 - Alabama Graphite Corp. (das 'Unternehmen') (TSXV: ALP) (OTCQB: ABGPF) (FRANKFURT: 1AG WKN: A1J35M) (ISIN: CA0102931080) freut sich bekannt zu geben, dass SGS Canada aus Lakefield (Ontario, Kanada) die Ergebnisse der ersten metallurgischen Auswertung von zusammengesetzten Graphitproben vorgelegt hat. Die Ergebnisse aus zwei Bohrkernproben aus dem Bohrraster und dem nördlichen Fence ergaben einen Gewinnungsgrad von 25 % bzw. 28 % in der Größenkategorie der großen (groben) Flocken mit einem Siebdurchgang von über 80. Darüber hinaus erzielten diese Konzentrate bei den ersten einfachen Flotationstests bereits einen Reinheitsgrad von über 93 % C(t). Im Rahmen einer Verfahrensoptimierungsstudie einschließlich Mahlung und Flotation dürften sich deutlich höhere Reinheitsgrade ergeben, was zu einer Senkung der Betriebskosten im nachgeschalteten Verfahren führt.

Das Unternehmen ist aufgrund der Analyseergebnisse zuversichtlich, dass im Zuge des weiteren Projektausbaus mit einer einfachen Flotation ohne umweltschädliche chemische Prozesse ein Konzentrat mit einem Reinheitsgrad von über 95 % C(t) gewonnen werden kann. Der Großteil der hochpreisigen Graphitkonzentrate liegt bei den größeren Flocken auf gleichem Niveau bzw. etwas über 95 % und wird derzeit für die Herstellung von sphärischem Graphit für den Einsatz in Lithium-Ionen-Batterien verwendet.

Zusätzlich konnten in diesen zusammengesetzten Proben Erzgehalte von 3,21 % bzw. 4,4 % C(g) ermittelt werden.

Das unternehmenseigene Projekt Coosa befindet sich in einem Gebiet, aus dem in der Vergangenheit bereits bedeutenden Mengen an Flockengraphit gefördert wurden. Das Projekt verfügt über wichtige Infrastruktureinrichtungen, eine gute Anbindung an Transportrouten und ein günstiges Klima, das einen ganzjährigen Produktionsbetrieb ermöglicht.

'Wir freuen uns, dass die Probenresultate selbst bei der einfachen Flotation so positiv ausfallen', erklärt Dr. Douglas Oliver, VP of Exploration. 'Beim ersten Versuch einer umfassenden metallurgischen Analyse einen derartigen Anteil an groben Flocken und einen so hohen Reinheitsgrad zu erzielen, ist bemerkenswert. Dies bringt uns der Produktion einen weiteren Schritt näher.'

Hauptziel des Programms auf Scoping-Ebene ist es, jene Zonen zu bestimmen, die augenscheinlich am besten auf die metallurgische Analyse ansprechen und die beste Größenverteilung der Graphitflocken aufweisen. Für die aussichtsreichsten Zonen wird ein komplettes Fließdiagramm erstellt.

'Diese ersten Ergebnisse sind äußerst vielversprechend und stellen unsere soliden Wirtschaftskennzahlen in Verbindung mit unseren Bemühungen, der umweltfreundlichste Graphitbetrieb der Welt zu werden, unter Beweis. Die Tatsache, dass die ersten Tests bereits Konzentratgehalte von 93 % erzielen konnten, stimmt uns optimistisch. Wir glauben, dass wir diese Konzentratgehalte mit einem optimierten Fließdiagramm entscheidend steigern und so das nachgeschaltete Verfahren extrem kosteneffizient gestalten können', so CEO Ron Roda. 'Außerdem muss betont werden, dass es noch mehrere andere nicht erkundete Zonen mit noch vorteilhafteren geophysikalischen Signaturen als im Bohrraster gibt. Das Unternehmen ist derzeit damit beschäftigt, diese Zonen zu erkunden, und wird die entsprechenden Ergebnisse voraussichtlich in den nächsten Monaten veröffentlichen.'

Rick Keevil, P. Geo., ein Director des Unternehmens und VP of Project Development, hat als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 den Inhalt dieser Pressemeldung geprüft.

Über Alabama Graphite:

Alabama Graphite Corp. ist ein Graphitexplorations- und -erschließungsunternehmen, das über seine 100 %-Tochter Alabama Graphite Company Inc. in Coosa County (Alabama) sein Vorzeigeprojekt, das Graphitprojekt Coosa, betreibt. Das Projekt erstreckt sich über eine Fläche von 40.000 Acres und liegt in einem Gebiet, in dem bereits in größerem Umfang kristalliner Flockengraphit gefördert wurde. Am Graphitprojekt Coosa, das sich auf Privatgrund befindet, hält Alabama Graphite sämtliche Lizenzrechte. Das unternehmenseigene Konzessionsgebiet verfügt über wichtige Infrastruktureinrichtungen, eine gute Anbindung an Transportrouten und ein günstiges Klima, das einen ganzjährigen Produktionsbetrieb ermöglicht. Das Unternehmen veröffentlichte im Juli 2013 eine erste Mineralressourcenschätzung, die im März 2014 überarbeitet wurde, ist nach wie vor mit der Definition des 'ökologischen Fußabdrucks' für das Graphitprojekt Coosa beschäftigt und wird schon bald mit den Arbeiten im unternehmenseigenen Graphitprojekt Hearst in Nord-Ontario beginnen. Für weitere Informationen und Neuigkeiten zum Unternehmen besuchen Sie bitte die Webseite www.alabamagraphite.com.

ALABAMA GRAPHITE CORP.

Ron S. Roda

President & Chief Executive Officer

(609) 785-1581

rroda@alabamagraphite.com

www.alabamagraphite.com

Haftungsausschluss für zukunftsgerichtete Informationen

Dieser Pressebericht enthält zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen, die auf den Annahmen der Unternehmensführung basieren und den aktuellen Erwartungen von Alabama Graphite Corp. entsprechen. Im Rahmen dieser Pressemeldung sollen mit der Verwendung von Wörtern wie 'schätzen', 'prognostizieren', 'glauben', 'erwarten', 'beabsichtigen', 'planen', 'vorhersehen', 'können' oder 'sollten' bzw. der verneinten Form dieser Wörter oder Abwandlungen davon bzw. ähnlichen Wörtern zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen ausgedrückt werden. Solche Aussagen und Informationen spiegeln die aktuelle Meinung von Alabama Graphite Corp. in Bezug auf Risiken und Ungewissheiten wider, die dazu führen können, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen der zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen unterscheiden.

Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen typischerweise bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und sonstigen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens bzw. andere zukünftige Ereignisse wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen direkt oder indirekt genannt wurden.

Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Meinungen und Schätzungen des Managements zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Aussagen und Alabama Graphite Corp. ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, wenn sich Annahmen, Schätzungen und Meinungen bzw. die jeweiligen Umstände ändern sollten. Den Anlegern wird empfohlen, sich auf zukunftsgerichtete Aussagen nicht vorbehaltslos zu verlassen.

Alabama Graphite Corp. weist darauf hin, dass die oben aufgelisteten Faktoren keinen Anspruch auf Vollständigkeit erheben. Anleger und andere Personen sollten, wenn sie sich bei ihren Entscheidungen auf zukunftsgerichtete Aussagen von Alabama Graphite Corp. stützen, die zuvor erwähnten Faktoren sowie andere Unsicherheiten und mögliche Ereignisse ausreichend berücksichtigen. Alabama Graphite Corp. geht auch davon aus, dass keine wesentlichen Faktoren wirksam werden, die zu einer Abweichung solcher zukunftsgerichteter Aussagen und Informationen von den tatsächlichen Ergebnissen oder Ereignissen führen würden. Die Liste dieser Faktoren ist allerdings nicht vollständig und unterliegt Änderungen, und es kann daher nicht garantiert werden, dass solche Annahmen mit dem tatsächlichen Ergebnis solcher Faktoren übereinstimmen.

DIE TSX VENTURE EXCHANGE UND DEREN REGULIERUNGSORGANE (IN DEN STATUTEN DER TSX VENTURE EXCHANGE ALS REGULATION SERVICES PROVIDER BEZEICHNET) ÜBERNEHMEN KEINERLEI VERANTWORTUNG FÜR DIE ANGEMESSENHEIT ODER GENAUIGKEIT DES INHALTS DIESER PRESSEMELDUNG.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Alabama Graphite Corp., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1235 Wörter, 15421 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Alabama Graphite Corp. lesen:

Alabama Graphite Corp. | 03.02.2016

Alabama Graphite Corp. meldet positive Ergebnisse aus dem Testlauf der Pilotanlage im Graphitprojekt Coosa in Coosa County, Alabama, USA

Alabama Graphite Corp. meldet positive Ergebnisse aus dem Testlauf der Pilotanlage im Graphitprojekt Coosa in Coosa County, Alabama, USA Ausbau eines Projekts zur Herstellung von Graphit in Batteriequalität in den Vereinigten Staaten von Amerika ...
Alabama Graphite Corp. | 20.01.2016

Unabhängige Testergebnisse: Alabama Graphite Corp. gelingt die Herstelleung von Hochleistungs-CSPG für Lithium-Ionen-Batterien

Unabhängige Testergebnisse: Alabama Graphite Corp. gelingt die Herstelleung von Hochleistungs-CSPG für Lithium-Ionen-Batterien Weiterentwicklung eines Graphitprojekts für die Batterieindustrie in den Vereinigten Staaten TORONTO, ONTARIO - (19. ...
Alabama Graphite Corp. | 15.01.2016

Alabama Graphite Corp. stellt Unternehmensupdate bereit

Alabama Graphite Corp. stellt Unternehmensupdate bereit Weiterentwicklung eines Graphitprojekts für die Batterieindustrie in den Vereinigten Staaten TORONTO, ONTARIO - (14. Januar 2016) - Alabama Graphite Corp. (AGCoder das Unternehmen) (TSX-V:A...