info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
DESEOMA |

7 radikale Ideen, um Ihr gesamtes Online-Business zu explosivem Zuwachs zu verhelfen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Automatisierung ist schließlich jener "heilige Gral" im Internet- und Informationszeitalter! Die Entfaltung geht vor allem hierbei mit enormer Schnelligkeit vorwärts.

Wo es damals noch kantige Link-Generatoren oder klobige Webseiten-Submitter gab, so kann man heutzutage bereits auf eine Masse smarter Automatisierungstools zurückgreifen. Die technische Gesamtheit reicht gegenwärtig von halbautomatisierten Contentaufbau & Linkaufbau, über Trafficaufbau, Tracking, Email-Marketing bis hin zu Partner-Marketing.



Das dies aus technischer Ansicht bislang längst nicht das berühmte "Ende der Fahnenstange" ist, dies wird uns insbesondere erneut beeindruckend von den bekannten Marketing-Profis Heiko Häusler und Tobias Knoof vor Augen geführt. Beide haben sich im Herbst letzten Jahres hinter verschlossenen Türen wortlos & geheim auf eine gemeinsame Linie geeinigt und ihre beiden Firmen via Fusion zusammen geschlossen. An und für sich war dieses Achtungszeichen für die Kenner der Szene derzeit gewaltig genug. Doch der wahre Leitgedanke des Zusammenschlusses war anscheinend (man höre und staune!) der Aufbau eines Online- & Offline basierten internationalen Franchise-Systems für die nächsten Jahre.



Das beide keine kleinen Brötchen backen, dass haben sie durch ihre Millionenumsätze und Megalaunches bereits im Vorfeld bewiesen. Was sie zurzeit allerdings auffahren, lässt wirklich auch den geneigten Kritiker große Augen machen: Im Sommer hatte sich nun Heiko Häusler den Franchise-Profi Thomas M.Duda aus Nürnberg geangelt, der seine Finger bei dem Aufbau des milliardenschweren Franchise-Riesen "conrad electronics" im Spiel hatte. Knapp darauf starteten alle beide eigenhändig ein Franchise-System, was nach bloß 6 Monaten mit ca. 100 Filialen im DACH-Raum aufwarten kann. Genauso wie Knoof, der allerdings einige Monate später in den Startlöchern stand.



Im Frühling wurde dann die Verschmelzung der drei Marketing-Schwergeschütze bekannt gegeben wie auch das Unternehmen OneBiz bei dem IMK in Berlin vorgestellt, wo es sogleich einen Rekordumsatz seit Bestehen des IMK erreichte. Dabei ist es mir geglückt, einen der ersten Accounts des neuen Cloud-Services OneBiz zu kriegen. OneBiz - ein Begriff der aktuell seit Monaten durch die Branche geistert und allerdings im Vorfeld für manche Aufgeregtheit sorgte. Jener neue Dienst soll in Zukunft laut Aussage der Betreiber manche äußerst einfache Chancen bieten, so gut wie automatisiert Content-, Traffic- & Linkaufbau zu betreiben und das Wachstum des eigenen Unternehmen zu beschleunigen. Die 7 fundamentalsten Tricks möchte ich in diesem Zusammenhang kurz präsentieren:



7 extreme Tricks, um Ihr Unternehmen auf die Überholspur zu steuern



1. Denke in geschlossenen Systemen.

Es ist keinesfalls neu, dass clevere Web-Services in gemeinschaftlichen Systemen aufgebaut werden. Das heißt überspitzt formuliert: Neue Nutzer kommen hinein, keiner kommt raus. Die Idee dahinter ist jedoch simpel: Man baue Webseiten, Services, Cloud-Architekturen, Marketing-Funnels oder Trichter in gemeinschaftlichen Systemen auf und lasse die Benutzer im System zirkulieren (Schlüsselwort Facebook, Youtube, Xing oder Google).



2. Baue einen viralen Loop in das Gebilde.

Eine dieser smartesten Ideen für heftiges Vergrößerung, die ich seit langem im Netz entdeckt habe und über die auch Tobias Knoof bei dem IMK in Berlin und der OneBizCON in Stuttgart gesprochen hat. Es geht im Herzstück darum, in ein geschlossenes System sogenannte "inhärente Viralität" einzuarbeiten, so dass durch die Verwendung des Dienstes, Services oder der Website eigenhändig die Viralität entsteht. Werden aus 100 Anwendern am nächsten Tag minimal 101 Anwender, spricht man von einem viralen Loop und die Internetseite fängt an exponentiell zu sprießen (Stichwort: "Butterfly-Marketing")



3. Klone das System samt viralen Loop.

Hat man die Systematik des viralen Loops einmal aufgebaut, so besteht der nächste Abschnitt für gewaltiges Wachstum darin, dieses in sich geschlossene, über einem Viral-Loop versehene System, nach dem Maxime der Selbstähnlichkeit so oft wie möglich zu verdoppeln. Genau so wie es die Natur macht, ist es das Ziel, dass zu replizieren, was aus sich selber heraus wächst. Entsprechend dem Samen einer Blume, der gegenwärtig das volle Potential enthält und sich mithilfe jeder neuen Blume und deren Samen weiter verbreitet.



4. Verhelfe dem System zu fraktalem Wachstum.

Große Netzwerke wie auch Skype, Xing, Linkedin, Youtube oder Facebook haben es stets wieder vorgemacht. Jene Netzwerke überlegen in keiner Weise in "Linkaufbau", diese denken in "viralen Loops" und der Verbreitung & Duplikation der gleichen. Exakt konstruiert führt die Duplikation geschlossener Systeme (viraler Loops, Zellen, Samen) zu fraktalem Wachstum. Websites, Accounts oder Profile "verdoppeln" sich auf selbstähnliche Art. In jedem dieser "Körner" ist Viralität, Ähnlichkeit & Existenzfähigkeit inhärent integriert.



5. Dupliziere die "Genetik" des Unternehmens.

Als Genetik des Unternehmens werden nicht selten die Prozesse, Systeme, Abläufe und Dokumentationen verstanden. Für immenses Wachstum reicht es somit keinesfalls, geschlossene Systeme zu gestalten, in jene einen viralen Loop zu integrieren und das geschlossene System zu vervielfältigen und zu fraktalen Zuwachs zu verhelfen. Besonders zügiges Wachstum entsteht, sobald in jedem Ebenbild (Zelle, Samen, geschlossenem System) die komplette Vererbungslehre der "Stammfirma" mitgeklont wird. Ziemlich so wie es Filial- oder Franchise-Systeme vormachen. Jede Kopie ein Original!



6. Arbeite mithilfe der EKS-Methode.

Als einen der stärksten Wachstums-Treiber bei Filial- und Franchise-Systemen (welche an sich schon total rapide entwickeln können), wird immer wieder die sogenannte Lehre der "Engpass-konzentrierten Strategie" (kurz EKS) von Wolfgang Mewes erwähnt. Markant ist in diesem Zusammenhang, dass bei genauerer Überprüfung ein Hauptanteil jener Franchise-Systeme am Markt und auch unzählige Großkonzerne seit Jahren engagiert getreu dem EKS-Leitfaden funktionieren. Die Strategie arbeitet an den Schwachstellen, den sogenannten "Engpässen" einer Firma und behebt selbige sukzessiv. So wie es die Natur macht. Keinesfalls durchgehend übermäßiges Gießen, statt dessen Behebung von Schwachpunkten mit Hilfe von "Entwicklung" bringt die Natur (eines Unternehmens) zur Weiterentwicklung & Vergrößerung.



7. Automatisiere die Schlüsselprozesse.

Der Code für fundamentales Wachstum ist jedoch, die Hauptprozesse, ebenso wie vornehmlich die Ressourcen zehrenden Prozesse in der Firma, zu untersuchen, zu standardisieren und als Folge verstärkt zu automatisieren. Man denke in diesem Zusammenhang an solche Zeitfresser wie Content-, Traffic- oder Linkaufbau. Smarte Software-Tools oder Cloud-Services schaffen dies ganz übernehmen und die genannten Prozesse "easy" auslagern und automatisieren.



Exakt an dieser Stelle setzt der neue Cloud-Service OneBiz an. Dieser Dienst versteht sich als riesiger "Social Autoresponder", von welchem aus man seine Inhalte wahllos im World Wide Web zeitgesteuert (Scheduling) publizieren kann. Dies dürfte in der Tat zu enormen Content-, Link- und Trafficaufbau für jedweden verschiedenen Nutzer führen, ohne das Google ein Problem hierbei hat. Jedweder Inhalte können hiermit gespinnt und folglich "unique" in die eigenen Profile auf Artikelseiten, Videoseiten, Presseseiten, Newsseiten, Blogs, Foren, Communities oder Social Profilen veröffentlicht werden. Und selbst wenn Google die eigene Onlinepräsenz kickt, so kommt der Traffic dennoch von anderen Webseiten und das Business läuft weiter.



Ich gerade zwar mitnichten leicht aus dem Häuschen, jedoch wer Knoof & Häusler kennt, jener weiß, dass es auf gut deutsch mal wieder richtig "krachen" könnte. Und das hierbei mit Zuversichtlichkeit ein außergewöhnlich cooles Tool erscheinen wird, wenn sogar noch ein gestandener Franchise-Experte wie Thomas M. Duda die Finger im Spiel hat. Die Äußerung alleinig, dass zwei ehemalige Konkurrenten (welche es eigentlich nicht notwendig hätten) mit ihren Firmen fusionieren, ist wirklich deutlich genug. Soweit ich weiß, soll das System auch gleich mehrsprachig und in unterschiedlichen Währungen zur Verfügung stehen. Ich selber habe mir gegenwärtig einen Account nun reserviert, da es nach offizieller Webseite nur eine begrenzte Menge zum Beginn geben wird, um die Systemstabilität zu gewährleisten. Die Anmeldung ist zwar im Großen und Ganzen erst einmal unverbindlich, doch man weiß ja niemals, und so hat man zumindest schon mal "den Finger drauf".



Sofern man sich den augenblicklichen Prelaunch und die entstandene Aufregung anschaut, dann kann man nur den Hut ziehen, wie die Großen der Branche es immer erneut schaffen, eine solche Beachtung zu entfachen. Über 11.000 Leute global haben sich momentan angemeldet. Eine Anzahl, die meines Wissen nicht einer in der deutschen Branche vorzeigen kann. OneBiz scheint den "Problem-Nerv" der Branche getroffen zu haben. Ich bin nervös wie es weiter geht und werde die Entstehung weiter überwachen & darüber reden!



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Sven Schindler (Tel.: 01773036508), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1289 Wörter, 9861 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von DESEOMA lesen:

DESEOMA | 02.07.2014

Abzocke im Internet - Der offizielle Test für Online Geld verdienen Coachings und Tools

Aufgrund der Vielfalt an verschiedenen Produkten im Bereich Geld verdienen, haben es Einsteiger schwer das für sie richtige Produkt zu finden. Oftmals werden durch übertriebene Promotion und Werbung, Hoffnungen und Träume erzeugt, dass man im Inte...
DESEOMA | 11.06.2014

Geld verdienen im Internet - Vergleiche einfach und schnell die Angebote

Mit der Website online-geldverdienen-tipps.de ist ein neues Portalen entstanden, welches es sich zur Aufgabe gemacht hat, die verschiedensten Angebote zu sortieren, katalogisieren und miteinander zu vergleichen. Damit wird es für jeden, der sich mit...