info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Wyconn GmbH |

Wyconn wird Teil des Industrial Internet Consortium (IIC)

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Wyconn hat bekannt gegeben, dass es dem Industrial Internet Consortium (IIC) beigetreten ist.

DER "RADICALLY SIMPLER" ANSATZ DES UNTERNEHMENS WURDE ENTWICKELT, UM DIE EINFÜHRUNG DES INDUSTRIELLEN INTERNETS IN ALLEN INDUSTRIEZWEIGEN ZU BESCHLEUNIGEN



-- /via JETZT-PR/ -- Wyconn hat heute bekannt gegeben, dass es dem Industrial Internet Consortium (IIC) beigetreten ist. Die Organisation wurde Anfang dieses Jahres von AT&T, Cisco, GE, IBM und Intel gegründet, um die Einführung des Industriellen Internets zu unterstützen.



Wyconns Produkte für OEMs, Industrieunternehmen, und Telekommunikationsanbieter kombinieren die Funktionen eines Routers, WLAN-Access Points, sowie einer Firewall, die alle durch ein zentrales enterprise-fähiges Management verwaltet werden. Jedes Wyconn Device verfügt über eine eingebaute SIM Karte, die zur globalen, providerübergreifenden Datenübertragung aktiviert ist. Der Wyconn-Lösungsansatz senkt die Kosten sowie die benötigte Zeit für Masseninstallationen zur Vernetzung von Sensoren, Maschinen, Menschen und Organisationen.



"Das Industrial Internet Consortium wurde als eine internationale Organisation gegründet, und wir sind begeistert, über den Beitritt von Wyconn als eines unserer ersten Europäischen Mitglieder", sagte Dr. Richard Soley, Executive Director des IIC.

"Wyconn versteht die praktischen Herausforderungen mit Installationen im großen Maßstab und wir freuen uns, auf ihre Expertise zurückzugreifen, um das Wachstum des Industriellen Internets zu beschleunigen."



Das Industrielle Internet, auch Machine to Machine (M2M) oder das Internet of Things (IoT) genannt, soll 50 Milliarden Dinge, laut Schätzungen sogar bis zu 200 Milliarden, im Jahr 2020 vernetzen.



"Durch die Arbeit mit einigen von Europas größten Unternehmen in den vergangenen Jahre haben wir aus erster Hand die Bedeutung, Kosten und Komplexität von Installationen im großen Maßstab verstanden", sagte Adi Reschenhofer, Geschäftsführer von Wyconn. "Das hat uns dazu gebracht, Wyconn im vergangenen Jahr zu gründen und mit der Einführung unserer Produkte dieses Jahres dem Industrial Internet Consortium beizutreten.

Der "radically simpler" Ansatz von Wyconn Produkten kombiniert die Einfachheit der Installation moderner Consumer Geräte mit dem zentralen enterprise-fähigen Management, die von Industrieunternehmen, Telekommunikationsanbietern und Service Providern benötigt werden, um hunderte oder tausende Geräte zu verwalten.



Zusätzlich können auf Wyconn Devices Anwendungen zentral installiert, verwaltet und aktualisiert werden. Standard Anwendungen wie der Wyconn Router Companion, der Out-of-Band Management für Router oder Switches bietet, und der Wyconn Branch Connector für die Vernetzung von Unternehmensstandorten sind bereits jetzt verfügbar.



Wyconn wird an dem IIC Quartalstreffen in Boston, USA am 18. und 19. Juni teilnehmen.

Diesen Herbst wird das Unternehmen and der CTIA Super Mobility Week (9. - 11. September) in Las Vegas und am M2M Innovation World Congress (22. - 24. September) in Marseille teilnehmen.





Über das Industrial Internet Consortium



Das Industrial Internet Consortium ist eine Organisation mit offener Mitgliedschaft, gegründet um die Entwicklung, Einführung und weitläufige Verwendung von vernetzten Maschinen und Geräten, sowie intelligenten Analysetools zu beschleunigen.

Gegründet von AT&T, Cisco, General Electric, IBM und Intel im März 2014, beschleunigt das IIC die Nutzung von Technologien des industriellen Internets. Besuchen Sie www.iiconsortium.org.





Über Wyconn



Wyconn ist führender Anbieter von M2M/IoT und Business Connectivity Lösungen. Unter dem Motto "radically simpler!" werden Wyconn Devices rasch und unkompliziert in Betrieb genommen, kommunizieren über eine eingebaute SIM Karte unmittelbar bei aktiver Stromversorgung mit einer zentralen Management-Cloud und können selbst bei skalierbarsten Stückzahlen von mehreren tausend Geräten einfach und zentral verwaltet werden.

Um einen maximalen Value-Add anzubieten, können auf Wyconn Devices schwerpunktmäßig Applikationen für OEMs, Industrieunternehmen und Telekommunikationsanbieter betrieben werden.





Detaillierte Produkt- und Unternehmensinformationen finden Sie auf wyconn.com.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Adi Reschenhofer (Tel.: +43 664 2451353), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 564 Wörter, 4632 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema