info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Telematik-Markt.de |

Entlastung für die Entsorgungsbranche durch Telematik-Lösung von AIS

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Ulm, 02.07.2014.
Branchen-Telematik ist vielfältig, denn vom Kurier bis zum Winterdienst sind die Anforderungen an eine Telematik-Lösung sehr speziell. Gleiches gilt auch für die Entsorgungs- bzw. Abfallmanagement-Branche. Reicht in vielen Fällen eine reine Positionsbestimmung, können in diesem Bereich wesentlich mehr technische Möglichkeiten ausgeschöpft werden - um konkurrenzfähig zu bleiben, müssen sie das auch.


Modularer Aufbau für individuelle Lösungen
Das Telematik-System von AIS ist hierbei erstmal als ein gewisser Standard zu verstehen, welcher in Rohform bereits eine große Hilfe darstellt, aber durch einen modularen Aufbau und die damit möglichen Individualisierungsmöglichkeiten für verschiedenste "Anforderungstöpfe" zu einem passenden Deckel werden kann.
Android, Windows oder doch der klassische Barcode-Scanner?
Wichtig war den Ulmer Spezialisten hier auch besonders, dem Kunden keine Hardware aufzwingen und so lässt sich das System nicht nur über Barcode-Scanner namhafter Hardware-Partner von AIS-bedienen, sondern auch über Android- und Windows-Phones. Diese fungieren dann als nahezu gleichwertiger Ersatz und bieten dem Kunden mehr Freiheit bei der Wahl seiner Hardware. Auch Container mit RFID-Kennung können erfasst werden.
Diese mobilen Geräte – ob nun Scanner, RFID-Empfänger oder Smartphone - nehmen eine Schlüsselrolle im gesamten System ein. So leitet die per Schnittstelle mit Aufträgen aus dem Abfallwirtschaftssystem gefütterte AIS-Lösung die Fahrzeugflotte über ihre Routen und merkt sich dabei deren Position und Strecken. Über die mobilen Endgeräte wird die Arbeit dokumentiert - ohne Zettel und mit minimalem Aufwand. Auch lassen sich die Auftragsstatus individualisieren, denn nicht immer geht es nur um volle und leer Container, sondern auch um deren Reinigung – um eben all diese Facetten abzudecken, wurde das System so individualisierbar gestaltet. Es werden die abgeholten Tonnen mit ihrem jeweiligen Code gescannt und so essentielle Sicherheit für das Unternehmen geschaffen – denn man hat einen klaren Nachweis über die erledigte Arbeit.
Für die Herausforderungen der Entsorgungsbranche
Wie im Winterdienst muss sich auch die Entsorgungsbranche häufig mit Beschwerden von Einwohnern auseinandersetzen, die ein Ausbleiben der Müllabholung bemängeln. Besonders in Mehrfamilienhaushalten ist hier aber oftmals die Tonne einfach innerhalb kurzer Zeit wieder voll – ein immer wiederkehrendes Problem, welches zumeist durch erhöhtes Abfallvolumen eines Nachbarn ausgelöst wurde und nicht durch ein Fernbleiben des Entsorgungsdienstleisters. Daher ist es wichtig, dass diese Unternehmen jederzeit über einen eindeutigen Nachweis verfügen.
Eckdaten zur AIS-Telematik-Lösung für Entsorger:
• Erfassung unterschiedlicher Containerarten mit Barcode oder RFID
• Integration in bestehende Abfallwirtschaftssysteme
• Papierlose Disposition und Bearbeitung aller Aufträge vor Ort in Echtzeit
• Erfassung von Füllstand und Verbleib von Containern/Behältern
• GPS-Nachweis und Fotografie
• UVV-Containerprüfung

Zur Meldung auf Telematik-Markt.de

http://telematik-markt.de/telematik/entlastung-f%C3%BCr-die-entsorgungsbranche-durch-telematik-l%C3%B6sung-von-ais


Web: http://www.telematik-markt.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Peter Klischewsky (Tel.: +49 4102 20545-40), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 385 Wörter, 3276 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Telematik-Markt.de lesen:

Telematik-Markt.de | 21.02.2017

Forschungsprojekt: Autonom disponierendes Transportmanagementsystem

Hamburg, 21.02.2017. Die initions AG hat jetzt unter dem Namen ROAD ein Forschungsprojekt initiiert, in dessen Rahmen das Transportmanagementsystem Opheo zu einem autonomen selbstdisponierenden System weiterentwickelt werden soll. Ziel ist, dass die...
Telematik-Markt.de | 20.02.2017

Neue Module erweitern das Telematik-Angebot der EGO FTS GmbH

Beelen, 20.02.2017 (msc). Das Unternehmen EGO FTS GmbH aus Beelen im Münsterland bietet in diesem Jahr gleich eine ganze Palette an neuen Telematik-Modulen für Fuhrparks. Fahrerdaten-, Tätigkeitsberichte-, Tacho- und Fahrerkarten-Modul wurden n...
Telematik-Markt.de | 20.02.2017

Anwendertest: Qualität statt Quantität bei den Fuhrparkdaten

Löningen, 20.02.2017 (msc). Wer über einen großen Fuhrpark verfügt, bei dem sammeln sich auch viele Daten. Die verschiedensten Interessen müssen berücksichtigt werden. Nicht nur der Kunde soll die bestmögliche Qualität erhalten, pünktlich u...