info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
teltarif.de Onlineverlag GmbH |

Phablet: Großes Smartphone oder kleines Tablet?

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Die Vor- und Nachteile der hybriden Alleskönner


Irgendwo zwischen Smartphone und Tablet befindet sich die Geräteklasse der Phablets oder auch Smartlets genannt. Mit 5,5 Zoll - 14 Zentimeter in der Diagonale - und längst schon größer bieten die Smartphone-Riesen ordentlich Platz auf dem Display. Der...

Göttingen, 03.07.2014 - Irgendwo zwischen Smartphone und Tablet befindet sich die Geräteklasse der Phablets oder auch Smartlets genannt. Mit 5,5 Zoll - 14 Zentimeter in der Diagonale - und längst schon größer bieten die Smartphone-Riesen ordentlich Platz auf dem Display. Der wesentliche Unterschied zum großen Bruder - dem Tablet - ist einzig die Telefonfunktion. Eine wachsende Auswahl an Phablets zeigt, dass auch die Nachfrage steigt. Doch nicht für jeden scheint so ein Gerät praktisch zu sein. "Das Format und ein höheres Gewicht können Gespräche im wahrsten Sinne des Wortes erschweren", sagt Marleen Frontzeck vom Onlinemagazin teltarif.de.

Bedeutender Vorteil des Phablets ist zweifellos das große Display - wer viel im Internet surft und sich gern Videos und Bilder anschaut, kann nie genug Display-Fläche haben. Aber nicht nur im Multimediabereich, sondern auch bei der generellen Bedienung und bei der Bearbeitung von Dokumenten bietet ein großes Display mehr Komfort. Tipp- und Eingabefehler werden eher vermieden. Vor einem Phablet-Kauf sollten Verbraucher aber ihr Telefonier-Verhalten überprüfen. "Werden Gespräche häufig länger geführt, können Smartphone-Giganten in der Hand und am Ohr unbequem werden. Ein Headset kann allerdings Abhilfe schaffen und ist eine Überlegung wert", rät Frontzeck.

Besonders sollten Nutzer auch die Gerätespezifikationen betrachten. Nicht immer bieten die großen Geräte auch eine ausreichende Leistung. Achten Sie vor allem auf eine gute Prozessorleistung und eine ausreichende Display-Auflösung von mindestens 720 mal 1280 Pixel. Manche Geräte, die als Schnäppchen angeboten werden, genügen zwar für ein wenig Surfen, machen bei Multimedia-Anwendungen aber schlapp und somit keinen Spaß mehr.

"Wenn Verbraucher Videos ruckelfrei sehen und auf lange Ladezeiten verzichten möchten, sollten Phablets mit mehr als einem 1,2-GHz-Dual-Core-Prozessor und 512 MB RAM Arbeitsspeicher ausgestattet sein", sagt Frontzeck.

Eine Übersicht mit aktuellen Phablets finden Sie hier: http://www.teltarif.de/riesen-smartphone-ueber-5-5-zoll


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 279 Wörter, 2134 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von teltarif.de Onlineverlag GmbH lesen:

teltarif.de Onlineverlag GmbH | 09.01.2017

Smartphone-Messenger: Achten Sie auf den Datenschutz

Berlin/Göttingen, 09.01.2017 - Nachrichtendienste wie WhatsApp, iMessage, Skype, Blackberry Messenger und Threema sind inzwischen nicht mehr wegzudenken. Zudem dienen die sogenannten Instant-Messenger nicht mehr nur als Kommunikationsmittel. Marie-A...
teltarif.de Onlineverlag GmbH | 05.01.2017

Geisterroaming: Das steckt dahinter

Berlin/Göttingen, 05.01.2017 - Seitdem es die Möglichkeit des LTE-Roamings im EU-Ausland für deutsche Mobilfunkkunden gibt, erscheinen immer wieder Berichte über falsche Mobilfunk-Rechnungen nach Beendigung der Reise.Hierbei handelt es sich oft u...
teltarif.de Onlineverlag GmbH | 02.01.2017

Steuerungscodes: Eine Alternative zum Smartphone-Menü

Berlin/Göttingen, 02.01.2017 - Einfache Handys hatten früher überschaubare Funktionen, wodurch die Nutzer mit wenigen Fingertipps alles Wichtige einstellen oder finden konnten. Heute sieht das anders aus: Smartphones bieten eine Fülle an Möglich...