info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Avinci AG |

Avinci lädt Finanz- und Versicherungsbranche zum Brunch

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Avinci-Partner geben Expertentips zu Dokumenten-, Content und Customer Relationship Ma-nagement


Frankfurt, 14. September 2001 – Die Avinci AG – The Know-How Company mit Sitz in Frankfurt am Main veranstaltet am Freitag, den 12. Oktober 2001, ein Brunch für Entscheider aus der Finanz- und Versicherungsbranche. Diese können sich an diesem Tag über aktuelle Lösungen der anwesenden DMS (Dokumenten Management System)-, CMS (Content Management System)- und CRM (Customer Relationship Management)-Anbieter informieren. Mit den Herstellern FileNET, Vignette und Point, sind die jeweiligen Innovationsführer der Technologiebereiche vertreten. Fachvorträge beleuchten das Zusammenspiel und die wechselseitige Integrierbarkeit der Anwendungen: Dies ist eine der größten Herausforderungen für Banken und Versicherungen, um die Effizienz ihrer Geschäftsprozesse mit Hilfe moderner Technologie weiter zu verbessern.

Interessierte Unternehmen können sich zu der kostenlosen Veranstaltung, die von 10 bis 15 Uhr in den Räumen der Avinci-Lokation in der Insterburger Straße 7 in Frankfurt am Main stattfindet, im Internet unter http://www.avinci.de/brunch anmelden (Wegbeschreibung: http://www.avinci.de/brunch/anfahrt).


Erst Technologievernetzung ermöglicht besseren Kundenservice

Bei der Regulierung eines entstandenen Schadens sucht ein Versicherungskunde Informationen auf der Homepage seines Versicherers. Das CMS stellt ihm ein Portal zur Verfügung mit für ihn personalisierten Informationen und einer auf seine Verträge abgestimmten Frequently Asked Questions-Liste. Da der Kunde eine sehr spezielle Antwort sucht, findet er leider die gewünschte Information zunächst nicht. Zur Lösung des Problems drückt er den Call-Me-Back-Button, und das CRM-System verbindet ihn unverzüglich mit einem Kundenbetreuer im Call Center der Versicherung. Auf dem Bildschirm des Betreuers stellt das CRM die Historie zu dem Kunden dar. Der Kundenbetreuer kann sich über das DMS den bisherigen Schriftverkehr anschauen und den Kunden umfassend beraten. Während des Gespräches erfährt er, dass der Kunde weiteren Bedarf nach Produkten der Versicherung hat. Da der Betreuer Zugriff auf den Terminkalender der dem Kunden bekannten Vertriebsagentur hat, vereinbart er noch während des Telefongespräches einen Beratungstermin zwischen dem Kunden und der Agentur.


Erst die Kombination von DMS-, CMS- und CRM-Tools ermöglicht ein effizientes Zusammenspiel zwischen den Markting-, Vertriebs- und Serviceabteilungen und den Geschäftspartnern eines Unternehmens. Bearbeitungszeiten werden deutlich reduziert, während sich der Service für den Kunden stetig verbessert.


Die Technologie-Anbieter, die Avinci zum Brunch präsentiert, sind der Anbieter von E-Process- und E-Content-Management-Software FileNET, der Spezialist für integrierte Content Management-Applikationen Vignette sowie der CRM-Spezialist Point. Auf Anwenderseite zeigt die SEB-Bank auf, wie eine innovative, vollständig Web-basierende Lösung im Bereich Help Desk und Change Management in kürzester Zeit kostengünstig realisiert werden kann.


3.122 Zeichen bei durchschnittlich 82 Anschlägen (inklusive Leerzeichen)


Weitere Informationen:

Avinci Region Mitte GmbH

Thomas Lückertl

Insterburger Straße 7

D-60487 Frankfurt am Main

Telefon: +49 (0)178 – 88 55 - 027

+49 (0)69 – 50 95 95 - 027

Fax: +49 (0)178 – 99 88 55 - 02

E-Mail: crm@avinci.de

URL: www.avinci.de


Kurzprofil Avinci AG: Die Avinci AG – The Know-How Company ist ein IT-Consulting-Unternehmen, das auf E-Business spezialisiert ist. "Transforming Business into E-Business" – so lautet die Vision und beschreibt deutlich die Zielgruppe von Avinci, nämlich alle Unternehmen, welche die Notwendigkeit der Abwicklung von Geschäftsprozessen über das Internet erkannt haben. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Frankfurt am Main implementiert vom E-Business Consulting über E-Business Solutions bis hin zu E-Business Management alle relevanten Lösungen im Hinblick auf einen maximalen Return on Investment (ROI). Dabei fokussiert Avinci sein Geschäft auf Back-End-Lösungen für UNIX sowie Windows 2000 und Windows NT-Plattformen. Die Avinci AG ist eine Holding mit Sitz in Frankfurt. Das Unternehmen zählt zu den größten unabhängigen Start-ups im deutschsprachigen Raum. Anfang 2000 von sechs ehemaligen IBM-Managern gegründet, wurden bereits im gleichen Jahr in Frankfurt, München, Stuttgart, Düsseldorf, Ludwigshafen und Hamburg dezentrale Gesellschaften eröffnet. Mit der Gründung der Züricher Niederlassung am 01. Mai 2001 ist Avinci auch international tätig. Über 300 Consultants sind mittlerweile bei Avinci beschäftigt. Das dynamische Unternehmenswachstum wird auch in den wirtschaftlichen Kennzahlen deutlich. Seit der Gründung wurden in jedem Quartal schwarze Zahlen geschrieben. Der Gesamtumsatz im ersten Geschäftsjahr 2000 lag bei über 30 Millionen D-Mark. Der Börsengang ist in Abhängigkeit der Zielerreichung und sonstiger Umgebungsparameter ab dem Jahr 2003 angestrebt. Weitere Informationen unter www.avinci.de.


Agenda zum Avinci Brunch – Wie verbessere ich meinen Kundenservice?


Durch effizientere Geschäftsprozesse zu verbessertem Kundenservice: Die Integration von Dokumenten-, Content und Customer Relationship Management - Anwender und Anbieter berichten über das Zusammenspiel in der Praxis und stellen Lösungen für Marketing, Vertrieb und Service vor.

10:00 Uhr
Begrüßung


10:30 Uhr
Neue Lösungswege im internen Kundenservice der SEB
N. N., SEB IT Software


11:15 Uhr
Die vertikale CRM Lösung - Point Financial Services

11:45 Uhr
Die Integration von FileNET in Point
Andreas Rieger, Point Informations Systeme

12:00 Uhr
Pause


12:30 Uhr
Von der Technologie zum Business - Geschäftsprozesse über das Web
Ludger Helm, FileNET


13:15 Uhr
Integrierte Content-Management Applikationen mit Vignette
Norbert Schauermann, Vignette Deutschland


14:00 Uhr
Erfahrungsaustausch



Kurzprofil FileNET: FileNET ist führender Anbieter für prozessorientiertes Web Content Management und darauf aufbauenden unternehmenskritischen e-Business-Anwendungen. FileNET Lösungen erlauben es, Kunden, Partner und Mitarbeiter direkt in prozessintensive Geschäftstransaktionen einzubinden und so als Unternehmen erfolgreich in der globalen Wirtschaft voranzuschreiten. Mit seiner weltweiten Vertriebsorganisation vermarktet FileNET seine innovativen Produkte in über siebzig Ländern. Unterstützt wird FileNET dabei auch von seinem Partnerprogramm ValueNET, welches sich aus FileNET Partnern und Systemintegratoren zusammensetzt. Die FileNET GmbH, Bad Homburg, hat 1988 als deutsche Tochtergesellschaft ihre Tätigkeit als Vertriebs-, Beratungs- und Serviceorganisation aufgenommen. Die mehr als 350 namhaften Kunden in Deutschland werden von sechs Geschäftsstellen in Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Frankfurt, Stuttgart und München betreut. Weitere Informationen unter www.filenet.de.


Kurzprofil POINT Informations Systeme: Point Informations Systeme, 1989 in München gegründet, gehört zu den weltweit führenden Anbietern für e-CRM. Mehr als 100 Kunden in 36 Ländern setzen auf Point, um ihre unternehmensspezifischen Kommunikationsprozesse zu optimieren. Point unterstützt die erfolgreiche Umsetzung von innovativen Strategien zur Kundengewinnung, Kundenbindung und für den Kundenservice - und leistet somit einen wesentlichen Beitrag zum gesamten Unternehmenserfolg. Neben der branchenübergreifend angelegten CRM-Lösung e-point bietet Point mit e-point Financial Services eine dedizierte Lösung für den Finanzdienstleistungsmarkt. Beide Produkte basieren auf mehrsprachiger Multi-Channel-CRM-Technologie (Internet, WAP, traditionelle Clients) und konsolidieren vorhandene Frontend- und Backend-Systeme, Absatzwege und Kundeninformationen in eine vereinheitlichte Anzeige der Kundendaten. Zum Kundenstamm zählen beispielsweise Banken und Versicherungen wie die Allianz Gruppe, BHW Bank, Credit Suisse, Quelle Versicherung, SEB Bank, Vereinte Krankenversicherung AG, Volks-/Raiffeisenbanken und die WWK Versicherung, aber auch die TK-Dienstleister Debitel, France Telecom, MobileOne, Virgin Mobile oder das Einzelhandelsunternehmen Carrefour, der Tiefkühlkostlieferant Eismann und die Schweizerischen Bundesbahnen / SBB Cargo. Weitere Informationen unter www.pointinfo.de.


Kurzprofil SEB: Die SEB AG ist eine Tochter der SEB AB mit Sitz in Stockholm. Der Name SEB (Skandinaviska Enskilda Banken) steht für einen der größten Bank- und Finanzdienstleistungskonzerne in Nordeuropa. Sie ist in über 20 Ländern weltweit vertreten. Die Bank wurde 1856 in Stockholm als Enskilda Bank durch die Familie Wallenberg gegründet. Im Jahre 1972 erfolgte die Fusion mit der Skandinaviska Banken zur SEB. Durch Fusion mit der Versicherungsgesellschaft Trygg Hansa (später Trygg Life) stieg die SEB 1997 in das Versicherungsgeschäft ein. Im Jahre 2000 übernahm die SEB die BfG Bank AG und verfügt damit über ein Netz von 178 Filialen allein in Deutschland. Die Bilanzsumme beträgt zur Zeit rund 130 Milliarden Euro, das verwaltete Vermögen rund 110 Milliarden Euro. Der SEB-Konzern betreut insgesamt rund 4 Millionen Kunden, davon mehr als 800.000 e-Banking-Kunden. Die SEB beschäftigt insgesamt 20.300 Mitarbeiter und betreibt 634 Filialen.


Kurzprofil Vignette: Vignette (Nasdaq: VIGN) ist branchenführender Anbieter integrierter Content-Management Applikationen, welche von den erfolgreichsten Unternehmen der Welt (einschließlich Axel Springer Verlag, Daimler-Chrysler, Deutsche Telekom und Lufthansa) eingesetzt werden, um online mit ihren Kunden, Mitarbeitern und Partnern zu kommunizieren. Durch die Kombination von Content-Management mit Integrations- und Analyse-Anwendungen, ermöglicht es Vignette Unternehmen, personalisierte Informationen an jede notwendige Schnittstelle zu liefern, unternehmenseigene sowie externe Systeme vollständig zu integrieren sowie eine Realtime Analyse der Online-Aktivitäten der Kunden durchzuführen. Mit Vignette werden mehr als 1.300 führende Online-Unternehmen betrieben. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Austin (Texas/USA) und betreibt Niederlassungen in Nord-, Mittel- und Südamerika sowie in Asien, Australien und Europa. In Deutschland ist Vignette mit vier Niederlassungen in Hamburg, Düsseldorf, Frankfurt und München vertreten. Weitere Informationen sind im Internet unter der Adresse www.vignette.com abrufbar.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Kai Felgenhauer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1299 Wörter, 10527 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Avinci AG lesen:

Avinci AG | 24.05.2002

Avinci informiert auf Technology Day über .NET und Sun ONE

Entscheider, IT- und Projektleiter erhalten einen Überblick über Architektur und Anwendungsmöglichkeiten beider Technologien München, 24. Mai 2002. Am Freitag, den 28. Juni 2002, veranstaltet das Consulting-Unternehmen Avinci – The Know-How C...
Avinci AG | 23.04.2002

Avinci veranstaltet Business Brunch zum Thema CRM

Avinci AG Frankfurt, 19. April 2002. Die Avinci AG – The Know-How Company mit Sitz in Frankfurt am Main, veranstaltet am Mittwoch, den 15. Mai 2002, unter dem Motto "Empowering Your CRM" ein Brunch für Entscheider und Projektleiter ...
Avinci AG | 21.09.2001

Avinci AG trotzt negativem Trend der IT-Branche

Frankfurt, 6. September 2001 – Die Avinci AG – The Know-How Company mit Sitz in Frankfurt am Main hat seine Bilanzzahlen für das erste Halbjahr vorgestellt. Danach konnte das auf E-Business Projekte spezialisierte IT-Consulting Unternehmen bereits...