info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Open-E GmbH |

Open-E führt Software-defined Data Storage Software der nächsten Generation ein: Open-E JupiterDSS

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Die ZFS- und Linux-basierte Storage Software Open-E JupiterDSS bietet Enterprise-Nutzern höchste Verlässlichkeit und Integrität von Daten durch Thin Provisioning, Kompression und Deduplizierung


Open-E, ein führender Entwickler innovativer Data Storage Software für Aufbau und Verwaltung zentralisierter Storage Server, gab heute die Einführung ihres neuen Flagship-Produktes Open-E JupiterDSS (Data Storage Software) bekannt. Open-E JupiterDSS...

Atlanta, Georgia/USA; München, 08.07.2014 - Open-E, ein führender Entwickler innovativer Data Storage Software für Aufbau und Verwaltung zentralisierter Storage Server, gab heute die Einführung ihres neuen Flagship-Produktes Open-E JupiterDSS (Data Storage Software) bekannt.

Open-E JupiterDSS bietet Enterprise-Nutzern Performance auf höchstem Niveau sowie unbegrenzte Kapazität und Volume-Größe. Das innovative Software-defined Storage System mit Features wie Thin Provisioning, Kompression und Deduplizierung ist über die Partner von Open-E beziehbar.

"Wir wurden von vielen unserer Kunden weltweit immer wieder gefragt, wann wir unsere Features weiter ausbauen und noch größere Storage-Umgebungen unterstützen werden. Dabei sollten unsere bewährte Qualität, Verlässlichkeit und Kosten-Effektivität natürlich nicht auf der Strecke bleiben", sagte Krzysztof Franek, CEO und President von Open-E. "Ich bin sehr stolz darauf, Ihnen heute das Ergebnis dieser Anfragen präsentieren zu können: Open-E JupiterDSS. Durch die sorgfältige Arbeit unseres Entwickler-Teams und den Input unserer Kunden und Partner, konnten wir ein Software-defined Storage System entwickeln, mit dem unsere Kunden eine vereinheitlichte SAN-Lösung ganz nach ihren Anforderungen gestalten können."

Das ZFS- und Linux-basierte Storage-Betriebssystem der Software wird exklusiv von Partnern verkauft und installiert, die von Open-E geschult sind und deren Hardware von Open-E zertifiziert ist. Durch diese Kombination sind Kunden absolut flexibel in der Wahl ihrer Hardware-Komponenten und können problemlos ein hoch-performantes Storage System zusammenstellen, das genau ihren Anforderungen entspricht. Die robuste Software wird außerdem mit einem Jahr kostenfreien Support inklusive geliefert.

Franek fügte hinzu: "Mit Open-E JupiterDSS führen wir unser innovatives Lizenz- und Preismodell fort. Es gibt keine versteckten Kosten für Features, wie bei den meisten unserer Wettbewerber. Kunden bezahlen zudem nur die Kapazität, die sie tatsächlich nutzen - nicht für Caching, Spares oder gespiegelte Platten."

Mit Open-E JupiterDSS können die Features von ZFS optimal genutzt werden. Sie werden direkt über die intuitive, web-basierte Benutzeroberfläche (Graphical User Interface / GUI) gesteuert, was die Administration der Storage Server enorm vereinfacht und eine komplizierte Befehlszeilen-Schnittstelle überflüssig macht. Das WebGUI ermöglicht ebenfalls die Verwaltung der folgenden Features:

- Hohe Skalierbarkeit durch fast unbegrenzte Größe von LUNs

- Tiered RAM und SSD Caching für zusätzliche Performance bei der Nutzung von Solid State Drives mit geringer Latenz

- Thin und Over Provisioning für erweiterte Nutzung und Verwaltung der Storage-Kapazität

- Daten-Deduplizierung zur optimalen Verwaltung der Storage-Kapazität

- Daten-Kompression für Kapazitätsmanagement auf Block Level

- Daten-Integrität durch Prüfsummen zur Vermeidung von fehlerhaften Daten

- Self-Healing zur Fehlerkorrektur bei stiller Daten-Korruption

"Jeder ausgewählte Open-E Partner, wie beispielsweise Broadberry Data Systems, beschäftigt in seinem Unternehmen JupiterDSS Certified Engineers, die im engen Kontakt mit den Support- und Entwickler-Teams von Open-E stehen. Damit können System-Designs von bester Qualität sowie schnelle Reaktionszeiten gewährleistet werden", fuhr Franek fort. "Unsere weltweiten Partner steigern das Umsatzwachstum, das wir schon mit Open-E DSS V7 bei SMB-Kunden sehen, mit Open-E JupiterDSS jetzt auch durch ihre Großkunden. Zusätzlich gewährleisten wir durch unsere technischen Kooperationen mit Intel und Supermicro, dass die Partner voll-kompatible Hardware-Systeme anbieten können, auf denen höchste Performance und Verlässlichkeit mit Open-E Data Storage Software erreicht werden."

"Wir freuen uns darüber, die enge Partnerschaft als Open-E JupiterDSS Partner weiterzuführen, denn unsere mehrfach ausgezeichnete CyberStore DSS Produktfamilie ist enorm erfolgreich", bestätigte auch Colin Broadberry, Managing Director von Broadberry Data Systems. "Seit mehr als 25 Jahren genießen wir einen ausgezeichneten Ruf für unsere Best-in-Class Produkte und deren angemessenen Preis. Dadurch können wir unseren anspruchsvollen Kunden hohe Performance, absolute Verlässlichkeit sowie schnelle und einfache Verwaltung ihrer Server bieten. All diese Anforderungen erfüllt auch das neue JupiterDSS von Open-E - damit können wir eine noch breitere Kunden-Basis ansprechen."


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 561 Wörter, 5019 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Open-E GmbH lesen:

Open-E GmbH | 13.10.2014

Bytec wird Open-E Distributor

München; Friedrichshafen, 13.10.2014 - Storage Software-Spezialist Open-E und Distributor Bytec gaben heute ihre Zusammenarbeit bekannt. Als größter Fujitsu-Distributor Deutschlands nimmt Bytec die Data Storage Software Open-E DSS V7 in ihr Sortim...
Open-E GmbH | 19.08.2014

Open-E zeigt VMware Ready Open-E DSS V7 auf VMworld 2014

Atlanta, Georgia / USA / München, 19.08.2014 - Open-E, ein führender Entwickler innovativer Data Storage Software für Aufbau und Management zentralisierter Storage Server, gab heute seine Teilnahme an der VMworld 2014 in San Francisco bekannt. Das...
Open-E GmbH | 05.08.2014

TAROX steigt zum Open-E Gold Partner auf

München/Lünen, 05.08.2014 - Storage Software-Entwickler Open-E und System-Hersteller TAROX bringen ihre Zusammenarbeit auf das nächste Level: ab sofort ist TAROX Open-E Gold Partner. Aufgrund der besonders erfolgreichen Zusammenarbeit der letzten ...