info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
MHMK Hamburg |

Remember the Future - Hamburger Projekt räumt beim Macromedia Future Award ab

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Hamburger Studierende gewinnen Macromedia Future Award

Nach dem Publikumspreis können die Medienmanagement-Studenten der Macromedia Hochschule Hamburg Nick Wiese, Gerrit Huwald, Lam Le und Marc-Alexander Bernhardt sich auch über drei der insgesamt sechs Jury-Preise freuen. Weitere Sieger des Jury-Votings sind die Teams "Gamification Points" aus Stuttgart, "Zeitung und News 2039" aus Köln sowie "We are born Cyborg" aus Berlin. Hochschulpräsident Jürgen Faust freut sich über hochkarätige Projekteinreichungen.



LINK zum AWARD



"`Remember the future' vom Hamburger Campus hat beim Macromedia Future Award Maßstäbe gesetzt in Hinblick auf Konzeption und thematische Komplexität, technische Umsetzung, Dramaturgie und Ästhetik", so erläutert Prof. Jürgen Faust die Auszeichnung des Hamburger Kurzfilms in den Kategorien Best Vision, Best-Video-Clip, Best Story/Best Concept. Schon das Online-Voting konnte das Team von Nick Wiese, Gerrit Huwald, Lam Le und Marc-Alexander Bernhardt klar für sich entscheiden. Insgesamt dürfen sich die Studierenden damit über ein Preisgeld von 3.839,- Euro freuen.



In dem Beitrag "Remember the Future" geht es um den Alltag des jungen Arztes Steven im Jahr 2039. Technik durchdringt das private ebenso wie das berufliche Leben, jeder Mensch steht kontinuierlich in Interaktion mit digitalen Anwendungen. Mithilfe einer Kontaktlinse, die er sich jeden Morgen einsetzt, steuert Steven mental seine Umgebung. Die Überwachung der Vitalfunktionen, Onlineshopping oder banale Wettervorhersagen, alles geschieht über das Auge und wird visuell auf seine Netzhaut übertragen ... Neben den visuellen Effekten und Animationen haben die Studierenden auch die Filmmusik komponiert und sämtliche Materialien für den Film selbst hergestellt.



Weitere Auszeichnungen im Macromedia Future Award gehen nach Stuttgart, Köln und Berlin



Weitere prämierte Einreichungen beim Macromedia Future Award kommen von den Standorten Stuttgart, Köln und Berlin.



Es sind in der Kategorie Best Visual: der Beitrag "Gamification Points". Zum Team gehören Anna Maciocha, Jan Müller, Michaela Jakl, Alper Uzak, Lea Prestle, Viktoria Braun, Theodor Horke, Johannes Schmölzing, Moritz Rodermund, Julia Keppler, Larissa Fessl, Valentin Schlott, Gentiana Qovanaj, Jennifer Mayer vom Campus Stuttgart.



In der Kategorie Best Mixed Media Concept: der Beitrag "Zeitung und News 2039" von Sabrina Kreuter, Niklas Zankowski, Christian Benz, Stefan Aebischer, Tyrone Schwark, Florian Bechholz, Tobias Wall, Ali Özaykir vom Campus Köln.



In der Kategorie Best Games & Interaction Concept: der Beitrag "We are born Cyborg" von Felix Lebedinzew, Jannis Wicke and Ludwig Henne vom Campus Berlin.





Hochkarätige Jury beurteilt Studierendenarbeiten





Eine insgesamt dreizehnköpfige Jury hat die Projekteinreichungen beim Macromedia Future Award beurteilt. Als Corporate Jury fungierten dabei: Frau Katrin Baumann von Adobe Systems GmbH, Herrn Götz Gumpert von Alpensektor - Agentur für Event- und Medienkommunikation (Bilfinger) sowie Herrn Dr.-Ing. Wolfgang Hintermaier von BMW Fahrzeugerlebnismodelle. Mit ihrer Expertise in Digitalem Business, gesellschaftlichen Mega-Trends und Zukunftstechnologien haben sie wertvolle Einschätzungen aus der Industrie in den Auswahlprozess eingebracht. Weitere Informationen zur ihren Werdegängen und Tätigkeitsfeldern finden Sie hier:



http://macromedia-future-award.com/jury-advisory-board.





Die Academic Jury des Macromedia Future Award bestand aus zehn Vertretern der Macromedia GmbH. Mit Prof. Silvia Barta, Prof. Matthias Gülzow, Prof. Ute Hilgers-Yilmaz, Prof. Dr. Marcus S. Kleiner, Prof. Dr. Brigitte Kleinselbeck, Prof. Dr. Dr. Castulus Kolo, Prof. Dr. Philipp Riehm, Prof. Dr. Guido Schafmeister, Albrecht Schule und Prof. Dr. Ralf Spiller waren Vertreter von Hochschule und Akademie, von allen Studiengängen und Standorten des Unternehmens vertreten.



Die Übergabe der Urkunden erfolgte heute im Rahmen kleiner lokaler Feiern an den jeweiligen Standorten. Zum Beginn des Wintersemesters 2014/15 werden die Preisträger in einer zentralen Veranstaltung gewürdigt.



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Claudia Lehmann (Tel.: +49 040 300 30 89 37), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 582 Wörter, 4793 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von MHMK Hamburg lesen:

MHMK Hamburg | 23.10.2014

Workshop in der Markthalle Hamburg: Macromedia Studierende lernen von Profis

Einen ganzen Tag lang verbrachten die angehenden Musikmanager der Hochschule Macromedia Hamburg in dem renommierten Veranstaltungshaus. In der Markthalle werden die Studierenden des 5. Semesters Musikmanagement im Laufe des Semesters ein Konzert org...
MHMK Hamburg | 23.10.2014

Mediakraft Networks und Hochschule Macromedia: Ausbildungsformate für Internet-Fernsehen

Ziel ist es, Ausbildungs- und Studienprogramme zu entwickeln, die Videomachern fokussiertes Know-how für die Produktion von Internet-Videos vermitteln. Im Gespräch sind eine Spezialisierungsoption im Rahmen des Bachelor-Studiengangs Film und Fernse...
MHMK Hamburg | 23.10.2014

Hamburg: Macromedia-Studierende produzieren Onlinemagazine zum Wassersportjahr

Das Tablet- und Onlinemagazin wurde von Journalistik-Studierenden aus dem zweiten Semester der Hochschule Macromedia in Hamburg unter der Leitung des Dozenten Thomas Kosinski produziert. Zeitgleich wird bei hamburg.de ein multimediales Weblog veröf...