info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Forest Finance |

Tag des Baumes: Forest Finance zieht Bilanz

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


BaumSparen immer beliebter


Bonn. Den 54. Tag des Baumes (25. April 2006) nimmt die Forest Finance GmbH zum Anlass, Bilanz zu ziehen. „Investments in die öko-logische, FSC-zertifizierte Forstwirtschaft werden immer beliebter“, berichtet Geschäftsführer Harry Assenmacher.

In Deutschland wurden allein im Jahr 2005 über 1.500 neue BaumSparVerträge abgeschlossen – eine Steigerung von 50 Prozent gegenüber 2004.
BaumSparer sorgen für ihre Zukunft oder für die ihrer Kinder oder Enkel vor. Für monatliche Raten von 30,- Euro werden pro Jahr zwölf tropi-sche Edelhölzer in Panama gepflanzt, aufgezogen, nach 25 Jahren ge-erntet und vermarktet. Prognostiziert wird eine Rendite von 10 Prozent.

Positive Sozial- und Umweltbilanz
Assenmacher zieht auch eine positive Sozial- und Umweltbilanz: „Mit ihrem Investment haben die BaumSparer dazu beigetragen, dass neue, sozial abgesicherte Dauerarbeitsplätze bei unserem Forstpartner Futuro Forestal in Panama entstanden sind. Dabei legt Futuro Forestal großen Wert auf die Regionalentwicklung und Entwicklung der örtlichen Bevölkerung, u. a. durch ein Micro-Kreditprogramm und firmeneigenes Alphabetisierungs- und Fortbildungsprogramm.“
Dank der im letzten Jahr abgeschlossenen BaumSparVerträge konnte ein neuer tropischer Mischwald mit über 22.000 Bäumen gepflanzt werden, der auch nach der Durchforstung in 25 Jahren erhalten bleibt und ein hohes Maß an biologischer Diversität entfaltet. Denn verschie-denste Baum- und Pflanzenarten bilden hier einen neuen Forst, der alle ökologischen Funktionen wie Wasser-, Boden- und Klimaschutz erfüllt und als Habitat für bedrohte Tiere dient. Darüber hinaus tragen die BaumSparWälder zum Klimaschutz bei, da sie CO2-senkend sind.
Die auf nachhaltiger Entwicklung basierende Unternehmenspolitik überzeugt auch die Kunden. Walter Lenz, Tischlermeister und Ver-haltenswissenschaftler aus dem nordwestdeutschen Moormerland, ist seit zwei Jahren BaumSparer: „Mir ist wichtig, dass ich nachhaltig in-vestiere sowie umfassend informiert werde, wie das Geld verwendet wird – das ist beim Baumsparvertrag der Fall. Bei meinem Besuch in Panama konnte ich mich von den positiven Auswirkungen der Baumsparforste für die Umwelt und lokale Bevölkerung überzeugen. Deshalb habe ich jetzt auch Verträge für meine Kinder abgeschlossen.“

Die Zusendung von zwei Belegexemplaren wird erbeten.

Ein Foto zur Presseinformation können Sie anfordern bei: ulf.werner@laub-pr.com

Der BaumSparVertrag ist ein Investment der Bonner Forest Finance GmbH in die ökologische, FSC-zertifizierte Nutzholzaufforstung. Während der einjährigen Laufzeit werden für monatliche Raten von 30,- Euro zwölf tropische Nutzbäume verschiedener Arten in Panama ge-pflanzt, aufgezogen, nach 25 Jahren geerntet und vermarktet. Prognostiziert wird eine Rendite von zehn Prozent.
Forest Finance hat sich auf Forst-Investments spezialisiert, die eine lukrative Rendite mit ökologischer und sozialer Nachhaltigkeit ver-binden. Exklusiver Forstpartner für den BaumSparVertrag ist das FSC-zertifizierte panamaische Forstunternehmen Futuro Forestal (FSC Zerti-fizierung SW-FM/COC-037), das über langjährige Erfahrungen in der Tropenholzwirtschaft verfügt.
FSC bzw. Smartwood sind nicht verantwortlich für Aussagen zu Ge-winnerwartungen beim Kauf von Bäumen.

Weitere Informationen unter www.baumsparvertrag.de

Pressekontakt:
Laub & Partner
Ulf Werner
Kedenburgstr. 44
D-22041 Hamburg
Tel. 040-656972-15
Fax 040-656972-50
E-Mail: ulf.werner@laub-pr.com
www.laub-pr.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulf Werner, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 395 Wörter, 3304 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema