info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
rauchfreischlank.com |

Raucherentwöhnung - die Krankenkasse zahlt!

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Raucherentwöhnung: Genießen Sie Ihr Leben in vollen Zügen ohne Nicotin.

In Overath, 15 Autominuten von Köln entfernt, bietet die Diplom Psychologin Dr. Christa Schlegel seit Jahren eine stressfreie Methode zum Rauchstopp an. Ihre Kurse sind zertifiziert und werden von der Kasse bezuschusst.



Gerade weil es niemandem ganz leicht fällt von der Nicotin-Sucht loszukommen, sind viele auf Hilfe beim Rauchstopp angewiesen.



Der Stress besteht einmal in den körperlichen Entzugserscheinungen, die durch die Nicotinersatzstoffe gut beherrschbar sind. Aber man braucht Informationen zur exakten Anweisung, ansonsten funktionieren sie nicht.



Der psychische Entzug gelingt, indem man sich positive Ersatzhandlungen statt der Zigarette überlegt und eine Zeit lang ein wohlüberlegtes Handeln im Alltag anwendet, damit die "Gewohnheitsschiene" durchbrochen werden kann. Der Tipp von Frau Schlegel ist: "Tun Sie mehr als sonst schöne Dinge, binden Sie ihre Familie, Ihren Partner, Ihre Kinder ein, Ihnen zu helfen."

Die Kurse finden auf dreierlei Art statt.



Als zweiwöchentliche Kurse, als Tageskurse oder als sog. Premium-Behandlung mit 5 Std. Einzeltherapie für Anspruchsvolle und solche, die Sorge tragen durch das Absetzen des Nicotins ihre Kreativität zu verlieren. Die Erfolgsquote ist bei der Premium-Behandlung am höchsten, bis 90 %,



Frau Schlegels Methode ist eine Kombination von Tiefenentspannung und ressourcenorientierter Therapie. Unter "Ressourcen" versteht man geistige Fähigkeiten und psychische Kräfte, die jeder Mensch in sich trägt. Dadurch besitzt man ein instinktives Wissen, wie man - als der Mensch der man ist - sich aus Notsituationen befreien kann. Niemand von außen kann einem das sagen.



In einer Raucherentwöhnung hat man den Vorteil, mit Menschen im mittleren Lebensalter zu arbeiten. Das heißt, diese Menschen haben schon einiges erlebt, vor allem Schwierigkeiten gemeistert und verfügen deshalb über ein Reservoir von unbewusstem, instinktivem Wissen. Eine Tiefentrance oder auch nur ein bewusstes biografisches Erinnern holt diese Fähigkeiten ans Licht. Hat man erst einmal die Erinnerung wieder erlangt, kann jeder einzelne, sich stressfrei und gezielt von seiner Nicotin-Sucht, die ihm die Willensfreiheit raubt, befreien.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Dr. Christa Schlegel (Tel.: 02206-608410), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 330 Wörter, 2542 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema