info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Bergische Assekuranzmakler |

Berufsunfähigkeitsversicherung für Auszubildende und Studenten

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Starter-Tarife ermöglichen günstigen BU-Einstieg


Auszubildende und Studenten können eine Berufsunfähigkeitsversicherung zu besonders preiswerten Konditionen erhalten. Spezielle Starter-Tarife bieten umfassenden Schutz für den kleinen Geldbeutel. Bei der Auswahl des richtigen Tarifs sollten aber einige Regeln beachtet werden.

Eine private Absicherung der Arbeitskraft ist für alle beruflich tätigen Personen ratsam. Verbraucherschützer, Finanztest und Co. empfehlen hierzu den Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung bereits zu Beginn der Berufsausbildung oder eines Studiums. Zu diesem Zeitpunkt können sich die Berufsstarter besonders preiswert absichern.

Gerade mit dem Berufseinstieg sind die meisten Personen gesundheitlich noch sehr gut aufgestellt. Dies ist extrem wichtig beim Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung, weil man mit Ausschlüssen, Risikozuschlägen oder sogar Antragsablehnungen rechnen muss, wenn erst einmal Rückenleiden, Allergien oder psychische Erkrankungen ärztlich behandelt wurden.

Da Studenten oder Azubis in der Regel nur über einen kleinen Geldbeutel verfügen, gibt es für Berufseinsteiger spezielle Starter-Tarife: Diese liegen preislich in den Anfangsjahren sehr günstig und bieten häufig schon vollen Versicherungsschutz ab Vertragsbeginn. Im Laufe der Jahre - etwa mit Abschluss der Ausbildung oder des Studiums - werden die Tarife dann auf den höheren Normalbeitrag umgestellt. Der frühe Einstieg ist sehr zu empfehlen, weil man sich damit den guten Gesundheitszustand sichern kann und von Beginn an optimal abgesichert ist.
Wer noch einige Jahre mit dem Vertragsabschluss wartet, muss später auf Grund des höheren Eintrittsalters auch höhere Beiträge in Kauf nehmen. Von daher lohnt sich der frühzeitige Vertragsabschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung auch aus finanziellen Gründen.

Bei der Auswahl des geeigneten Tarifes gibt es aber einige Fallstricke: So sollte man sich genau informieren, wie hoch die Beiträge in den Folgejahren steigen werden. Hier unterscheiden sich die Anbieter deutlich. Was nützt der günstigste Einstiegsbeitrag, wenn man später dauerhaft zu viel bezahlen muss? Ebenfalls wichtig ist die Auswahl des geeigneten Versicherers im Hinblick auf die Vertragsbedingungen, die Regulierungsqualität im Ernstfall und die langfristige Stabilität.

Weitere Informationen zum Thema Berufsunfähigkeitsschutz für Azubis und Studenten sowie die Möglichkeit zur Anforderung individueller Vergleichsberechnungen sind auf der Internetseite www.BU-Kompass.de zu finden.

Web: http://www.BU-Kompass.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Bogdan Kellinger (Tel.: 0202 - 317 13 155), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 281 Wörter, 2254 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Bergische Assekuranzmakler lesen:

Bergische Assekuranzmakler | 22.07.2014

Die Bedeutung gefährlicher Hobbys für die Berufsunfähigkeitsversicherung

Bei Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung werden nicht nur diverse Fragen zur Gesundheit gestellt, sondern auch zu persönlichen Hobbys. Tauchsport, Luftsport, Motorsport, Bergsport oder diverse Kampfsportarten müssen angegeben werden und ...