info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Canasil Resources Inc. |

Canasil Resources Inc: MAG Silver meldet weitere Silber-Kupfer- und durchdringende Zinkmineralisierung beim Projekt Salamandra im mexikanischen Bundesstaat Durango

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Canasil Resources Inc: MAG Silver meldet weitere Silber-Kupfer- und durchdringende Zinkmineralisierung beim Projekt Salamandra im mexikanischen Bundesstaat Durango

Vancouver, 21. Juli 21, 2014 - Canasil Resources Inc. (TSX-V: CLZ, DB Frankfurt: 3CC, 'Canasil' oder das 'Unternehmen') gibt bekannt, dass MAG Silver Corp. (TSX:MAG, NYSE MKT:MVG, 'MAG') die Untersuchungsergebnisse des Phase-2-Bohrprogramms (zwölf Bohrlöcher mit einer Gesamtlänge von 6.500 Metern) bei Canasils Silber-Kupfer-Zink-Blei-Projekt Salamandra im mexikanischen Bundesstaat Durango veröffentlicht hat. Die Bohrungen dauerten von Ende Februar 2014 bis Mai 2014 an. Die Ergebnisse des Phase-1-Bohrprogramms wurden am 17. März 2014 bekanntgegeben und gemeinsam mit dem Phase-2-Programm hat MAG beim Projekt Salamandra nun insgesamt 17 Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 10.112 Metern niedergebracht. Diese ergänzen die 12 zuvor von Canasil niedergebrachten Bohrlöcher.

George Paspalas, President und CEO von MAG, erklärte: 'Salamandra weist weiterhin überall, wo wir Bohrungen niederbringen, strukturell begrenzte und mächtige durchdringende mehrphasige Mineralisierung auf. Wir beginnen die Geometrie der Begrenzungen der Mineralisierung in einigen Gebieten zu verstehen und hoffen, dass uns die Bohrergebnisse gemeinsam mit den vorliegenden geophysikalischen Daten helfen werden, Gebiete mit hochgradiger polymetallischer Skarn- und CRD-Mineralisierung abzugrenzen.'

MAGs Phase-2-Bohrprogramm umfasste fünf Anschlussbohrungen (SA 14-19, 20, 22, 24, 29), die der Bestimmung der Geometrie der besten, in Phase 1 niedergebrachten Bohrungen (SA 13-13 und SA 14-15) dienen sollten, sowie sieben Erkundungsbohrungen, die sich auf die Untersuchung der geologischen, geochemischen und geophysikalischen Anomalien rund um die zuvor nicht mittels Bohrungen untersuchte Hälfte der Ausdehnung des zentralen Intrusivkomplexes der Region konzentrierten. Bisher durchteuften 15 der insgesamt 17 von MAG niedergebrachten Bohrungen beträchtliche Abschnitte mit stark anomaler Zinkmineralisierung, was auf das weitere beachtliche Bohrpotenzial des gesamten Gebiets hindeutet. Die Bohrergebnisse werden nun zur Präzisierung der Interpretation der von Canasil ermittelten Ergebnisse der geophysikalischen Flug- und Bodenverrmessungen vor Aufnahme der Phase-3-Bohrungen genutzt werden.

Die beste Anschlussbohrung ist SA-20, die 258 Gramm Silber pro Tonne ('g/t Ag') (7,5 Unzen Silber pro Tonne ('oz/t Ag')) und 0,27 % Kupfer auf 0,63 Metern unmittelbar oberhalb eines Abschnitts von 9,9 Metern mit 2,3 % Zink durchteufte (siehe Tabelle 1). Diese Werte und die relative Lage der Abschnitte sind mit denen in SA 14-15 380 Meter tiefer vergleichbar und scheinen dieselbe mineralisierte Zone zu reflektieren. Bohrung SA-22, die versetzt von SA 14-15 niedergebracht wurde, durchteufte mehrere zinkreiche Zonen, scheint jedoch oberhalb und parallel zu den in den Bohrungen 15 und 20 durchschnittenen mineralisierten Zonen zu liegen. Die ersten beiden der drei Anschlussbohrungen (SA 14-19, 24 und 29), die versetzt zur mächtigen, in Bohrloch SA 13-13 durchteuften Zinkzone niedergebracht wurden, durchteuften jeweils bedeutende Abschnitte an Zinkmineralisierung, die Geometrie der Abschnitte schließt jedoch eine Korrelation aus.

Die sieben Erkundungsbohrungen testeten die zuvor nicht mittels Bohrungen untersuchte Hälfte der Ausdehnung des Intrusivkomplexes. Bohrung SA 14-28 war die beste dieser Explorationsbohrungen und durchteufte 173,46 Meter mit 1,0 % Zink in einer Tiefe von 20 Metern. Die Bohrlöcher SA 14-19, 20, 21, 22, 24 und 25 durchteuften ebenfalls beachtliche Abschnitte an Zinkmineralisierung. Die Bohrungen SA 14-25 und SA 14-18 wurden weiter entfernt vom Intrusivkomplex niedergebracht, um die jüngeren Basaltströme, die das gesamte Projektgebiet umgeben, zu untersuchen. Beide durchteuften größere Verwerfungen, die als reaktivierte westliche Grenze des Central Mexico Basin, der wesentlichen regionalen Struktur, die mehrere größere CRD-Skarn-Systeme begrenzt, ausgelegt werden.

214,53

214,83

0,30

0,01

2

0,1

139

1,6

0,0

128,87

130,22

1,35

0,00

59

1,7

31

0,9

1,1

349,87

388,36

37,99

0,01

1

0,0

219

1,6

0,0

8,14

28,35

20,21

0,00

12

0,4

309

1,0

0,4

305,45

306,08

0,63

0,04

258

7,5

2736

0,4

3,7

307,32

318,11

10,79

0,01

8

0,2

156

2,3

0,3

208,00

221,95

13,95

0,02

4

0,1

437

2,0

0,0

262,30

299,00

36,70

0,00

12

0,4

3239

0,4

0,0

12,66

22,36

9,70

0,00

16

0,5

148

0,8

0,3

110,65

173,04

62,39

0,01

2

0,1

88

0,8

0,0

110,65

114,38

3,73

0,00

4

0,1

185

3,2

0,0

163,12

173,04

9,92

0,03

2

0,1

154

2,0

0,0

231,30

300,20

68,90

0,00

1

0,0

210

0,8

0,0

281,54

299,09

17,55

0,00

1

0,0

188

1,5

0,0

293,76

299,09

5,33

0,00

1

0,0

261

3,0

0,0

300,20

304,90

4,70

0,00

39

1,1

2712

0,1

0,0

113,00

143,51

30,51

0,00

25

0,7

164

0,8

0,4

121,36

126,73

5,37

0,00

41

1,2

225

1,7

0,7

138,58

143,51

4,93

0,00

77

2,3

286

1,9

1,3

358,40

366,00

7,60

0,01

2

0,1

278

2,2

0,2

358,40

360,68

2,28

0,01

5

0,1

444

3,5

0,2

364,12

366,00

1,88

0,02

2

0,1

462

4,4

0,4

19,90

193,36

173,46

0,00

4

0,1

80

1,0

0,1

161,54

185,96

24,42

0,01

10

0,3

204

2,2

0,2

108,77

109,07

0,30

0,00

53

1,5

237

3,3

1,5

Über Salamandra:

Bei Salamandra scheint es sich um eine für Mexiko typische Carbonatverdrängungs-/Skarnlagerstätte ('CRD') zu handeln, die mit dem Projekt Cinco de Mayo von MAG vergleichbar ist. Das Explorationsmodell, das die Exploration dieses Projekts lenkte, kommt ebenfalls bei Salamandra zur Anwendung. Salamandra befindet sich rund 80 Kilometer nordwestlich der Bergbauregion Sabinas-San Martin, der größten bekannten CRD-Skarn-Lagerstätte mit Silber-, Blei- und Zinkvorkommen in Mexiko. Sowohl Salamandra als auch Sabinas-San Martin befinden sich in günstiger Lage an der Schnittstelle des mexikanischen CRD-Gürtels (der das CRD-Projekt Cinco de Mayo von MAG beherbergt) und des Fresnillo-Trends (wo sich MAGs Projekt Juanicipio befindet). Canasil brachte in einem begrenzten Gebiet bei Salamandra, das sich durch Zinkmineralisierung mit mäßigen bis hohen Gehalten auszeichnet, Bohrungen (SA 1-12) nieder. MAGs Explorationsprogramm soll der genaueren Erkundung der Ausdehnung und Größe des Systems und der Ermittlung der Vektoren für die weitere Entwicklung dienen. Aus diesem Grund konzentrierten sich die Bohrungen auf Zielgebiete, die 200 - 2.000 Meter von den früheren Bohrungen entfernt waren. Zu den Zielgebieten zählten mineralisiertes Intrusionsgestein, Brekzien, Ansammlungen von Erzgängen und mineralisierte Strukturen, die von MAG durch detaillierte geologische Kartierungen, geochemische Probenahmen und Neuauswertungen der von Canasil gesammelten geophysikalischen Daten ermittelt wurden. Die von Canasil eruierten geophysikalischen Daten werden vor dem Hintergrund der Ergebnisse der von MAG niedergebrachten Phase-1- und -2-Bohrungen erneut ausgewertet werden, bevor die Phase-3-Bohrungen eingeleitet werden.

Optionsvereinbarung zwischen MAG Silver und Canasil:

Im Mai 2013 schloss MAG Silver mit Canasil eine Optionsvereinbarung ab, welcher zufolge MAG eine Beteiligung von bis zu 70 % an Canasils 14.719 Hektar umfassendem Konzessionsgebiet Salamandra erwerben kann (siehe Pressemitteilung vom 28. Mai 2013). MAG muss bis zum 28. Mai 2017 (Laufzeit der ersten Option) 5.500.000 C$ in die Exploration des Konzessionsgebiets investieren (insgesamt 2.677.519 C$ zum 31. März 2014 investiert) und über einen Zeitraum von vier Jahren insgesamt 750.000 C$ an Barzahlungen leisten (300.000 C$ gezahlt), um eine Beteiligung von zunächst 55 % zu erwerben. Durch die Anfertigung einer Machbarkeitsstudie oder die Investition weiterer 20 Millionen C$ über einen Zeitraum von vier weiteren Jahren kann MAG zusätzliche Anteile im Umfang von 15 % erwerben.

Qualifizierter Sachverständiger & Qualitätskontrolle: Diese Ergebnisse wurden von MAG gesammelt, ausgewertet und bereitgestellt. Einzelheiten zum qualifizierten Sachverständigen und zur Qualitätskontrolle finden Sie in der MAG-Pressemeldung vom 21. Juli 2014, in der diese Ergebnisse beschrieben werden.

Über Canasil:

Canasil ist ein kanadisches Mineralexplorationsunternehmen mit Alleinrechten an umfangreichen Silber-, Gold-, Kupfer-, Blei- und Zinkprojekten in den mexikanischen Bundesstaaten Durango, Sinaloa und Zacatecas bzw. in der kanadischen Provinz British Columbia. Zu den Direktoren und Führungsmitgliedern des Unternehmens zählen Fachleute der Branche, die bereits umfangreiche Erfahrungen in der Auffindung und im Ausbau von erfolgreichen Rohstoffexplorationsprojekten über die Entdeckung bis hin zur Erschließung sammeln konnten. Das Unternehmen führt aktiv Explorationsarbeiten in seinen Mineralprojekten durch und betreibt in Durango (Mexiko) ein Tochterunternehmen. Die dort beschäftigten geologischen Vollzeitkräfte und das Hilfspersonal sind für die Betriebsstätten in Mexiko verantwortlich.

Weitere Informationen erhalten Sie über:

Bahman Yamini

President und C.E.O.

Canasil Resources Inc. 

Suite 915-700 West Pender Street,

Vancouver, BC,

Kanada V6C 1G8

Tel: +1 (604) 708-3788

Fax: +1 (604) 708-3728

www.canasil.com

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Canasil Resources Inc., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 9182 Wörter, 191365 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Canasil Resources Inc. lesen:

Canasil Resources Inc. | 08.11.2016

Canasil Resources Inc.: Orex nimmt Phase-IV-Diamantbohrungen im Projekt Sandra-Escobar im mexikanischen Durango auf

Orex nimmt Phase-IV-Diamantbohrungen im Projekt Sandra-Escobar im mexikanischen Durango auf Vancouver, 7. November 2016 - Canasil Resources Inc. (TSX-V: CLZ, DB Frankfurt: 3CC, Canasil oder das Unternehmen) freut sich, zu berichten, dass Orex Miner...
Canasil Resources Inc. | 01.11.2016

Orex meldet abgeleitete Ressourcenschätzung im Umfang von 33,3 Millionen Unzen Silber für die Lagerstätte Boleras im Projekt Sandra-Escobar im mexikanischen Durango

Orex meldet abgeleitete Ressourcenschätzung im Umfang von 33,3 Millionen Unzen Silber für die Lagerstätte Boleras im Projekt Sandra-Escobar im mexikanischen Durango Vancouver, 31. Oktober 2016 - Canasil Resources Inc. (TSX-V: CLZ, DB Frankfurt: 3...
Canasil Resources Inc. | 28.09.2016

Canasil meldet 118 g/t Silber auf 57 Metern im Projekt Sandra Escobar im mexikanischen Durango

Canasil meldet 118 g/t Silber auf 57 Metern im Projekt Sandra Escobar im mexikanischen Durango Vancouver, 28. September 2016 - Canasil Resources Inc. (TSX-V: CLZ, DB Frankfurt: 3CC, Canasil oder das Unternehmen) freut sich, bekanntzugeben, dass la...