info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
streamBASE GmbH |

Erfassungssoftware für Dokumente und Fragebogen ohne vorgegebene Inhalte

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


streamBASE stellt Version 3 seines CODING-Moduls zur schnellen Erfassung großer Dokumentenmengen vor


Die streamBASE GmbH, einer der führenden Entwickler von Datenerfassungs- und Verarbeitungssystemen in Deutschland (www.streambase.de), präsentiert sein bewährtes CODING-Modul in der völlig neu entwickelten Version 3. Das CODING-Modul ist eine Erfassungsoftware, mit der Dokumente, die nicht maschinenlesbar sind, dennoch zuverlässig ausgewertet und per Codierung durch einen menschlichen Bearbeiter erfasst werden können. Auch Ungeübte können mit dem CODING-Modul innerhalb kurzer Zeit große Datenmengen erfassen. Ursprünglich hat streamBASE das CODING-Modul für die Auswertung von Freitextfeldern in Fragebogen aus der Markt- und Meinungsforschung entwickelt. Die Version 3 des CODING-Moduls erlaubt nun sogar die Verarbeitung eines gesamten Posteingangs. Zudem weist es eine größere Flexibilität bei der Verarbeitung von Dokumenten auf, die ihren Ursprung nicht in der Papierform haben. Dazu gehören beispielsweise Telefoninterviews, die unmittelbar am Rechner erfasst werden sollen, oder auch Internetbefragungen. Gegenüber einer manuellen Erfassung zeichnet sich die softwaregestützte Erfassung mithilfe des CODING-Moduls durch eine deutlich höhere Geschwindigkeit, eine weit bessere Genauigkeit und einen geringeren Personalaufwand aus. Der Einstiegspreis für das CODING-Modul von streamBASE beträgt 4.500 Euro.

Der organisatorische Aufwand für jede noch so kleine Umfrage oder Studie ist immens. Zumal das Handwerkszeug des typischen Codierers traditionell aus einem Bleistift und Bergen von Papier mit endlosen Strichlisten besteht. Erst die Digitalisierung des Codierungsvorgangs macht dies überflüssig – bei der Arbeit mit dem CODING-Modul liegt stets ein digitales Abbild des Originaldokuments vor, und das CODING-Modul schlägt dem Bearbeiter schon beim Tippen der ersten Buchstaben seiner Eingabe die möglichen relevanten Code-Schlüssel zur Erfassung des Dokumenttextes vor. So kann beispielsweise bereits nach der Eingabe „A“ aus einem vorgeschlagenen Audi A4 2,0 TDI Avant mit einem Klick der Erfassungscode a03078 werden. Da sämtliche zuvor definierten Code-Schlüssel in einer Datenbank des CODING-Moduls hinterlegt sind, spielt sich für den Bearbeiter der Prozess der Erfassung und Codierung auf einer einzigen Benutzeroberfläche ab: die Erfassung wird deutlich beschleunigt und Fehlcodierungen werden vermieden. Die völlig neue, auf Basis der Microsoft .NET-Plattform entwickelte Version 3 des CODING-Moduls weist nochmals verbesserte Prozeduren für die automatische Codierung auf und ist dank ihrer dezentralen Architektur voll netzwerktauglich. Das CODING-Modul bietet saubere Schnittstellen zu anderen Systemen, unterstützt den Microsoft SQL Server 2005 und kann als Ergänzung für andere streamBASE Produkte, beispielsweise die Erfassungslösung PERSPICIO, eingesetzt werden. Vorhandene Installationen des CODING-Moduls lassen sich zur Version 3 migrieren.




Über die streamBASE GmbH
Die streamBASE GmbH wurde 2001 gegründet und hat ihren Sitz in Frankfurt am Main. Die Kernkompetenz von streamBASE liegt in der Entwicklung und Einbindung von Datenerfassungs- und Verarbeitungssystemen. Die Bandbreite der Dienstleistungen reicht von einfachen Anpassungen über webbasierte Benutzeroberflächen bis hin zu vollständigen Neuentwicklungen anwendungsorientierter Lösungen. Neben zahlreichen Projekten zur Optimierung EDV-basierter Prozesse in Unternehmen und Institutionen steht für das stetig wachsende Team von streamBASE vor allem eines im Vordergrund: die perfekte Integration individueller und bedarfsgerechter Lösungen von streamBASE in vorhandene Systeme. Das Produktportfolio von streamBASE umfasst neben einer Vielzahl von Individuallösungen auch Standardsoftware wie etwa Perspicio oder ein Coding-Modul, das bereits zur Auswertung der ersten Pisa-Studie eingesetzt wurde.


Kontakt:
streamBASE GmbH
Markus Stasch
Offenbacher Landstraße 440b
60599 Frankfurt am Main
Tel. +49 (0)69 /789049-0
Fax +49 (0)69 /789049-19
markus.stasch@streambase.de
www.streambase.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, christine mcclymont, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 331 Wörter, 2717 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von streamBASE GmbH lesen:

streamBASE GmbH | 25.08.2006

Eine umfassende Datenbank-Applikation sorgt für Ordnung in Fuhrparks

Die benutzerfreundliche Software dokumentiert sämtliche Kosten, die in Verbindung mit einem genutzten Fahrzeug auftreten und leitet diese in beliebige Systeme weiter. Komplexe Berechnungen für alle denkbaren Posten werden automatisch ausgeführt un...
streamBASE GmbH | 31.03.2006

Erfassungssoftware CODING-Modul geht in die dritte Generation

Bei einer typischen Umfrage umfasst der Fragebogen Felder, die mit numerischen Werten ausgefüllt werden (z.B. Alter), Felder zum Ankreuzen (z.B. Geschlecht oder Familienstand) und solche, in denen der Befragte freien Text eintragen kann (z.B. „Welc...
streamBASE GmbH | 23.11.2005

Mit Perspicio von streamBASE ist Dokumentenerfassung keine Budgetfrage mehr

Auch die vielerorts anstehende Digitalisierung existierender Papierarchive kann mit Perspicio schnell und unkompliziert realisiert werden. Perspicio arbeitet mit Lesezonen, um den Suchbereich für relevante Daten möglichst klein und eindeutig zu hal...