info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Energie & Management Verlagsgesellschaft mbH |

Energiemanager des Jahres 2014

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Neue Wahl, neue Website

Der Preis des "Energiemanagers des Jahres" wird in diesem Herbst zum 14. Mal verliehen. Mit der diesjährigen Auslobung des Preises durch die Fachzeitung "Energie & Management", die Kanzlei Becker Büttner Held sowie das Beratungsunternehmens K.Group präsentiert sich auch der Internetauftritt unter www.energiemanager-des-jahres.de in einem neuen Design. Wen also würden Sie als Energiemanager 2014 ins Rennen schicken?



Der Wettbewerb prämiert den/die Top-Manager/in von Energieversorgern, von Unternehmen aus dem Energieanlagenbau sowie Energiedienstleistern. Der Energiemanager des Jahres ist 2001 zum ersten Mal verliehen worden - an Aktualität hat der bedeutende Preis jedoch nichts eingebüßt. Führungskräfte benötigen damals wie heute strategischen Weitblick, unternehmerische Stärke und Innovationswillen. Zudem sind eine positive Medienpräsenz und souveränes Auftreten weitere Erfolgsfaktoren. Der Manager prägt wesentlich das Bild des Unternehmens in der Öffentlichkeit mit. Die richtige Balance an Führungsqualitäten sind daher entscheidend: Sie machen einen erfolgreichen Energiemanager aus. Die umfassenden Bewertungskriterien für die Wahl des Energiemanagers spiegeln dies wieder und reichen deshalb von Führungsqualitäten über soziale und gesellschaftliche Kompetenzen bis hin zu Innovationsstärke.



Der Preis wurde von der Zeitung Energie & Management initiiert und wird von der Kanzlei Becker Büttner Held sowie dem Beratungsunternehmen K.GROUP mitgetragen. Aktuell setzt sich die Jury aus folgenden Personen zusammen:



Hans-Willy Bein - Freier Journalist

Prof. Dr. Manfred Fischedick - Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie

Ivo Gönner - Verband Kommunaler Unternehmen e.V. VKU

Michael Hegel - Hegel Karbenn & Cie. Corporate Finance GmbH

Christian Held - Becker Büttner Held

Prof. Dr. Claudia Kemfert - DIW Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung

Hildegard Müller - Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V. BDEW

Helmut Sendner - Energie & Management

Dr. Christof Spangenberg - K.Group GmbH



Die Preisträger der vergangenen Jahre gehören zu den erfolgreichsten Führungskräften der Energiewirtschaft, die Entwicklungen bewusst gefördert und in Gang gebracht haben. Energiemanager des Jahres 2013 ist etwa Heiko von Tschischwitz, Gründer und Vorsitzender der Geschäftsführung der Hamburger LichtBlick SE. "Mit der Idee, Tausende von kleinen Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen in einer virtuellen Energiewelt bedarfsgerecht zu steuern, hat LichtBlick einen wichtigen Schritt in dezentrale Versorgungsstrukturen gemacht", begründete Verleger und Herausgeber der Energie & Management, Helmut Sendner, die Wahl der Jury.



Ein Jahr zuvor durfte Johannes van Bergen von den Stadtwerken Schwäbisch Hall den Preis entgegennehmen. 60 % des in Schwäbisch Hall verbrauchten Stroms wird mittlerweile mit Kraft-Wärme-Kopplung produziert, mehr als 30 % des Stroms stammen aus erneuerbaren Energiequellen. Damit sind die Stadtwerke ein Vorzeigebeispiel, dass kleine und mittlere Stadtwerke unentbehrliche Bausteine im künftigen Netzwerk der dezentralen Erzeugung und der erneuerbaren Energien sind, so die Begründung der Jury.



Alle Preisträger, ihre Konzepte, Informationen zum Preis, Videos und Fotos zu den Preisverleihungen der vergangenen Jahre sowie einen ausführlichen Pressespiegel finden Sie auf der überarbeiteten Internetpräsenz http://www.energiemanager-des-jahres.de. Sie können auf der Seite Ihre E-Mail-Adresse hinterlassen und werden dann automatisch über neue Beiträge informiert. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden zur Wahl des Energiemanagers des Jahres.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Timo Sendner (Tel.: 0815293110), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 514 Wörter, 4344 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema