info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Aarun Bestattungen |

Einmalig in Niedersachsen - Unterwasserbestattungen -

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Neben den immer beliebteren Arten der Bestattung wie See- oder Baum-/Waldbestattungen finden auch Unterwasser- und Korallbestattungen immer mehr Anklang bei der Auswahl der letzten Ruhestätte.

Als neusten Trend in der Wahl der Bestattungsarten bietet nun ein Bestattungsinstitut in Niedersachsen exclusive die Unterwasserbestattung an. Aarun Bestattungen aus Hannover ermöglicht mit dem Partnerunternehmen aus Spanien Urnenbestattungen in Unterwasserhöhlen vor der Küste Ibizas.

Ein speziell hierfür gechartertes Schiff überführt die Urne, mit oder ohne Begleitung von Angehörigen, an die Küstenteile die speziell für diese Bestattungsart zugelassen sind. Vor Ort übernimmt ein Taucher die sterblichen Überreste, die in wasserlösliche Urnengefäßen plaziert werden, und verbringt diese in die Unterwasserhöhlen an der Felsküste. Die Urne wird dort aufgestellt und zersetzt sich langsam durch das Salzwasser bis die Aschenreste des Verstorbenen sich mit dem Meerwasser vereinen. Von der gesamten Zeremonie werden Fotos und auf Wunsch auch Videos erstellt und den Angehörigen übergeben. Die Begleitung durch Angehörige auf dem Schiff und eine vorherige Trauerfeier an Bord lassen so die Beisetzung zu einem unvergesslichen Ereigniss werden. Diese Bestattungsart ist sogar teilweise noch günstiger als anonyme Bestattungen auf deutschen Friedhöfen und sicher nicht nur für Taucher eine attraktive Alternative. Zurück zur Natur, zurück ins Wasser aus dem alles Leben entstand........

Lassen Sie sich ein unverbindliches Angebot erstellen und besuchen Sie für nähere Details die Webseite http://www.aarun-bestattungen.de/index.php?id=21


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Gaby Vogel-Winne (Tel.: 0511-89979031), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 226 Wörter, 2017 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema