info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Alabama Graphite Corp. |

Alabama Graphite gründet technischen Beirat und ernennt führenden Karbonexperten Dr. Nitin Chopra von der University of Alabama zum Gründungsmitglied

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Vancouver, British Columbia / 19. August 2014 - Alabama Graphite Corp. (das 'Unternehmen') (TSX-V:ALP) (OTCQX:ABGPF) (FRANKFURT: 1AG WKN: A1J35M) (ISIN: CA0102931080) freut sich bekannt zu geben, dass Dr. Nitin Chopra, Associate Professor am Department of Metallurgical and Materials Engineering und Assistenzprofessor am Department of Biological Sciences der University of Alabama, in den technischen Beirat des Unternehmens aufgenommen wurde. Im Beirat sind Mitglieder mit besonderen technischen, regulatorischen oder administrativen Kenntnissen vertreten, die für einen raschen Ausbau des unternehmenseigenen Vorzeigeprojekts - dem Graphitprojekt Coosa in Coosa County im US-Bundesstaat Alabama - notwendig sind.

Zu Dr. Chopras Forschungsschwerpunkten zählen u.a. die Entwicklung von nanoskaligen Heterostrukturen auf Basis von Graphen/Karbon-Nanoröhren/Karbon-Nanokapseln, ihre Wachstumsmechanismen und Reaktorkonstruktion, ihre Oberflächenmodifikation/Werkstoffchemie und die Reinigung von Karbonstoffen, die stoffliche Charakterisierung von Nanomaterialien mittels mikroskopischer und spektroskopischer Verfahren und ihren Einsatz auf biofunktionalen Oberflächen, in Sensoren, im Energiesektor, in komplexen Nanoarchitekturen und Geräten. Dr. Chopra ist Empfänger des 2010 Young Leader Professional Development Award der Minerals, Metals, and Materials Society (TMS) und des 2011 TMS Young Leader International Scholar Award. Er wurde 2010 in die Klasse der Emerging Professionals der American Society of Metals (ASM) International aufgenommen. Er ist Ehrenmitglied des Australian Institute of High Energetic Materials. Dr. Chopra ist gründender Chefredakteur des Fachmagazins 'Nanomaterials and Energy' (ICE Publishing, UK). Er ist für TMS und ASM International in verschiedenen technischen Ausschüssen und Programmkomitees vertreten. Darüber hinaus war er Vorsitzender der Sektion Alabama in der American Chemical Society. Er hat bisher mehr als 70 von Experten begutachtete Forschungsartikel, darunter auch naturwissenschaftliche Publikationen in 'Nature and Science', veröffentlicht, über 80 Konferenzbeiträge gestaltet und war auf 100 Veranstaltungen auf nationaler und internationaler Ebene Gastsprecher. Sein Hirsch-Index liegt bei über 20 und seine Veröffentlichungen wurden bereits über 2400 Mal zitiert. Dr. Chopra wurde darüber hinaus der 2013 Faculty Fellow in Service Learning Award der University of Alabama verliehen.

Dr. Chopra absolvierte seine technische Ausbildung mit Schwerpunkt Werkstoffkunde und metallurgische Verfahrenstechnik (Materials and Metallurgical Engineering) am Indian Institute of Technology in Kanpur (Indien), die er 2001 mit einem Ingenieurstitel abschloss. Anschließend erwarb er sein Doktorat in Werkstoffwissenschaften und Verfahrenstechnik (Materials Science and Engineering) an der University of Kentucky (2005). Nach dem Doktoratsstudium (Ph.D.) arbeitete Dr. Chopra als Postdoctoral Fellow an der University of Kentucky (Department of Chemistry, 2005-2009), wo er Nanostrukturen und weiche Biomaterialien im Hinblick auf ihre Verwendung in der Medikamentenverabreichung, in chemischen und biologischen Sensoren, Superkondensatoren und Bio-Brennstoffzellen erforschte. Seine ab 2001 durchgeführten Forschungsaktivitäten führten zu zahlreichen bahnbrechenden Entwicklungen und vielbeachteten Publikationen in den Bereichen Karbon-Nanoröhren, nanoporöse Karbonmembrane und Einsatz der Schattenlithographie (shadow lithography) in der Molekularelektronik.

'Wir freuen uns, einen Experten von Dr. Chopras Format hier bei uns im Beirat des Unternehmens begrüßen zu dürfen', erklärte Ron S. Roda, President & CEO. 'Dr. Chopras einzigartiger Blickwinkel aus der Sicht der Karbonindustrie ist für das Unternehmen ein enormer Gewinn und wir freuen uns darauf, eine PPP zu gründen, die der Graphit-/Karbonindustrie im US-Bundesstaat Alabama neue Impulse verleiht.'

Dr. Chopra fügte hinzu: 'Ich bin nach wie vor von der Beschaffenheit des natürlichen Flockengraphits der Lagerstätte Coosa hier in nächster Nähe beeindruckt. Für jemanden wie mich, der es gewöhnt ist, mit synthetischem Graphit/Karbon zu arbeiten, ist die Möglichkeit, natürlichen Flockengraphit in der nächsten Generation der technologischen Entwicklungen - von elektronischen Geräten bis hin zu Batterien - einzusetzen, ohne mit den Herausforderungen der Herstellungsverfahren unter Einsatz von synthetischem Graphit/Karbon konfrontiert zu sein, einfach großartig.'

Über Alabama Graphite:

Alabama Graphite Corp. hat sich zum Ziel gesetzt, einer der umweltfreundlichsten Graphitproduzenten der Welt zu werden. Das Unternehmen führt über seine 100 %-Tochter Alabama Graphite Company Inc. Explorations- und Erschließungsarbeiten in seinem Vorzeigeprojekt, dem Graphitprojekt Coosa in Coosa County, Alabama, USA, durch. Das Projekt erstreckt sich über eine Grundfläche von 40.000 Acres und befindet sich in einem Gebiet, aus dem in der Vergangenheit bereits bedeutenden Mengen an kristallinem Flockengraphit gefördert wurden. Am Graphitprojekt Coosa, das sich auf Privatgrund befindet, hält Alabama Graphite sämtliche Lizenzrechte.  Das unternehmenseigene Konzessionsgebiet verfügt über wichtige Infrastruktureinrichtungen, eine gute Anbindung an Transportrouten und ein günstiges Klima, das eine ganzjährige Produktion und Auslieferung ermöglicht. Das Unternehmen veröffentlichte im Juli 2013 eine erste Mineralressourcenschätzung, die im März 2014 überarbeitet wurde, ist nach wie vor mit der Definition des 'ökologischen Fußabdrucks' für das Graphitprojekt Coosa beschäftigt und wird schon bald mit den Arbeiten im unternehmenseigenen Graphitprojekt Hearst in Nord-Ontario beginnen. Für weitere Informationen und Neuigkeiten zum Unternehmen besuchen Sie bitte die Webseite www.alabamagraphite.com.

ALABAMA GRAPHITE CORP.

Ron S. Roda

President & Chief Executive Officer

(609) 785-1581

rroda@alabamagraphite.com

www.alabamagraphite.com

Haftungsausschluss für zukunftsgerichtete Informationen

Dieser Pressebericht enthält zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze ('zukunftsgerichtete Aussagen'), die auf den Annahmen der Unternehmensführung basieren und die aktuellen Erwartungen von Alabama Graphite Corp. widerspiegeln.  Im Rahmen dieser Pressemeldung sollen mit der Verwendung von Wörtern wie 'schätzen', 'prognostizieren', 'glauben', 'erwarten', 'beabsichtigen', 'planen', 'vorhersehen', 'können' oder 'sollten' bzw. der verneinten Form dieser Wörter oder Abwandlungen davon bzw. ähnlichen Wörtern zukunftsgerichtete Aussagen ausgedrückt werden. Solche Aussagen spiegeln die aktuelle Meinung von Alabama Graphite Corp. in Bezug auf Risiken und Ungewissheiten wider, die dazu führen können, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen der zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden.

Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen typischerweise bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und sonstigen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens bzw. andere zukünftige Ereignisse wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen direkt oder indirekt genannt wurden. Solche Faktoren beinhalten unter anderem die Interpretation und die tatsächlichen Ergebnisse von aktuellen Explorationsaktivitäten, Änderungen der Projektparameter im Zuge der Überarbeitung von Plänen, zukünftige Graphitpreise, mögliche Abweichungen beim Mineralgehalt bzw. bei den Gewinnungsgraden, unerwartet auftretende maschinelle oder verfahrenstechnische Mängel, Nichterfüllung der Leistungen durch die unter Vertrag stehenden Parteien, arbeitsrechtliche Streitigkeiten sowie andere im Bergbau typischerweise auftretende Risiken, Verzögerungen bei den behördlichen Genehmigungen, bei Finanzierungstransaktionen bzw. bei der Exploration sowie jene Faktoren, die in den öffentlich eingereichten Unterlagen des Unternehmens bekannt gegeben werden. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren außerdem auf einer Vielzahl von Annahmen, unter anderem dass: die Vertragsparteien Waren und/oder Dienstleistungen im vereinbarten Zeitrahmen erbringen; die für die Exploration benötigte Ausrüstung planmäßig verfügbar ist und keine unvorhergesehen Ausfälle eintreten; kein Arbeitskräftemangel oder keine Verzögerung eintritt; Anlagen und Ausrüstung wie angegeben funktionieren; keine ungewöhnlichen geologischen oder technischen Probleme auftreten; und Labordienste bzw. damit zusammenhängende Dienstleistungen verfügbar sind und vertragsgemäß erbracht werden.

Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Meinungen und Schätzungen des Managements zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Aussagen und Alabama Graphite Corp. ist (mit Ausnahme von gesetzlichen Vorgaben) nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, sofern sich diese Annahmen, Schätzungen und Meinungen bzw. die jeweiligen Umstände ändern sollten. Den Anlegern wird empfohlen, sich auf zukunftsgerichtete Aussagen nicht vorbehaltslos zu verlassen.

Alabama Graphite Corp. weist darauf hin, dass die oben aufgelisteten Faktoren und Annahmen keinen Anspruch auf Vollständigkeit erheben. Anleger und andere Personen sollten, wenn sie sich bei ihren Entscheidungen auf zukunftsgerichtete Aussagen von Alabama Graphite Corp. stützen, die zuvor erwähnten Faktoren und Annahmen sowie andere Unsicherheiten und mögliche Ereignisse ausreichend berücksichtigen. Alabama Graphite Corp. geht auch davon aus, dass keine wesentlichen Faktoren und Annahmen wirksam werden, die zu einer Abweichung solcher zukunftsgerichteter Aussagen und Informationen von den tatsächlichen Ergebnissen oder Ereignissen führen würden. Die Liste dieser Faktoren und Annahmen ist allerdings nicht vollständig und unterliegt Änderungen, und es kann daher nicht garantiert werden, dass solche Annahmen mit dem tatsächlichen Ergebnis solcher Faktoren übereinstimmen.

DIE TSX VENTURE EXCHANGE UND DEREN REGULIERUNGSORGANE (IN DEN STATUTEN DER TSX VENTURE EXCHANGE ALS REGULATION SERVICES PROVIDER BEZEICHNET) ÜBERNEHMEN KEINERLEI VERANTWORTUNG FÜR DIE ANGEMESSENHEIT ODER GENAUIGKEIT DES INHALTS DIESER PRESSEMELDUNG.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Alabama Graphite Corp., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1525 Wörter, 17974 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Alabama Graphite Corp. lesen:

Alabama Graphite Corp. | 03.02.2016

Alabama Graphite Corp. meldet positive Ergebnisse aus dem Testlauf der Pilotanlage im Graphitprojekt Coosa in Coosa County, Alabama, USA

Alabama Graphite Corp. meldet positive Ergebnisse aus dem Testlauf der Pilotanlage im Graphitprojekt Coosa in Coosa County, Alabama, USA Ausbau eines Projekts zur Herstellung von Graphit in Batteriequalität in den Vereinigten Staaten von Amerika ...
Alabama Graphite Corp. | 20.01.2016

Unabhängige Testergebnisse: Alabama Graphite Corp. gelingt die Herstelleung von Hochleistungs-CSPG für Lithium-Ionen-Batterien

Unabhängige Testergebnisse: Alabama Graphite Corp. gelingt die Herstelleung von Hochleistungs-CSPG für Lithium-Ionen-Batterien Weiterentwicklung eines Graphitprojekts für die Batterieindustrie in den Vereinigten Staaten TORONTO, ONTARIO - (19. ...
Alabama Graphite Corp. | 15.01.2016

Alabama Graphite Corp. stellt Unternehmensupdate bereit

Alabama Graphite Corp. stellt Unternehmensupdate bereit Weiterentwicklung eines Graphitprojekts für die Batterieindustrie in den Vereinigten Staaten TORONTO, ONTARIO - (14. Januar 2016) - Alabama Graphite Corp. (AGCoder das Unternehmen) (TSX-V:A...