info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
LECLERE SOLUTIONS |

Mit dem CS/I-Modell die Marktkomplexität in den Griff bekommen.

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Unternehmen müssen der ständig wachsenden Komplexität gerecht werden. Möglich wird es durch Innovationssteigerung in Verbindung mit konsequentem nachhaltigem Wirtschaften (Corporate Sustainability).

"Eins plus Eins gleich Drei!". So könnte man die Synergie bezeichnen, die aus der Verbindung zwischen Innovationssteigerung und nachhaltigem Wirtschaften entsteht. Denn beide Schwerpunkte verstärken sich gegenseitig, wenn sie systematisch und konsequent im Unternehmen umgesetzt werden.



Das CS/I-Modell birgt eine innovative Logik in sich, wonach Unternehmen eingestuft werden können. Die höchste Stufe ist diejenige, die angestrebt werden sollte. Mit dem CS/I-Modell kann dieses Ziel systematisch erreicht werden.



Das Endergebnis ist nicht mehr die Steigerung der Innovation oder der Corporate Sustainability sondern viel mehr die Steigerung der Unternehmensfitness, also die Sicherung des langfristigen Unternehmenserfolgs. Dieser entsteht durch die Entwicklung einer passenden Unternehmenskultur, einer adäquaten Unternehmensstruktur und dem Aufbau von Kooperationen mit strategischen Partnern.



Die Komplexität darf nicht vereinfacht werden!

Die Komplexität der Unternehmensführung und die damit verbundenen Spannungen können jedoch visualisiert und Lösungsansätze geliefert werden.



Die Ergebnisse der CS/I-Analyse werden übersichtlich in nur drei Grafiken dargestellt und erleichtern die Interpretation. Die Aussagekraft der Grafiken in Verbindung mit der Logik des CS/I-Modells ist tiefgreifend und ermöglicht es auch unterschiedliche Fragestellungen zu beantworten.



Erfolgssicherheit

Das Modell kann in Verbindung mit Workshops zur Orientierung und anschließenden Maßnahmenplanung seine volle Wirkung entfalten. Die Erfolgssicherheit wird durch die Festlegung von Indikatoren und die Neubewertung des CS/I-Koeffizienten garantiert. Die Erfolgskontrolle kann jederzeit wiederholt und anhand des Vorwertes verifiziert werden.



Jean-Claude Leclère ist Gründer von LECLERE Solutions und entwickelte das CS/I-Modell. Er hat Marketing und Informatik in Paris studiert und an der Fachhochschule Koblenz ein MBA-Studium absolviert. Er war viele Jahre für ein Managementtraining auf dem Gebiet der Hochleistung in Zusammenarbeit mit der Universität des Saarlandes und der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen verantwortlich. Als Unternehmer hat er seine Spezialisierung um die Themen Corporate Sustainability und Innovation erweitert.







Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Jean-Claude Leclere (Tel.: 04242 3950065), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 316 Wörter, 2810 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: LECLERE SOLUTIONS


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von LECLERE SOLUTIONS lesen:

LECLERE SOLUTIONS | 14.11.2016

Eine Kulturanalyse des Unternehmens

Jean-Claude Leclère stellt Verbindungen her, er verknüpft diejenigen Ressourcen im Unternehmen, die für einen dauerhaften Unternehmenserfolg entscheidend sind. Im F.A.Z.-Jahrbuch Innovation hat er mit seinem CS/I-Modell für Aufmerksamkeit gesorgt...
LECLERE SOLUTIONS | 28.05.2015

Innovationen mal anders generieren

Innovation als wesentlicher Wettbewerbsvorteil Der Wettbewerb verschärft sich, nicht zuletzt das Internet trägt zu Transparenz und Marktüberblick bei. Kunden können sich schnell und umfassend informieren, Vor- und Nachteile abwägen und ihre ...
LECLERE SOLUTIONS | 02.02.2015

Workshops für das innovative Plus an Unternehmensflexibilität

Die Bremer erforschen die komplexen Verflechtungen zwischen der Unternehmensflexibilität, den Zukunftsstrategien und der darauf basierenden Erfolgsorientierung. Nun hat "LECLERE SOLUTIONS" ein spezielles Konzept zur Verbindung dieser einzelnen Fakto...