info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Bundesverband Deutscher Volks- und betriebswirte e.V. (bdvb) |

Deutschland steht Kopf: Die Alten werden immer jünger. Die Jungen immer älter.

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


bdvb-Podiumsdiskussion über Alter als Motor für mehr Wachstum


Willkommen im Industrieclub Düsseldorf am 17. Mai zur Podiumsdiskussion des Bundesverbandes Deutscher Volks- und Betriebswirte (bdvb) über Alter als Motor für mehr Wachstum. Die Veranstaltung zielt darauf ab, die Konsequenzen des demographischen Wandels auf die Mobilität und den Immobilienmarkt aufzuzeigen. Referate, Beispiele aus der Praxis und eine Diskussionsrunde werden zu einem neuen Blickwinkel auf die Thematik beitragen.

Eine alternde Gesellschaft mit immer weniger Kindern und steigender Lebenserwartung steht vor großen Herausforderungen. Wenn bisher vom Alter die Rede ist, dann meist über die negativen Auswirkungen auf die sozialen Systeme wie Renten- und Gesundheitsversorgung. Um die Zukunft zu gestalten, gilt es die Potenziale in einer derart veränderten Gesellschaft zu erkennen. Was passiert nun in Deutschland? Wie viel ist schon in Bewegung?

Dem bdvb ist es gelungen, Top-Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft zu gewinnen:
- Prof. Dr. Dr.h.c. Ursula Lehr, Gründungsrektorin des Instituts für Gerontologie der Universität Heidelberg; ehem. Bundesministerin für Jugend, Familie, Frauen und Gesundheit,
- Dr. Martin Pape, Direktor des Instituts für angewandte Wirtschaftsforschung und Medien GmbH (IWM), Düsseldorf.
- Sabine Matzke, Architektin, Wohnbund-Beratung NRW GmbH, Bochum
- Prof. Dr. Hendrik Schröder, Universität Essen, Lehrstuhl für Marketing und Handel,
Moderator ist Peter Hanser, Redakteur „absatzwirtschaft“, Ressort Marketing Wissen.

Die Veranstaltung findet statt am 17. Mai, 18:00 bis 21:30 Uhr, im Industrieclub Düsseldorf, Elberfelder Str. 6 (Einlass ab 17:30 Uhr). Die Teilnahmegebühr von 35,- Euro (bdvb-Mitglieder und Partner 25,- Euro p.P.) beinhaltet einen Imbiß mit Getränken.

Weitere Informationen unter www.bdvb.de

Kontakt:
Bundesverband Deutscher Volks- und Betriebswirte e.V. (bdvb)
Dr. Arno Bothe
Tel. 0211-372332
Email: info@bdvb.de


Web: http://www.bdvb.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Arno Bothe, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 242 Wörter, 1939 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Bundesverband Deutscher Volks- und betriebswirte e.V. (bdvb)

Dr. Alexandra Rohlmann (32) tritt heute die Nachfolge von Dipl.-Volksw. Dieter Schädiger an, der ein Viertel Jahrhundert die Geschäfte des bdvb geführt hat.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Bundesverband Deutscher Volks- und betriebswirte e.V. (bdvb) lesen:

Bundesverband Deutscher Volks- und Betriebswirte e.V. (bdvb) | 27.02.2014

Internationale Konferenz befasst sich in Düsseldorf mit der Eurokrise

Am 27. und 28. März 2014 lädt das Forschungsinstitut des bdvb e.V. in Kooperation mit dem Europäischen Institut für internationale Wirtschaftsbeziehungen an der Bergischen Universität Wuppertal zu einer internationalen Konferenz in den Düssel...
Bundesverband Deutscher Volks- und Betriebswirte e.V. (bdvb) | 27.09.2012

Ökonomie und Glück - ein kompliziertes Verhältnis

Seit Jahrtausenden beschäftigt es Denker, Forscher - und jetzt auch Wirtschaftswissenschaftler: Glück ist so etwas wie ein Menschheitsthema. Doch wie passen Ökonomie und Glück zusammen? In der wirtschaftlichen und politischen Praxis steht bis heu...
Bundesverband Deutscher Volks- und Betriebswirte e.V. (bdvb) | 09.12.2010

bdvb fordert Eigenkapitalvorschriften für Staatsanleihen überschuldeter Euro-Länder

Im vierten Jahr der weltweiten Finanz- und Wirtschaftskrise ist die Fiskalpolitik vom Stabilitätsanker zum Risikofaktor geworden. Die massiven Haushaltsprobleme in den Ländern der südlichen Peripherie der EU und in Irland treiben die Eurozone an d...