info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Storymaker GmbH |

Taiwan Top-Ausstellerland auf der AMB

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Unternehmen aus Taiwan wollen an die Weltspitze


 

 

Stuttgart, 17.09.2014: Taiwan ist auf der AMB 2014 das fünftgrößte ausländische Ausstellerland und rechnet auf dieser weltweit herausragenden Innovationsplattform für die Metallverarbeitung mit guten Geschäftsabschlüssen. Auf der heutigen Pressekonferenz stellten sich Fünf-Top-Unternehmen der metallbearbeitenden Industrie aus Taiwan vor, die den deutschen Markt erobern wollen.



 

Die taiwanesische Werkzeugmaschinenindustrie stößt immer stärker ins High-Tech-Segment vor. Daher wird auch der westliche Wirtschaftsraum für das stark exportabhängige Land immer interessanter. Laut Taiwan Association of Machinery Industry (TAMI) betrug 2012 der Gesamtwert der exportierten taiwanesischen Werkzeugmaschinen rund 3,2 Milliarden Euro (US$ 4.236.448.000). Auf der Rangliste der Exportumsätze in diesem Bereich belegte Deutschland 2013 wie bereits 2012 und 2011 den fünften Platz. (vgl.: http://www.tami.org/st/week2.htm#3) Für das laufende Jahr erwartet die taiwanesische Branche eine Steigerung des Umsatzes in Deutschland.

 

Wie wichtig der Export für die taiwanesischen Unternehmen ist, betont Gerrit Lee, Direktor des Taiwan Trade Center Munich: Maschinen aus Taiwan sind hauptsächlich für den Export bestimmt, fast 80 Prozent der produzierten Werkzeugmaschinen gehen beispielsweise ins Ausland. 2013 war Taiwan der weltweit viertgrößte Exporteur von Werkzeugmaschinenerzeugnissen. Wir erwarten, dass Taiwan zum drittgrößten Exporteur aufsteigt nach Japan und Deutschland.

 

Angesichts der wirtschaftlichen Entwicklung in Europa und dem damit verbundenen Nachfrageboom will sich Taiwan hier noch stärker als Werkzeugmaschinenhersteller und Teilezulieferer positionieren. Weltweit werden taiwanesische Werkzeugmaschinen bereits von Unternehmen sämtlicher Branchen genutzt. Auch Schlüsselkomponenten für Werkzeugmaschinen wie Kugelgewinde, Linearführungen, Drehtische, Präzisions-Motorspindeln oder Führungslager aus Taiwan werden von Fertigungsunternehmen in der ganzen Welt stark nachgefragt.

 

In Anbetracht der fortschreitenden Globalisierung wollen die taiwanesischen Unternehmen ihren Erfolg weiter ausbauen. Dafür setzen sie noch stärker auf Kooperationen und eine entsprechende Spezialisierung. Das Taiwan External Trade Development Council (TAITRA) beschreibt die Integration taiwanesischer Komponenten in die deutsche Lieferkette als einen Vorteil, der sich auch für deutsche Maschinenbauer auszahle.

 

Für Gerrit Lee steht fest: Taiwan und Taiwans Maschinenindustrie verfügen über einen großen Erfahrungsschatz und können dank offensiver Innovationen und eines kontinuierlichen Markenaufbaus zum Spitzenreiter werden. Eine erhöhte Wertschöpfung, ein optimierter Kundenservice, ein verbesserter Umweltschutz und eine ständige Verfeinerungen der Ergebnisse sind die Antwort der taiwanesischen Hersteller auf die Herausforderungen der Branche. Damit werden sich taiwanesische Maschinenbauer nicht nur von ihren Wettbewerbern in anderen Ländern abheben, sie werden auch das ökonomische Wachstum Taiwans und seiner Partner ankurbeln. Diese Ansicht teilt auch der Direktor der Wirtschaftsabteilung der Taipeh Vertretung in Frankfurt, Wen-Cheng Ke, der als Ehrengast bei der Pressekonferenz anwesend ist.

 

Zu den taiwanesischen Top-Unternehmen, die sich auf der Pressekonferenz von TAITRA im Rahmen der AMB 2014 präsentierten, gehören:

 

Hiwin: Hersteller von Bewegungssteuerungs- und Systemtechnik

 

Die Hiwin GmbH ist ein Tochterunternehmen der Hiwin Technologies Corp., das lineare Führungstechnik, einschließlich Kugelgewinden, Linearführungen, Linearmotoren, Linearmodulen und Industrieroboter herstellt. Hiwin ist weltweit der zweitgrößte Hersteller von Kugelgewinden und Linearführungen. Auf der Pressekonferenz sprach Hiwin zum Thema Bewegungssteuerung und Systemtechnologie.

 

Exact Machinery Co., Ltd.: Professioneller Hersteller von Komponenten

 

Exact Machinery Co., Ltd. entwickelt und produziert qualitativ hochwertige Güter mit extrem präzisen CNC-Schwenk- und Drehtischen, Rundschalttischen, automatischen Palettenwechslern (APC) und verschiedene Arten von Trennsystemen für viele Anforderungen des Werkzeugmaschinenbaus, der Metallverarbeitung, der High-tech- und Automotive- Industrie und Sanitärausstattern. Doch wie genau profitieren deutsche Werkzeugmaschinenhersteller von Exact? Mit dieser Frage beschäftigte sich der Vortrag von Exact.

 

Yeong Chin Machinery Industries Co., Ltd. YCM: Führender taiwanesischer Hersteller von CNC-Bearbeitungszentren

 

Angesichts der herausragenden Qualität ihrer Produkte, dem Einsatz neuester Technologien und einen Top-Service überzeugt YCM seine Kunden auf der ganzen Welt mit seinen verschiedenen Bearbeitungszentren. Der Messe-Vortrag behandelte das hochleistungsfähige Vertikal-Bearbeitungszentrum.

 

Litz Hitech Corp.: CNC-Bearbeitungszentren der Extraklasse

 

Litz produziert CNC-Vertikal-Bearbeitungszentren, 5-Achs-Hoch-Präzisions-Maschinen, CNC-Drehzentren, CNC-Horizontal-Fräszentren, Hochgeschwindigkeits-Gewinde-Zentren, Bohrzentren und Ultraschall-Anwendungen. Auf der AMB präsentierten sie ihre neue 5-Achs-Maschine für die komplexe Zerspanung.

 

Buffalo Machinery Co., Ltd. (MicroCut): Weltweiter Anbieter von High-End-Metallbearbeitungsmaschinen

 

Buffalo Machinery Co., Ltd. produziert robuste und präzise Werkzeugmaschinen und überzeugt durch einen außergewöhnlichen Kundenservice. Mit langjährigen Erfahrungen bei der Herstellung von Werkzeugmaschinen und der Marke MICROCUT nimmt Buffalo Machinery mittlerweile einen Platz im High-End-Werkzeugmaschinen-Markt ein. Das 5-Achs-Zerspanungs-Center für die Automobilproduktion stand im Mittelpunkt des diesjährigen Messeauftritts.

 

Druckfähiges Bildmaterial (siehe unten) erhalten Sie unter folgendem Link:

 

http://archiv.storyletter.de/download/Taitra_images.zip

 

Bild 1:

 Bildunterschrift: Das Bearbeitungszentrum NSV102A von Yeong Chin Machinery Industries Co., Ltd.. YCM ist eines der fünf taiwanesischen Unternehmen, die ihre neuesten Produkte auf der AMB 2014 präsentieren.                                 

Bild: Yeong Chin Machinery Industries

 

 

Bild 2:

Bildunterschrift: Die 5-Achs-Maschine für die komplexe Zerspanung von Litz Hitech.   

Bild: Litz Hitech  

                                                                                           

Pressekontakt:

Annett Winkle

Storymaker GmbH

Tel.: +49 (0) 7071-93872-102

E-Mail: a.winkle@storymaker.de

 

 

Chia-Ling Yen

Taiwan Trade Center München

Tel.: +49 (0) 89-51267113

E-Mail: cialing@taitra.org.tw

 

 

 

 


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Julia Allkemper, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 734 Wörter, 7636 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Storymaker GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Storymaker GmbH lesen:

Storymaker GmbH | 15.09.2016

Taiwans Werkzeugmaschinenbau auf dem Sprung in eine „smarte“ Zukunft

Die exportabhängige Marktwirtschaft Taiwan ist mit einer Größe von 35.801 Quadratkilometern etwa so groß wie Baden-Württemberg und spielt in der spanabhebenden Metallbearbeitung global eine wichtige Rolle. Neben der Elektronikindustrie, die Glob...
Storymaker GmbH | 27.06.2016

Wirtschaftsforum in Shenyang stärkt Kooperationen

  Mit ihrem Besuch im Deutsch-Chinesischen Industriepark für Maschinen- und Anlagenbau in Shenyang hob die Bundeskanzlerin Angela Merkel dessen strategische Bedeutung für die Innovationspartnerschaft hervor, die sie und der chinesische Ministerpr...
Storymaker GmbH | 11.08.2014

Einladung zur Pressekonferenz am 05. September 2014 im Rahmen der IFA

Die Innovationszyklen der Unterhaltungselektronik und Haushaltsgeräte werden immer kürzer. Lokale Eigenheiten sowie globale Entwicklungen beeinflussen sich gegenseitig. Die Studie der GfK (Gesellschaft für Konsumforschung), die in Zusammenarbeit m...