info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Isolationsfolien für Fenster |

Was bringen Isolationsfolien für Fenster?

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
5 Bewertungen (Durchschnitt: 4.4)


 

 

Der Winter naht, die Heizperiode scheint dieses Jahr noch früher zu beginnen als üblich. Wie jedes Jahr stellt sich die Frage, wie kann ich Heizkosten sparen. Häufig wird über Isolierfolie bzw. Isolationsfolie berichtet, die mit wenigen Handgriffen auf Glas aufgebracht wird. So stellt sich die Frage, ob es wirklich funktioniert.

Bringt Kälteschutzfolie etwas?

 Mit Energiesparfolien für Fenster und Glastüren können bis zu 30 % der Energiekosten eingespart werden. Energiesparfolien sind durchsichtig und können nahezu auf allen Glasarten angebracht werden.  In kälteren Regionen oder Regionen mit einer längeren Heizperiode sind Wärmeschutzfolien in fast allen Haushalten zu finden. Im Winter geht viel Wärme über die Fenster verloren, auch wenn die Außenwände eine gute Wärmeisolation haben. Um den entgegen zu wirken können Isolationsfolien auf den Fenstern angebracht werden.  Diese reflektieren die Wärme zurück in den Raum, sodass die Wärme nicht über die Außenglasscheibe nach draußen gelangen kann. In die Folie ist eine spezielle Metalllegierung verarbeitet, die die Wärme daran hindert nach außen zu gelangen.  Dies funktioniert nach demselben Prinzip der Aluminiumfolien für Windschutzscheiben, um das Eindringen von Wärme zu verhindern.

Jedes Material hat eine gewissen eigene Wärmeleitung, Luftdurchlässigkeit und Wärmestrahlung. Fensterrahmen aus Aluminium haben eine höhere Wärmeleitung als Fensterrahmen aus Holz. Das bedeutet, dass Aluminium sich schnell aufheizt, genauso schnell auch wieder abkühlt. Ist die Außentemperatur kälter als die Innentemperatur geht nicht nur Wärme über die Fenster verloren sondern in dem Fall auch über die Fensterrahmen. Luftdurchlässigkeit lässt sich mit der Anbringung von guten Fensterdichtungen auf ein Minimum reduzieren. Ist der Wind mit im Spiel, gelangt schnell kalte Luft von draußen in den warmen Innenraum, wenn die Dichtungen der Fenster alt, morsch oder zu dünn sind. Wärmestrahlung ist etwas komplizierter, hier geht es um reine Physik.

Wie funktionieren Isolationsfolien?

Kurz zu den Grundlagen: Jede Materie die mindestens 1°K aufweist hat eine eigene elektromagnetische Wärmestrahlung. Eine doppelglasige Fensterscheibe die von außen mit einer Temperatur von 15°C und innen einer Temperatur von 20°C bestrahlt wird, strahlt in zwei Richtungen Wärme ab. Die Luft vermischt sich zwischen den Fensterscheiben und wird nach innen kälter wieder in den Raum zurück gestrahlt. Das ist die Wärmeenergie, die aus den Fenstern verloren geht. Mit Wärmeisolationsfolien lässt sich dieser Physikalische Effekt minimieren, sodass weniger warme Luft in den Zwischenraum der Fenster gelangen kann.  Tatsächlich sind lassen sich mit den Kälteschutzfolien bis zu 30% Energie sparen.

Eine Beispielrechnung:

Bei einer Fenstergröße von 1m x 1m, einer Außentemperatur von -10°C und einer Wohnraumtemperatur von 20 °C, so ist der Wärmeverlust mit 33 W/m² (1,1 W/m²) zu bewerten. Hält dieser Temperaturzustand 24 Stunden an, dann beträgt der Wärmeverlust für diese 24 Stunden 792W. Das entspricht in etwa einer kWH Heizenergie, je nach Energieträger macht das in etwa 0,05und 0,10 die pro Tag bei einem 1m² großen Fenster verloren gehen.

Fazit:

Fensterfolien mit isolierenden Eigenschaften sparen Heizkosten ein. Blickt man nach Schweden oder Norwegen, so sind sie schon lange in fast jedem Haushalt zu finden. Aufgrund der steigenden Energiekosten, Die Anbringung ist einfach.

Was kosten Energiesparfolien?

Es gibt viele Hersteller, die die Folien unter verschiedenen Namen anbieten. Geläufig sind die Bezeichnung Energiesparfolie, Kälteschutzfolie, Isolierfolie oder einfach Fensterfolie. Alle haben den selben Zweck, Senkung der Energiekosten.  Bei Amazon gibt es 4m x 1,5 Folie bereits ab 10 . Dies sogar vom namhaften  Hersteller  Tesa mit dem Produkt Thermo Cover.

                                                                                                                                                                                                                                          


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Kälteschutzfolien, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 548 Wörter, 4485 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema