info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
active logistics GmbH |

Spedition Wackler ist zufrieden mit Zollsoftware active customs

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Koblenz – Mit Hilfe der im Herbst 2005 eingeführten Zollverwaltungssoftware active customs von active logistics baute die Spedition Wackler ihre Kompetenz als Zolldienstleister aus. Das eigene Aufkommen an Verzollungsaufträgen konnte durch die Akquisition externer Aufträge verdoppelt werden.

Die Osterweiterung der EU bedeutete für westeuropäische Spediteure nicht nur einen härteren Wettbewerb mit neuen Konkurrenten, sondern auch den Verlust vieler Zollaufträge. Davon betroffen war auch die Spedition Wackler, in deren Zollabteilung im schwäbischen Göppingen fünf Mitarbeiter beschäftigt sind. Für sie wurde der Wegfall der Grenzen zu den Mittel- und Osteuropäischen Beitrittsländern zur existenziellen Bedrohung: 75 Prozent der Verzollungsaufträge waren durch den EU-Beitritt von Ungarn, Polen und Tschechien zunächst weggebrochen.

„Ohne Gegenmaßnahmen hätten wir in dieser Lage einige Mitarbeiter entlassen oder in andere Bereiche versetzen müssen. Wir wollten jedoch das überdurchschnittliche Know-how unserer Zollexperten nutzen und gingen in die Offensive“, erläutert Geschäftsführer Rolf Scheifele.

Der Plan sah vor, die Dienstleistung Zollabwicklung verstärkt auch den Wackler-Kunden anzubieten, die bisher selbst verzollt hatten. Die Strategie der Spedition Wackler hatte Erfolg. Die Arbeitsplätze und das Know-how der Zollabteilung konnten gesichert werden. Werkzeuge und Werkzeugteile aus der Ukraine und Rumänien, „Veredelungsverkehre“ für die Textilindustrie mit Rumänien und Bulgarien sowie der Import von Lebensmitteln, Alkohol und Maschinenteilen aus Rumänien, Russland und Brasilien machen heute einen großen Teil des Geschäftes aus. Im Überseegeschäft spielt China die herausragende Rolle. Insgesamt hat sich das Aufkommen an Verzollungsaufträgen durch die Akquisition externer Aufträge sogar verdoppelt. Dieses Wachstum erforderte eine noch höhere Produktivität der Zollabteilung.

Die Spedition Wackler entschied sich daher für den Einsatz von active customs mit einer zertifizierten Zollschnittstelle. Zertifiziert bedeutet, dass die Software mit dem zolleigenen System ATLAS (Automatisiertes Tarif- und Lokales Zollabwicklungssystem) kommunizieren kann. active customs nutzt die zertifizierte Software ZODIAK der DAKOSY AG.

Für Udo-Ruben Kälberer, Leiter der Wackler-Zollabteilung, ist der elektronische Datenaustausch mit den deutschen Zollbehörden der einzig mögliche Weg zu mehr Effizienz: „Papiere ausfüllen, egal ob von Hand oder über das Internet, kommt für uns nicht in Frage. Also haben wir eine neue, zertifizierte und bewährte Zollsoftware gesucht, mit der wir unser bisheriges, inzwischen leider fehleranfälliges Programm ablösen konnten. Drei Produkte kamen in die Vorauswahl. active customs überzeugte uns wegen der einfachen Bedienerführung, der Ausfallsicherheit und der Verfügbarkeit als ASP-Lösung.“

Das Zusammenspiel zwischen active customs und der Zollverwaltung funktioniert wie folgt: Der Speditionsmitarbeiter ruft active customs auf und erfasst den Zollantrag in einer Eingabemaske. Ist die Eingabe beendet, prüft active customs den Antrag auf Vollständigkeit und Plausibilität. Die Daten werden in das EDIFACT-Format konvertiert und an das ATLAS-Rechenzentrum der deutschen Zollverwaltung übertragen. Dort erhält der elektronische Zollantrag eine Arbeitsnummer und wird von amtlicher Seite maschinell geprüft. Sollten sich hierbei Fehler oder Unstimmigkeiten ergeben, wird automatisch eine Meldung an den Antragsteller gesendet.

Im nächsten Schritt prüft die zuständige Zolldienststelle den Antrag auf Inhalt und Richtigkeit und bereitet den Bescheid vor, der dann über das ATLAS-System an active customs übermittelt wird. Dieser Bescheid wird aus dem EDIFACT-Format in die ursprüngliche Form zurückkonvertiert und am Bildschirm des antragstellenden Mitarbeiters angezeigt. Der Bescheid kann nun elektronisch weiterverarbeitet oder ausgedruckt werden.

active customs überzeugt durch eine komfortable Bedienerführung. Wie Udo-Ruben Kälberer, Leiter der Zollabteilung bei der Spedition Wackler feststellt: „Wir brauchen kein Übersetzungsbuch, um die Rückmeldungen vom Zoll zu verstehen. Die Software gibt alles in verständlicher Sprache und nicht als Code aus. Und bei eventuellen Fehlern springt die Software gleich ins Ursachenfeld. Diese Funktionalität ist für unseren Arbeitsalltag sehr wichtig.“

Ein weiterer Vorteil von active customs ist die Verfügbarkeit als ASP-Lösung. ASP steht für „Application Service Providing“ (Vermietung von Anwendungsprogrammen und Diensten). Das bedeutet, dass die Software auf einem zentralen Server im active logistics solution center läuft und gewartet wird. Kunden, wie Wackler greifen über sichere und schnelle Datenleitungen auf diesen Server zu. Für den Wackler-Chef Rolf Scheifele liegen die Vorteile von ASP auf der Hand: „Unser EDV-Administrator war früher immer tageweise mit Updates oder Störungsbeseitigung beschäftigt. Das ist nun vorbei. Die sechs bis acht Updates pro Jahr werden von active logistics im Hintergrund aufgespielt und stehen am nächsten Tag zur Verfügung. Daraus resultiert natürlich auch eine höhere Zufriedenheit der Mitarbeiter, die nun nicht Stunden oder Tage untätig warten müssen, bis wieder ein neues Release aufgespielt ist.“

Die Bilanz der Softwareumstellung auf active customs ist durchweg positiv: Die Abwicklungsprozesse sind schneller und schlanker geworden. Die Nutzung als ASP-Lösung erspart Wackler Anschaffungskosten für Software und Hardware. „Der eigentliche Effekt ist die Produktivitätssteigerung durch unsere Mitarbeiter, die einfach gerne mit dieser durchgängig stabil funktionierenden und gut zu bedienenden Software arbeiten“, resümiert Rolf Scheifele.


über active logistics:
active logistics ist einer der größten Komplett-Anbieter von Speditions- und Logistik-Software. Mehr als 220 Mitarbeiter entwickeln Software, die Standards setzt. Der Kundenstamm umfasst über 1.570 Firmen jeder Größenordnung. Obwohl die Branche stark mittelständisch geprägt ist, repräsentieren unsere Kunden ca. 30 % der deutschen TOP 100. Darüber hinaus vertrauen hunderte mittelständischer Unternehmer unserem Know-how und unserer Software. Allein das active logistics solution center versorgt 700 Firmen mit 5.000 Anwendern mit ASP-Lösungen, Clearing und EDI-Umsetzungen.

Die ablauf- und prozessorientierten Software-Lösungen der active logistics zeichnen sich durch hohe Flexibilität, Modularität und Skalierbarkeit aus, wenn es um die Umsetzung von komplexen Logistik-Prozessen in den Bereichen Land-, See-, Lufttransport und Lagermanagement geht. Zum Software-Portfolio gehören Lösungen für die Beschaffungslogistik, Lagermanagementsysteme, Distributionslogistik, Speditions- und Transportlogistik, Telematik und Mobilkommunikation sowie Administration, Ablaufsteuerung und Archivierung.

Die Produkte werden ergänzt durch ein qualifiziertes Beratungsangebot von active logistics-Experten und -Partnern, die Einsparungsmöglichkeiten bei Logistikdienstleistern erkennen und Zusatznutzen generieren.

Die active logistics GmbH mit Sitz in Koblenz ist die Dachgesellschaft der active logistics Gruppe mit Standorten in Deutschland, Tschechien und Österreich. Beteiligt ist active logistics an den Firmen: IMC (Zlin, CZ), Prologia (Bad Homburg, DE) Vision Flow (Dornbirn – AT)

Weitere Informationen unter http://www.active-logistics.com/.

Ihr Redaktionskontakt:

active logistics GmbH
Franz Romer
Manager Marketing und Kommunikation
Ludwig-Erhard-Str. 5
D-56073 Koblenz

Postadresse
Wildenbruchstr. 107
40545 Düsseldorf
Deutschland - Germany
Mobil +49 (0)172 2043664
mailto:franz.romer@active-logistics.com
http://www.active-logistics.com

good news! GmbH
Nicole Körber
Kolberger Str. 36
D-23617 Stockelsdorf
Tel: +49 (0)451 88 1 99-12
Fax: +49 (0) 451 88 1 99-29
mailto:nicole@goodnews.de
http://www.goodnews.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Heike Poprawa, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 930 Wörter, 7745 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: active logistics GmbH

Seit > 30 Jahren entwickelt active logistics IT-Lösungen für die Logistikbranche. Immer genau auf die individuellen Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten. Mit viel Erfahrung und Pragmatismus, die es im Ergebnis so "erfrischend einfach" für unsere Kunden machen.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von active logistics GmbH lesen:

active logistics GmbH | 13.05.2014

Neue Arbeitsplattform von active logistics – CargoLine: Zentrales IT-System in der Cloud

Herdecke, 13. Mai 2014 --- Für Betriebe und Kunden der CargoLine steht die Cloud-Anwendung Cepra 3.0 jetzt in einem Portal zur Verfügung. Technisch bedeutet die neue Plattform einen großen Entwicklungsschritt. Denn die gesamte elektronische Kommun...
active logistics gmbh | 21.06.2013

Zusammenarbeit: Datenkommunikation aus einem Guss

Herdecke/ München, 21. Juni 2013 --- "Wir bieten unseren Kunden künftig Systeme aus einem Guss an", betont Jean-Michel Dannemann, Sales Director bei AIS. Die Partnerschaft hat zum Ziel, die Softwarelösungen beider Anbieter noch besser als bisher i...
active logistics gmbh | 21.06.2013

Moderne Lösungen für die Lagerverwaltung: Partnerschaft für bessere Prozesse

Herdecke, 21.6.2013 -- Deutsche Papier verwaltet ihr gerade fertiggestelltes Zentral- und Distributionslager im südhessischen Biebesheim mit dem Warehousemanagementsystem "active m-ware Lager". Das Produktions- und Vertriebsunternehmen von Papierpro...