info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Zilicon GbR |

Sturmwarnungen und Pegelstände am Bodensee direkt aufs Handy

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
2 Bewertungen (Durchschnitt: 4.5)


Neuer Webseitendienst gibt verlässliche Wetterdaten für Wassersportler heraus.

Lohnt es sich, die Segel zu hissen oder droht ein Unwetter? Wie hoch ist der aktuelle Pegel in Konstanz? Wie komme ich unterwegs an neue Wetterinformationen heran? Ein neuer Informationsservice im Internet gibt aktuelle Daten zur Wetterlage am Bodensee heraus, die auch als App und Download für IPhone und Mac verfügbar sind.

Es gibt kein schlechtes Wetter, nur die falsche Ausrüstung: Nach diesem Motto sind Segler und Wassersportler auf dem Bodensee dank des neuen Online-Wetterdienstes mypegel.de sicher auf dem Wasser unterwegs. Der Informationsservice warnt vor Hochwassergefahr und Unwettern und gibt Daten über den aktuellen Pegel am Bodensee heraus. Segler und Yachter können sich so schon vor jeder Ausfahrt über die neusten Wettermeldungen informieren. Die Daten werden stündliche aktualisiert; sie sind für alle drei Bodenseeregionen West, Mitte und Ost verfügbar.



Dank der zuverlässigen Vorhersagen über Sturmwarnungen am Bodensee können Wassersportler zukünftig frühzeitig entscheiden, ob sie die Segel hissen oder doch lieber an Land bleiben sollten. Sie sind dem Wetter damit immer einen ganzen Schritt voraus.



Der kostenlose Service ist für alle Wassersportler auch von unterwegs verfügbar. Dank der Applikationen für IPhone und Mac sind Segler auf dem Wasser über Sturmwarnungen am Bodensee rechtzeitig informiert. Seit neuestem ist der Service als Download über den Apple iTunes AppStore gratis verfügbar; so kommt beispielsweise der aktuelle Pegel in Konstanz direkt per App aufs IPhone. Über die Webseite mypegel.de sind alle Wetterinformationen auch als Download für den Mac verfügbar. Der Pegel am Bodensee kann direkt in die StatusBar eingebunden werden und ist zudem als Dashboard-Widget verfügbar.



Insgesamt 70 Leuchtfeuer warnen im Gefahrenfall Wassersportler bei Starkwind- und Sturmgefahr. Dank der verlässlichen Messdaten vom deutschen Wetterdienst können sich Wassersportler anhand des Pegelverlaufs ein Bild über den aktuellen Pegelstand machen und eine Tendenz zur Wasserstandsentwicklung erkennen. Die Messwerte werden in übersichtlichen Grafiken präsentiert, die sowohl den aktuellen Wert als auch den Pegelverlauf des vergangenen Jahres zeigen.



Dank des neuen Webseitendienstes müssen sich Wassersportler am Bodensee nicht mehr von Wasserständen, Windstärken und Niederschlägen sowie Sturm- und Starkwindwarnungen überraschen lassen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Daniel Altiparmak (Tel.: 08382 6043175), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 345 Wörter, 2698 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema