info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Anfield Resources Inc. |

Anfield Resources Inc. stellt Unternehmensupdate bereit

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Anfield Resources Inc. stellt Unternehmensupdate bereit

VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA?8. Oktober 2014?Anfield Resources Inc. (TSX.V: ARY)(OTCQB: ANLDF)(FRANKFURT: 0AD) ('Anfield' oder das 'Unternehmen') ist erfreut, ein Unternehmensupdate bereitstellen zu können. Die Zeit ist ideal, um Investoren über die Unternehmensentwicklungen im Laufe des vergangenen Jahrs und die potenziellen Auswirkungen dieser Entwicklungen auf das Unternehmen, seit dem es unter dem Namen Anfield firmiert, zu informieren.

Gezielte Verfolgung von Uranprojekten zur Diversifizierung unseres Portfolios und Etablierung unserer Marktposition

Seit Ende 2013 hat Anfield seine Unternehmensstrategie, unterbewertete Projekte mit kurzfristigem Cashflow-Potenzial  gezielt zu verfolgen, neu definiert und belebt. Anfield sieht weiterhin großen Wert in seinen Kupferprojekten und verfügt nun über eine vorläufige Joint Venture-Vereinbarung für das unternehmenseigene Projekt Binghampton Copper Queen; das Unternehmen hat jedoch auch die geringen Rohstoffpreise und kurzfristig zurückhaltende Stimmung der Anleger gegenüber dem Uransektor ausgenutzt. Um diesen Teil seiner Unternehmensstrategie durchzusetzen, steht Anfield kurz vor Erwerb einer Reihe von Urankonzessionsgebieten (viele mit ehemals produzierenden Minen) mit einer Gesamtfläche von 17.500 Acres in Utah, Arizona und Colorado. Ziel des Unternehmens ist es, eines der größten Besitzer von Urankonzessionsgebieten im Südwesten der USA zu werden.

Bevorstehende Transformation zu einem baldigen Uranproduzenten durch den Erwerb der konventionellen Projekte von Uranium One

Anfield unterzeichnete zudem am 14. August 2014 nach monatelangen Verhandlungen eine endgültige Vereinbarung mit Uranium One hinsichtlich des Erwerbs aller konventioneller Uranprojekte von Uranium One in den USA für 5 Millionen US$. Dieser Betrag soll über einen Zeitraum von vier Jahren in Form von Bar- und Aktienzahlungen beglichen werden. Anfield wird nach Abschluss der Transaktion einer der wenigen Junior-Urankonzerne mit aktueller oderbaldiger Produktion sein. Aus dieser Akquisition sollten sich für Anfield die folgenden strategischen Vorteile ergeben:

- Potenzielle Schaffung eines der wenigen Uranproduzenten in den USA

    - Die Uranaufbereitungsanlage Shootaring Canyon ist eine von lediglich drei lizensierten, genehmigten und errichteten Uranaufbereitungsanlagen in den USA, was sowohl ihren Seltenheitswert und die potenziell hohen Hürden für den Eintritt in diesen Sektor unterstreicht, und liegt in einer der Regionen mit der historisch größten Uranproduktion in den USA.

- Etablierung des Unternehmens als eines der größten Besitzer von Urankonzessionsgebieten in den USA

    - Steigerung von Anfields Urangrundbesitz um mehr als 250 % auf rund 65.000 Acres (~26.507 Hektar).

    - Historische Ressourcenschätzung g von insgesamt 6,8 Mio. Pfund -bei allen Konzessionsgebieten zusammen.

    - Die Lagerstätte Velvet-Wood verfügt über eine historische Ressourcenschätzung von 4,63 Mio. Pfund U3O8 bei durchschnittlich 0,285 % in der gemessenen und angezeigten Kategorie. In der Vergangenheit wurden hier bei einem Durchschnittsgehalt von 0,46 % U3O8 4 Mio. Pfund gefördert.i

- Aus der Kontrolle über das Produktionsverfahren vom Abbau bis hin zur Herstellung von sog. Yellowcake ergeben sich sowohl betriebliche Synergien als auch Kosteneinsparungen. 

- Die Möglichkeit, das Urandefizit in den USA anzugehen.

Der Erwerb ist der behördlichen Genehmigung vorbehalten.

Das Ziel des Unternehmens ist es, mit der Verfügungsmacht über eine Aufbereitungsanlage und eine beachtliche erste Ressource bis 2017 in Produktion zu gehen. Angenommen, dass die Uranpreisentwicklung weiterhin positiv ist, ist Anfield der Ansicht, dass es gut aufgestellt sein wird, um von einer Produktionsaufnahme zu profitieren.

Anfield hat im Rahmen der Akquisition beim Utah Department of Radiation Control (UDRC) die Übertragung der Radioactive Materials Licence an Anfield beantragt. Die Übertragung dieser Lizenz ist ein für die Wiederinbetriebnahme der Aufbereitungsanlage Shootaring Canyon entscheidender Schritt. Des Weiteren hat das Unternehmen BRS Inc., ein technisches Beratungsunternehmen, mit der Anfertigung einer aktualisierten NI 43-101-konformen Mineralressourcenschätzung der zuvor berechneten Ressourcen und eines technischen Berichts für das Konzessionsgebiet Velvet-Wood beauftragt.

Der Uranmarkt ist nicht ohne Risiken, bietet jedoch vielversprechende Zukunftsaussichten

Weltweit finden sich der WNA zufolge zum 1. August 2014 435 betriebsfähige Kernreaktoren. Zudem sind 1) 72 weitere Reaktoren im Bau, 2) 174 Reaktoren in Planung und 3) 299 weitere Atomreaktoren befinden sich im Vorschlagsstadium. Das Uranangebot aus primären und sekundären Quellen deckt den aktuellen Bedarf zwar im Wesentlichen, doch die künftige Nachfrage im Zusammenhang mit den sich im Bau befindlichen Reaktoren dürfte jedoch nicht ohne Probleme befriedigt werden können, zumal der aktuelle Uranpreis keinen Anreiz für die Erschließung weiterer Produktionsquellen bietet.

Angesichts der Uranversorgungsunsicherheit in Verbindung mit der wachsenden Spannung zwischen dem Westen und Russland und der damit einhergehenden Zunahme des geopolitischen Risikos werden Fragen hinsichtlich der Nachhaltigkeit der aktuellen Uranversorgung aus Eurasien - wohl die größte Uranproduktionsregion weltweit - laut. Amerikanische Versorgungsunternehmen werden in Anbetracht des aktuellen Ungleichgewichts zwischen Uranangebot und -nachfrage in den USA und der resultierenden Abhängigkeit von instabilen Märkten für einen (Groß-) Teil der Uranversorgung, voraussichtlich -wenn möglich- die Sicherheit nationaler Versorgungsquellen anstreben. Anfield ist letztlich mit Japans bevorstehenden Plänen zum Wiedereintritt in den Atomkraftsektor und Chinas aktuellem Ausbau seiner Atomreaktoren positiv gestimmt, was die Zukunftsaussichten des Uranmarkts betrifft.

Marketing von Anfields Geschichte in Nordamerika und darüber hinaus

Anfield hat sich gezielt um die Erschließung neuer Märkte bemüht, um seine Sichtbarkeit am internationalen Kapitalmarkt zu erhöhen. Zu diesem Zweck notiert es seit Mai unter dem Kürzel ANLDF an der OTCQB. Die Notierung an einer US-Börse bietet dem Unternehmen Zugang zu einem wesentlich größeren Markt als der Heimatmarkt. Anfang September war Anfield eingeladen, um seine Geschichte auf der jährlichen Rodman & Renshaw Global Investor Conference in New York City, einer Veranstaltung, an der eine Reihe anderer Uranproduzenten teilnahmen, vorzustellen. Hierbei bot sich Anfield nicht nur die Möglichkeit generell ein breiteres Publikum zu erreichen, sondern auch mit  den anwesenden vielfältigen Investoren zu sprechen. Anfield notiert seit kurzem ebenfalls an der Frankfurter Wertpapierbörse, was nach Ansicht des Unternehmens die Tür bei den hochwertigen Investoren in Europa aufstoßen sollte. Anfield setzt seine Marketingbemühungen in Nordamerika fort und plant, diese nach Europa auszuweiten.

Corey Dias, CEO von Anfield, erklärte: 'Wir sind der Ansicht, dass Anfield gut aufgestellt ist, um vom steigenden Atomenergiebedarf zu profitieren. Es liegt zwar noch ein langer Weg vor uns; wir sind jedoch auf Kurs, um einer der nächsten Uranproduzenten der USA zu werden. Wir sollten den Wert des Unternehmens für unsere Aktionäre weiter erheblich steigern können, je näher wir diesem Ziel kommen.'

Über Anfields Urankonzessionsgebiete

Anfield konzentriert sich auf die Exploration, Erschließung sowie baldige Produktion von Energierohstoffen und ist bestrebt ein erstklassiger Kernbrennstofflieferant zu werden, indem es durch nachhaltiges und effizientes Wachstum seiner Energierohstoffprojekte Wert generiert. Die Aktien des Unternehmens können an der TSX Venture Exchange (ARY-V), der OTCQB (ANLDF) und der Frankfurter Wertpapierbörse (0AD) gehandelt werden. Schwerpunkt des Unternehmens liegt auf der Akquisition und Erschließung eines breiten Spektrums von strategischen Energierohstoffprojekten, wie nachfolgend zusammengefasst:

Uran
Die Aufbereitungsanlage Shootaring Canyon in Garfield County (Utah) wird nach Abschluss der Shootaring-Transaktion im Zentrum von Anfields Portfolio stehen. Diese Aufbereitungsanlage befindet sich in strategischer Lage in einer der Regionen mit der historisch größten Uranproduktion in den USA und ist eine von lediglich drei lizensierten Uranaufbereitungs-
anlagen auf amerikanischem Boden.

Anfields Uranprojekte werden bei Abschluss der Shootaring-Transaktion Bergbau-Claims und staatliche Pachten im Südosten von Utah, Colorado, South Dakota und Arizona mit einer Gesamtfläche von nahezu 65.500 Acres (26.507 Hektar) umfassen. In diesen Gebieten fanden in der Vergangenheit Uranabbau oder -schürfarbeiten statt. Diese Projekte umfassen historische gemessene und angezeigte Ressourcen von 6,8 Millionen Pfund U3O8, die in einem Umkreis von 125 Meilen der Aufbereitungsanlage Shootaring liegen. Die Lagerstätte Velvet-Wood wird das Flaggschiff-Projekt sein; sie birgt eine historische gemessene und angezeigte U3O8-Ressource mit einem Durchschnittsgehalt von 0,285 %. In der Vergangenheit wurden hier bei durchschnittlich 0,46 % 4 Millionen Pfund U3O8 gefördert.

Anfield behandelt die oben erwähnten historischen Schätzungen nicht als aktuelle Mineralressourcen oder -reserven. Diese historischen Schätzungen wurden bislang nicht von einem qualifizierten Sachverständigen untersucht. Eine Klassifizierung als aktuelle Mineralressourcen oder -reserven ist somit nicht möglich. Die Tonnen- und Erzgehalte sowie Quellen der historischen Ressourcen im Umfang von 6,8 Millionen Pfund verhalten sich wie folgt: Velvet, gemessene Ressourcen im Umfang von 363.000 Tonnen, was bei 0,271 % U3O8 1.966.000 Pfund entspricht, und angezeigte Ressourcen von 71.000 Tonnen, was bei 0,384 % U3O8 548.000 Pfund entspricht (Uranprojekt Velvet Mine, San Juan County, Utah, USA, NI 43-101-konformer Mineralreserven- und -ressourcenbericht vom 10. Dezember 2008); Wood, angezeigte Ressourcen im Umfang von 377.000 Tonnen, was bei 0,280 % U3O8 2.113.000 Pfund entspricht (Uranprojekt Wood, San Juan County, Utah, USA, NI 43-101-konformer Mineralreserven- und -resosurcenbericht vom 10. Dezember 2008); und Frank M, angezeigte Ressourcen im Umfang von 1.095.000 Tonnen, was bei 0,101 % U3O8 2.210.000 Pfund entspricht (Uranprojekt Frank M, Garfield County, Utah, USA, NI 43-101-konformer Mineralressourcenbericht vom 10. Juni 2008). Alle Berichte wurden von BRS, Inc. angefertigt.

Kupfer

Das Projekt Binghampton Copper Queen (BCQ) liegt 17 Meilen (27 Kilometer) südöstlich von Prescott innerhalb des VMS-Gürtels in Arizona. Es besteht aus patentiertem und staatlichem Boden mit einer Gesamtfläche von 5.021 Acres (2.032 Hektar) und umfasst zwei ehemals aktive Minen.

Das Projekt North Star Copper, das weniger als 50 Meilen (80 Kilometer) nordwestlich von Tucson liegt, umfasst 200 Bergbau-Claims auf einer Gesamtfläche von 4.000 Acres (1.619 Hektar). Schwerpunkt liegt auf der Erschließung relativ oberflächennaher Kupferoxidmineralisierung am Standort der historischen Mine North Star im Herzen der Kupferregion im Süden Arizonas.

Das Projekt Aura, ein im Entstehen begriffener Kupferbetrieb in Atacama (Chile), befindet sich 20 Meilen (32 Kilometer) östlich von Copiago und umfasst acht Bergbaukonzessionen mit einer Gesamtfläche von 2.800 Acres (1.133 Hektar) in einer der führenden Kupferproduktionregionen der Welt.

R. Tim Henneberry, P.Geo., Berater von Anfield, hat in seiner Kapazität als qualifizierter Sachverständiger gemäß National Instrument 43-101 den fachlichen Inhalt in dieser Pressemitteilung überprüft und freigegeben.

Im Namen des Board of Directors

ANFIELD RESOURCES INC.

Corey Dias, Chief Executive Officer

Weder die TSX Venture Exchange noch deren Regulierungsdienstleister (gemäß den Bestimmungen der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Richtigkeit oder Genauigkeit dieser Pressemitteilung.


Kontakt:
Anfield Resources Inc.
Clive Mostert
Corporate Communications
+1-780-920-5044
info@anfieldresources.com

www.anfieldresources.com

ANFIELD RESOURCES INC.

608, 1199 West Pender Street

Vancouver, BC V6E 2R1

Tel: +1 (604) 687-0300

Fax: +1 (604) 687-0151

www.anfieldresources.com

TSX.V: ARY             

OTCQB: ANLDF

FRANKFURT: 0AD


Safe Harbor-Erklärung

Diese Pressemitteilung enthält 'zukunftsgerichtete Aussagen'. Mit Ausnahme historischer Tatsachen sind sämtliche Aussagen in dieser Meldung zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen umfassen jegliche Angaben zu Ansichten, Plänen, Erwartungen oder Absichten hinsichtlich der Zukunft.

Ausgenommen von den hierin enthaltenen historischen Informationen enthalten die in dieser Pressemitteilung erörterten Angelegenheiten zukunftsgerichtete Aussagen, die bestimmten Risiken und Unsicherheiten unterworfen sind, aufgrund derer die eigentlichen Ergebnisse wesentlich von jeglichen in solchen Aussagen implizit oder explizit zum Ausdruck gebrachten zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolge abweichen könnten. Aussagen, bei denen es sich nicht um historische Tatsachen handelt, einschließlich von Aussagen, denen Wörter wie etwa 'schätzen', 'erwarten', 'der Ansicht sein', 'planen' oder 'rechnen mit' vorausgehen oder nachgestellt sind bzw. die diese enthalten, und vergleichbare Aussagen sind zukunftsgerichtete Aussagen. Zu den Risiken und Unsicherheiten für das Unternehmen zählen unter anderem die der Mineralexploration inhärenten Risiken und die Finanzausstattung sowie Risiken, die in den aktuellen Jahres- und Quartalsberichten des Unternehmens sowie in regelmäßigen Abständen in anderen öffentlich zugänglichen Dokumenten des Unternehmens aufgeführten Risiken. Zu den sonstigen Risiken gehören Risiken im Zusammenhang mit behördlichen Genehmigungsverfahren, Konkurrenten, zukünftigem Kapitalbedarf, dem Vermögen des Unternehmens, Explorations- und Erschließungsarbeiten durchzuführen, sowie die Unterstützung, die diesen entgegengebracht wird. Es kann nicht gewährleistet werden, dass die vom Unternehmen angekündigten Transaktionen abgeschlossen werden, dass  die Explorationsbemühungen erfolgreich sein werden, und dass sich das Unternehmen letzten Endes kommerziell erfolgreich auf dem Markt behaupten kann. Diese zukunftsgerichteten Aussagen gelten zum Datum dieser Pressemitteilung. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, die zukunftsgerichteten Aussagen oder die Gründe für eine mögliche Abweichung der eigentlichen Ergebnisse von den in zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen zu aktualisieren. Das Unternehmen ist zwar der Ansicht, dass die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Ansichten, Pläne, Erwartungen und Absichten angemessen sind; es kann jedoch nicht gewährleistet werden, dass sich diese als zutreffend erweisen werden. Investoren sollten alle hier aufgeführten Informationen beachten und sich ebenfalls auf die in den regelmäßigen Berichten des Unternehmens aufgeführten Risikofaktoren beziehen.

Diese Pressemitteilung wurde vom Management des Unternehmens erstellt, das volle Verantwortung für ihren Inhalt übernimmt. Diese Pressemitteilung darf nicht als Angebot zum Verkauf oder Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren ausgelegt werden. Zugleich dürfen diese Wertpapiere in keinem Staat, in dem ein solches Angebot, eine Aufforderung oder ein Verkauf ohne vorherige Registrierung oder Ermächtigung gemäß der geltenden Wertpapiergesetze rechtswidrig wäre, verkauft werden.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!

i Quelle - Utah Geological & Mineral Survey, OFR 188, Juli 1990, Seite38, 62


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Anfield Resources Inc., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 3154 Wörter, 46448 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Anfield Resources Inc. lesen:

Anfield Resources Inc. | 10.03.2015

Anfield Resources erhält Zustimmung des CFIUS zum Erwerb der Uranmühle Shootaring Canyon

Anfield Resources erhält Zustimmung des CFIUS zum Erwerb der Uranmühle Shootaring Canyon VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA -10. März 2015 - Anfield Resources Inc. (TSX.V: ARY; OTCQB: ANLDF; FRANKFURT: 0AD) (Anfield oder das Unternehmen) freut sich, bek...
Anfield Resources Inc. | 23.02.2015

Anfield Resources gibt einen Überblick über die im Rahmen der Transaktion mit Uranium One zu erwerbenden Vermögenswerte

Anfield Resources gibt einen Überblick über die im Rahmen der Transaktion mit Uranium One zu erwerbenden Vermögenswerte VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA - 23. Februar 2015 - Anfield Resources Inc. (TSX.V: ARY)(OTCQB: ANLDF)(FRANKFURT: 0AD) (Anfield od...
Anfield Resources Inc. | 10.02.2015

Anfield Resources beauftragt BRS Inc. mit der Durchführung einer vorläufigen wirtschaftlichen Bewertung des Projektes Velvet-Wood

Anfield Resources beauftragt BRS Inc. mit der Durchführung einer vorläufigen wirtschaftlichen Bewertung des Projektes Velvet-Wood VANCOUVER (BRITISH COLUMBIA) - 10. Februar 2015. Anfield Resources Inc. (TSX.V: ARY; OTCQB: ANLDF; Frankfurt: 0AD) (...