info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Navitum Pharma GmbH |

Motivation für Vorsorgemuffel

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
4 Bewertungen (Durchschnitt: 3.5)


Mit Antioxidantien Prostatavorsorge optimieren und geistige Fitness verbessern


Jährlich erkranken in Deutschland knapp 50.000 Männer neu an Prostata-Krebs. Eine erschreckend hohe Zahl, wenn man bedenkt, dass durch recht einfach umzusetzende Maßnahmen das Erkrankungsrisiko praktisch halbiert werden könnte. Zwar gehen schon jetzt immer mehr Männer ab einem Alter von etwa 40 Jahren regelmäßig zum Prostata-Check. Diese Maßnahme ist jedoch in erster Linie darauf ausgerichtet, möglichst frühzeitig Prostata-Krebs zu entdecken. Eine Vorsorge im Sinne von Vermeidung von Krebserkrankungen sind diese Prostata-Checks eher nicht. Dazu müssten die Männer aktiv etwas tun und beispielsweise ihre Versorgungslage mit Antioxidantien und Vitalstoffen verbessern. Das hilft nicht nur der Prostata, sondern hält auch geistig fit.



Die Ergebnisse einer französischen Megastudie bieten hervorragende Ansätze um die Vorsorgesituation bei Männern mittleren Alters zu verbessern. Dazu müssen sie nur breit umgesetzt werden. Denn nach dieser Studie ist klar: Die Prävention von Karzinomen mit Antioxidantien und Vitalstoffen bei Männern ist oftmals möglich und einfach wie auch kostengünstig durchzuführen. Mehr noch. Die Studie hat auch ergeben, dass mit den gleichen Antioxidantien auch die geistige Leistungsfähigkeit der Studienteilnehmer gefördert worden ist. Was haben die Franzosen gemacht?  Sie haben mehr als 12.000 Studienteilnehmern, davon etwa 5.000 Männern, über 7,5 Jahre in einem präventiven Ansatz Antioxidantien oder ein Scheinpräparat verabreicht. Mit den Antioxidantien konnte bei den Männern das Auftreten von Prostata-Krebs halbiert werden. Zusätzlich hat eine spätere Nachuntersuchung ergeben, dass die Studienteilnehmer auch eine höhere geistige Leistungsfähigkeit aufwiesen. Das sind Mut machende Ergebnisse, zumal sie mit sehr einfachen Mitteln erreicht wurden. Auch bei uns in Deutschland mangelt es wegen der modernen Lebensweise vielen Menschen, insbesondere Männern, an der optimalen Versorgung mit Vitalstoffen wie etwa Antioxidantien. Wird dies rechtzeitig erkannt und gegengesteuert, könnten Erkrankungen wie Prostatakrebs und Demenz deutlich reduziert werden. Das in der französischen Studie eingesetzte Vitalstoffpräparat enthielt die Vitamine A, C und E sowie die Spurenelemente Zink und Selen. Das Präparat ProVitum® ist inhalts- und dosisidentisch mit dem Prüfprüfpräparat dieser französischen Studie und zur Vorsorge geeignet. Die Tabletten können, auch als kostengünstige 3- und 6-Monatspackung, über Apotheken, auch deutschen Internet-Apotheken, direkt bei der Firma und über den Link http://www.amazon.de/shops/A2589KXRMH9JGY/ref=olp_merch_name_1 versandkostenfrei bezogen werden.

Quelle : Kesse-Guyot E. et al. Am J Clin Nutr 2011 Sep ; 94(3) :892-9 ; Hercberg S. et al. Ann Pharm Fr. 2006 Nov;64(6):397-401 ; Meyer F et al.  Int J Cancer. 2005 Aug 20;116(2):182-6 ;
Navitum Pharma GmbH
Tel: 0611-18843740

FAX: 0611-18843741
E-Mail: bestellung@navitum.de
Web:
www.navitum-pharma.com
facebook: http://facebook.de/navitum



Web: http://www.navitum-pharma.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Dr. Gerhard Klages, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 312 Wörter, 3268 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Navitum Pharma GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Navitum Pharma GmbH lesen:

Navitum Pharma GmbH | 24.10.2014

Diabetes-Risiko in Deutschland steigt – Und was nun?

Klar, es sollte die Zahl der Risikofaktoren gesenkt werden. Zu den wichtigsten Maßnahmen in dieser Richtung zählen, das Übergewicht in den Griff zu bekommen und, falls relevant, sich das Rauchen abzugewöhnen. Allein schon diese Maßnahmen könn...
Navitum Pharma GmbH | 22.10.2014

Depressive Verstimmung im Herbst

Aus der berühmten Harvard Universität in Boston kamen im letzten Winter gute Nachrichten für alle, die unter depressiver Verstimmung oder klinisch manifester Depression leiden. Die Forscher verfolgten über viele Jahre die gesundheitliche und ps...
Navitum Pharma GmbH | 17.10.2014

Entzündungen als Ursache und Antreiber von Krankheiten

Die Liste von Gesundheitsstörungen und Erkrankungen, die mit chronischen Entzündungen in Verbindung gebracht wird, ist lang und wird immer länger. Sie umfasst Erkrankungen wie Rheuma, Arthrose, Arthritis, Asthma, Schuppenflechte, Morbus Crohn, M...