info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
IGEL Technology GmbH |

IGEL: Smartcard-Lösungen für sichere User-Authentisierung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


IGELs integrierter Smartcard Reader beweist Einsatzfähigkeit mit Lösungen internationaler PKI-Anbieter wie AET, NEC, S-Trust, Nexus, GemPlus und Logico.

Bremen, 16. Mai 2006 – IGEL Technology unterstützt seine Kunden bei der Umsetzung Smartcard basierter Sicherheitslösungen mit verschiedenen internationalen Anbietern wie z. B. AET, NEC, S-Trust, Nexus, GemPlus und Logico. Dabei kommen plattformübergreifend Linux, Windows XPe und CE basierende Clever Clients des deutschen Herstellers zum Einsatz.

Smartcards machen das Clever Client Computing noch sicherer. Sie sind optimiert als zugriffsgeschützter Speicher von Zertifikaten im Rahmen einer Public Key Infrastructure (PKI) und anderen Zugangsdaten. Die Anmeldung an einem Server-System erfordert sowohl Karte als auch PIN bzw. Passwort. Damit erfolgt die Authentisierung des Anwenders einerseits durch physischen Besitz und andererseits durch Kenntnis der Zugangsdaten. Diese so genannte strenge Zwei-Faktoren-Authentisierung reduziert das potenzielle Schadenrisiko erheblich.

„Die vom Smartcard Reader der IGEL Thin Clients unterstützten PKI-Lösungen gestatten einen sicheren und personenbezogenen Zugang auf Server und darauf befindliche Daten und Applikationen“, erklärt Dirk Dördelmann, Produkt Manager bei IGEL. „Durch die strenge Authentisierung ist gewährleistet, dass nur berechtigte Personen auf die jeweiligen Server-Ressourcen zugreifen können. Mit unserem Engagement auf diesem Gebiet und den jüngsten Projekten mit AET, NEC, Nexus und Logico nimmt IGEL eine führende Position im Thin Client-Umfeld ein und leistet damit einen wichtigen Beitrag zu mehr Sicherheit in Unternehmen und Organisationen.“

Die Linde AG setzt beispielsweise die Smartcard-Lösung SafeSign ein. Diese ermöglicht sowohl die rein logische Zugangskontrolle zu Computern und Netzwerken sowie auch die physische Zugangskontrolle zu Werksgeländen und Gebäuden. Die von NEC Deutschland vertriebene SafeSign Lösung wird von der niederländischen Advanced Encryption Technology Europe B.V. (AET) entwickelt. AET gilt als einer der Marktführer bei zertifikatsbasierten Sicherheitslösungen mit Smartcard-Einbindung. In Verbindung mit SafeSign können an IGEL Thin Clients z.B. auch S-Trust Signaturkarten des Deutschen Sparkassen Verlages zur Authentisierung an Windows Domänen über Citrix Pesentation Server eingesetzt werden.

Neben AET SafeSign unterstützt IGEL auch die Smartcard basierten Lösungen des österreichischen Anbieters Logico sowie der schwedischen Nexus Technology. Mit Hilfe der ISO 7816 konformen LOGiCO Secure User Authentication beispielsweise lassen sich zudem auch Anmeldeverfahren vereinfachen und damit Helpdesk- und Lizenzkosten sparen. Ferner besteht die Möglichkeit zum Einsatz multifunktionaler Firmenausweise, die neben der physischen Zutrittskontrolle auch Zeiterfassung, Kantinenabrechnungen und weitere Funktionen erfüllen können.
Zur Realisierung der Sicherheitslösungen integriert die Entwicklungsabteilung der IGEL Technology GmbH notwendige Softwarekomponenten in die Firmware der Clever Clients. Somit kann IGEL in Zusammenarbeit mit den PKI-Anbietern kundenspezifische Anforderungen erfüllen und einsatzfähige Lösungen anbieten.

Weitere Informationen zu IGEL und seinen Produkten finden Sie unter: www.igel.de

Über IGEL Technology

IGEL Technology GmbH entwickelt, produziert und vertreibt die gesamte Bandbreite von Linux und Windows basierenden Terminals und Thin Clients. IGEL besetzt eine technologische Spitzenposition und gehört zu den führenden Herstellern weltweit (Rang fünf der erfolgreichsten Thin Client Hersteller gemäß IDC). Der Erfolg von IGEL fußt auf vier Kernkompetenzen: Thin Clients: Die breite plattformübergreifende Produktpalette sowie der enorme Funktionsumfang der innovativen Firmware integriert sich problemlos in vorhandene IT-Strukturen. Er ermöglicht somit die nachhaltige Optimierung der Produktivität und Effizienz der unternehmensweiten IT-Infrastruktur. Development: Aufgrund der herausragenden Expertise aus den Bereichen Terminals und Thin Clients zählt neben der exzellenten Hardware die individuelle Anpassung an Kundenbedürfnisse zu den wichtigsten Kundenvorteilen. Services: Das ausgefeilte Supportnetzwerk garantiert die schnelle Bearbeitung der Kundenwünsche und sichert Business Continuity. Solutions: IGEL Clever Clients haben sich weltweit in vielen Branchen mit speziellen Lösungen bewährt. IGEL ist Gründungsmitglied des European Thin Client Forums und Teil der weltweit aktiven Melchers-Gruppe.



Ansprechpartner für die Redaktion:
IGEL Technology GmbH
Frank Lampe
Schlachte 39/40
28195 Bremen
Tel.: 0421 / 1769 - 370
Fax: 0421 / 1769 - 302
lampe@igel.com
http://www.igel.com

onpact AG
Hans-Peter Bayerl
Isartalstraße 49
80469 München
Tel.: 089 / 759 003 - 128
Fax: 089 / 759 003 - 10
bayerl@onpact.de
http://www.onpact.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Silvana Mai, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 570 Wörter, 4789 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von IGEL Technology GmbH lesen:

Igel Technology GmbH | 07.09.2010

Händler-Roadshow: IGEL geht mit Vanquish und Acer auf Erfolgstour

Im Rahmen der Roadshow präsentiert IGEL den Thin Client als universellen Desktop für VDI und weitere zentrale IT-Infrastrukturen. Beispielhaft für neue Geschäftsmodelle ist die Dienstleistung einiger Systemhäuser IGEL Thin Client-Desktops als ou...
Igel Technology GmbH | 19.08.2010

IGEL weitet Zusammenarbeit mit IBM aus

Bremen, 19. August 2010 – Der in Deutschland führende Thin Client-Hersteller IGEL Technology bietet IBM-Kunden mit seinen Endgeräten ab sofort einen Original-IBM-5250 Client für den direkten Zugriff auf IBM Power Systems™ wie AS/400, iSeries und...
IGEL Technology GmbH | 23.06.2010

Mit Microsoft RemoteApp und IGEL Linux-Thin Clients Kosten senken

Mit RemoteApp schließt Microsoft funktionell weiter zu Citrix® und dessen Pendant Published Applications auf. Als Remote App lassen sich gezielt einzelne Anwendungen im Unternehmensnetzwerk bereitstellen, wie zum Beispiel Microsoft® Outlook™, Mic...