info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
GMS Global Media Services |

GMS Global Media Services schließt Partnerschaft mit Acano und baut das Geschäftsfeld Konferenzraumtechnik weiter aus

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
6 Bewertungen (Durchschnitt: 3)


GMS Global Media Services, ein internationaler, herstellerübergreifender Unified Communications (UC)-Dienstleister, bietet ab sofort Videokonferenzprodukte seines neuen britischen Partners Acano in der Region DACH an. Damit erweitert der Full-Service-Anbieter sein Leistungsspektrum um eine hoch skalierbare Videokonferenzinfrastruktur sowie zusätzliche UC-Lösungen. Das Acano-Angebot eignet sich besonders für Unternehmen, die mehrere Plattformen (Microsoft Lync, Social Collaboration, etc.) parallel betreiben und diese vernetzen möchten.

 

Das Unternehmen mit Hauptsitz in London / Uxbridge stellt Videokonferenzen in Form von sogenannten "acano coSpaces" das sind eigene virtuelle Meetingräume zur Verfügung. Ob über Webbrowser, mobile Endgeräte oder über UC-Anwendungen wie Micrsoft Lync der Zugang zur Acano-Infrastruktur kann über jedes Videokonferenzsystem erfolgen. So werden Telefonie, Webkonferenzen und Videokonferenzsysteme in einer Lösung zusammengeführt. Damit leistet das Angebot unseres neuen Partners einen großen Beitrag zu einer Enterprise-fähigen Kommunikationsleistung, erläutert Tobias Enders, Geschäftsführer GMS Global Media Services, die Besonderheit der Partnerlösung.

 

Thomas Nicolaus, General Manager Central & Eastern Europe bei Acano und ehemaliger Tandberg / Cisco Manager: Mit GMS haben wir einen starken Partner für unsere Lösungen gewonnen. Ausschlaggebend für unsere Entscheidung waren die langjährige Erfahrung im Videokonferenzmarkt und das umfangreiche technische Know-how.

 

Neuer Leiter für Konferenzraumtechnik und Digital Signage

Neben der gezielten Ergänzung der Technologiepartner arbeitet GMS im Rahmen seiner Wachstumsstrategie auch daran, die eigenen personellen Ressourcen aufzustocken: Thomas Ast ergänzt ab sofort das Führungsteam. Der Spezialist für Audio-Visuelle Medientechnik ist künftig für die Geschäftsbereiche Konferenzraumtechnik und Digital Signage zuständig. In dieser Funktion verantwortet er den strategischen Ausbau und die kontinuierliche Weiterentwicklung der beiden Dienstleistungsfelder. Ziel ist es, die Marktpräsenz von GMS in der Region DACH zu verstärken und die Potenziale im wachsenden Markt für Konferenzraumtechnik auszuschöpfen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kompetente Verstärkung: Thomas Ast wird Leiter der Geschäftsbereiche Konferenzraumtechnik und Digital Signage bei GMS Global Media Services (Quelle: GMS Global Media Services).

 

Vor seinem Wechsel führte Ast bei der Cancom Didas GmbH in Langenfeld die Abteilungen Digital Signage und Konferenzraumtechnik. Dort war der heute 46-Jährige für die Projektarbeit verantwortlich. Zudem unterstützte er die Vertriebsaktivitäten des IT-Dienstleisters. Zu seinen weiteren beruflichen Stationen gehört die MultiVision GmbH, ein Systemhaus für Medien- und Konferenztechnik.

 

Hochauflösendes Bildmaterial Thomas Ast: http://j.mp/1tfWjSp

 

Über Acano

Acano ist ein britisches Unternehmen, das eine hoch skalierbare Videokonferenzinfrastruktur sowie weitere UC-Lösungen anbietet. Acano-Kunden erhalten Videokonferenzen in Form von sogenannten "acano coSpaces". Diese virtuellen Meetingräume verbinden vorher inkompatible Audio-, Video und Web-Technologien miteinander. Gegründet wurde das Start-up von ehemaligen Cisco- bzw. Tandberg-Managern.

 

Über GMS Global Media Services

GMS ist als internationaler, herstellerübergreifender Full-Service-Dienstleister auf Videokonferenzen, Audio-Visuelle (AV) Medientechnik und Unified Communications spezialisiert. Das Unternehmen verfügt über langjährige Erfahrung im Betrieb komplexer Videokonferenz-Infrastrukturen und stellt eine effiziente, reibungslose Nutzung der AV-Systeme bei Kunden unterschiedlicher Branchen sicher. Mit Professional Services und Managed Services unterstützt GMS den gesamten Lebenszyklus der Medientechnik und Videokonferenzsysteme von der Konzeption über die Installation bis zum Betrieb. Das Unternehmen verzeichnet ein anhaltend starkes Wachstum aufgrund der steigenden Anforderungen an die globale Unternehmenskommunikation. Heute beschäftigt GMS zirka 100 interne und externe Mitarbeiter mit steigender Tendenz. Neben dem Hauptsitz in Eschborn bei Frankfurt unterhält das Unternehmen Niederlassungen in Singapur, Hongkong und London sowie On-Site-Teams bei Kunden in ganz Deutschland und weiten Teilen Europas.

 

Weitere Informationen unter:

 

Unternehmenskontakt GMS:                       

GMS Global Media Services GmbH

Tobias Enders

Düsseldorfer Str. 13
65760 Eschborn

Tel.: 06196 / 96793 -0

E-Mail: info@gms-gmbh.eu

 

Pressekontakt:

Akima Media

Sebastian Pastuschek

Garmischer Str. 8

80339 München

Tel.: 089 / 959 18 - 0

E-Mail: gms@akima.de

 

 


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Tobias Enders, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 638 Wörter, 6955 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: GMS Global Media Services


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von GMS Global Media Services lesen:

GMS Global Media Services | 25.03.2015

GMS wächst mit GPA: Gemeinsam Umsatzmarke von einer Milliarde US-Dollar geknackt

Eschborn, 25. März 2015 – GMS, ein herstellerübergreifender Full-Service-Anbieter für Videokonferenzsysteme und Medientechnik, verzeichnete 2014 erneut ein starkes Wachstum im Markt für Audiovisuelle (AV)-Medien. Das global tätige Unternehmen ...
GMS Global Media Services | 25.02.2015

Videofonieren will gelernt sein – 3 Tipps vom Experten

Videokonferenzen erleichtern den Arbeitsalltag. Doch nur wenn sie richtig geplant und durchgeführt werden, ist die virtuelle Kommunikation eine effiziente Alternative zu Telefon- oder Präsenzmeetings. Welche drei Tipps es beim Videofonieren zu beac...