info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
25 Jahre Unternehmerfrauen im Handwerk |

Starke Frauen. Starkes Handwerk.

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 1)


25 Jahre Unternehmerfrauen im Handwerk

Das ist das Motto unserer diesjährigen Jubiläumsfeier.



Wir vertreten Frauen, die in einem Unternehmen als Familienangehörige mitarbeiten oder auch diejenigen, die im Handwerk oder auch in einer anderen Branche selbstständig tätig sind. Nicht selten hat eine Frau in einen Betrieb eingeheiratet, ist fortan mit all seinen Bereichen bis hin zur gemeinsamen Führung konfrontiert und trägt - als Quer- oder Seiteneinsteiger - Verantwortung. Was passiert, wenn der Ehemann ausfällt, wie sieht ihre Zukunft aus, wenn die Ehe auseinander bricht, wie steht es mit der sozialen Absicherung? Fragen, die vor allem in ländlichen Gegenden auftauchen. Auch in unserer Region sind es zahlreiche Familienbetriebe, in denen der Ehemann sich "draußen vor Ort" befindet, während die Ehefrau oder auch die Tochter oder Schwiegertochter als "Mit-Chefin" mit den Arbeiten im Büro oder als Ansprechpartner für den Kunden zu finden ist.



In diesem Jahr feiern die ufh Frauen Stuttgart ihr 25 -jähriges Bestehen - und sie haben seitdem einiges erreicht:

Der Grundgedanke sei gewesen: Was machen wir mit den Frauen, die einen Meister heiraten und keine Ahnung haben? Seit der Gründung hat der Verband eine große Akzeptanz bei den Handwerkskammern erreicht. Auch die Weiterbildung von Frauen hat die ufh vorangebracht. Wir haben ein Bildungskonzept für mitarbeitende Frauen im Handwerk mitgestaltet.

Frauen können sich mittlerweile in einzelnen Modulen zur Büroleiterin im Handwerk, Fachwirtin und Betriebswirtin weiterbilden. Die modularen und zeitlichen Angebote ermöglichen es dabei, die Weiterbildung mit der Arbeit im Unternehmen und der Familie zu vereinbaren.

Auch die soziale Absicherung von Unternehmerfrauen sei verbessert worden. Seit Januar 2005 können mitarbeitende Unternehmerfrauen Arbeitslosengeld beziehen, wenn ihr Betrieb pleite geht - vorher standen die Frauen mit leeren Händen da.....



Die Arbeitskreise der ufh wurden vor 25 Jahren gegründet- um Frauen eine Anlaufstelle für zielgerichtete Fort -und Weiterbildungen zu bieten, die auf die Anforderungen unserer Betriebe zugeschnitten sind.

Unsere Veranstaltungen kommen auf den Punkt - ohne sich hinter Papier zu verstecken!!



Wir sind aktive Frauen, die täglich in klein- und mittelständischen Betrieben mit anpacken. Da wir aus der Praxis kommen wissen wir immer " wo der Schuh drückt"

Eine einzelne Person, ein einzelner Betrieb können oft kein Gehör finden. Hinter unseren Forderungen und Resolutionen steht eine geballte Wirtschaftskraft aus Baden - Württemberg.

Wir benennen Missstände, mischen uns ein und zeigen Alternativen!



Unser Netzwerk hat sich bundesweit als sehr erfolgreich erwiesen



Durch langjährige Erfahrung in Wirtschaft und Politik leisten wir Lobbyarbeit für unsere Unternehmen.

Kein Gutachter kann die Praxis so beschreiben, wie wir sie täglich erleben!!!!!



Zudem haben wir starke Partner an unserer Seite, wie unter anderen, die HWK, IKK, Signal Iduna, Volksbank und Partner in der Politik... nur um ein paar Beispiele zu nennen.



Ein weiterer Bereich der Unternehmerfrauen ist auch das

Gesundheitsmanagement im Handwerk.

Wir sind der Meinung, dass es gerade für Unternehmerinnen und Unternehmer - bilden sie doch das Rückgrat der Betriebe -wichtig ist, sich mehr um die Gesundheit zu kümmern.

Denn: "Wenn es den Frauen gut geht, geht es auch den Betrieben und Mitarbeitern gut",...

Mit den vielseitigen Angeboten der IKK versuchen wir auch auf diesem Gebiet immer aktuell

zu bleiben.



Unsere Veranstaltungen sind abwechslungsreich - ob Aus- und Weiterbildung, Persönlichkeitsentwicklung oder Erfahrungsaustausch untereinander.

Es ist von allem - und für jeden immer etwas dabei.!



Was wünscht sich der Verein für die Zukunft? "Noch mehr Zulauf".

Wir freuen uns über Nachwuchs, neue Ideen und frischen Wind.

Gerne würden wir Vertreterinnen weiterer Handwerksbranchen aufnehmen

Wir sprechen Powerfrauen jeglicher Gewerke und aller Altersklassen

an. Auch Frauen, die im handwerklichen Umfeld tätig sind, wie selbständige

Steuerberaterinnen, IT-Beraterinnen, Existenzgründerinnen, die gerade ihren

eigenen Betrieb eröffnet haben, sind herzlich willkommen, sich in dem starken

Netzwerk der Unternehmerfrauen zu engagieren. !





Vorstand der ufh Stuttgart 2014 mit ihrer

1. Vorsitzenden Margret Mahr ( vorne rechts in schwarz )

2. Vorsitzende Britta Rempis-Hegar

Anja Schaaf - Schatzmeisterin Karin Schnell - Pressereferentin Sylvia Werler - Schriftführerin Irmgard Huiss - 1. Beisitzerin

Angelika Baumgärtner - 2. Beisitzerin Elke Storz - Kooptierte Beisitzerin


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Karin Schnell (Tel.: 0711/9547834), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1393 Wörter, 5887 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema