info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Swiss Resource Capital AG |

Nickel - Die Nachfrage- und Preisentwicklung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Der Rohstoff Nickel


In diesem Jahr führte das zu Jahresbeginn von Indonesien verhängte Exportverbot für Rohnickelerz zunächst zu einem massiven Preisanstieg, zumal die Minenproduktion in der ersten Jahreshälfte um 17,2 % zurückging, während der Nickelverbrauch um 9,1 % zulegte.



Der weltweite primäre Nickelverbrauch lag 2013 bei rund 1,77 Mio. t, wovon etwas mehr als die Hälfte in China verarbeitet wurde, während lediglich 8 % auf die USA, 7 % auf Japan und jeweils 4 % auf Deutschland und Südkorea entfielen.

Der Weltmarktpreis für Nickel unterlag in der Vergangenheit deutlichen Schwankungen. 2007 stieg er etwa kurzzeitig auf über 50,- USD/kg, was dazu führte, dass allein der Wert des Nickelanteils der US-5-Cent-Münze über deren Nennwert lag, woraufhin die US Mint ein Einschmelz- und Exportverbot für die Münzen verhängte. 2009 fiel der Nickelpreis dann wieder auf etwa 10,- USD/kg, nachdem u.a. China seine NPI-Produktion massiv ausgebaut und den Markt damit überschwemmt hatte.

 

In diesem Jahr führte das zu Jahresbeginn von Indonesien verhängte Exportverbot für Rohnickelerz zunächst zu einem massiven Preisanstieg, zumal die Minenproduktion in der ersten Jahreshälfte um 17,2 % zurückging, während der Nickelverbrauch um 9,1 % zulegte. Seit Anfang September ist der Nickelpreis angesichts der zuletzt stark gestiegenen Lagerbestände - im Oktober lagen sie mit 360.000 t um 37 % höher als noch zu Jahresbeginn - sowie einer sich abzeichnenden globalen Konjunkturflaute wieder deutlich rückläufig. Aktuell liegt der kg-Preis bei rund 15,- USD.

Mittelfristig dürfte sich diese Entwicklung aber wieder umkehren. So geht die renommierte 'International Nickel Study Group' (INSG) für 2014 weiterhin von einem Anstieg des Nickelbedarfs auf 1,89 Mio. t aus. Bis 2018 sollte die Nachfrage zudem - je nach zugrundeliegender Schätzung - um weitere 3,3 - 4,3 % pro Jahr steigen. Vor allem in China rechnet man beim Nickelbedarf auch in der Zukunft mit zweistelligen Wachstumsraten. Die Rohstoffanalysten der Royal Bank of Canada (RBC) gehen daher davon aus, dass die Nachfrage in den kommenden Jahren das Angebot übertreffen dürfte und erhöhten zuletzt ihre Preisschätzungen auf bis zu 16,- USD pro Pound im Jahr 2018.

Spätestens in 5 Jahren, wenn die im September von der philippinischen Regierung angekündigten Ausfuhrbeschränkungen für unbearbeitetes Nickelerz greifen sollten, dürften die Preise trotz der bis dahin voraussichtlich angelaufenen indonesischen NPI-Produktion sowie einiger neuer Minenprojekte abermals deutlich anziehen.

 

Ein Unternehmen, das sich auf dem Nickel-Gebiet zuletzt sehr erfolgreich zeigte, ist Balmoral Resources (ISIN: CA05874M1032 / TSX: BAR - http://bit.ly/1igumb -), das für seine 'Grasset'-Entdeckung in der 'Matagami'-Region des sog. 'Abitibi-Grünsteingürtels' im Grenzgebiet von Québec und Ontario kürzlich sogar von der Bergbauvereinigung Québecs als 'Prospector of the Year' ausgezeichnet wurde.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jochen Staiger, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 409 Wörter, 3454 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Swiss Resource Capital AG

Wir verstehen uns als Dienstleister, der Sie mit aktuellen Informationen rund um den Edelmetall- und Rohstoffsektor sowie zu den jeweiligen Minengesellschaften in verständlicher Sprache versorgt. Durch die Nutzung neuer multimedialer Kanäle wie dem exklusiv entwickelten Rohstoff-TV haben Sie jederzeit und weltweit Zugriff auf umfassende Informations- Datenbanken. Darüber hinaus steht Ihnen unser detaillierter Researchbereich via Login-Funktion kostenlos zur Verfügung.

Wir bieten Interessenten und Anlegern in verschiedenen Ländern über exklusive Veranstaltungen oder Einzelgespräche die Möglichkeit, sich direkt mit dem Management ausgewählter Gesellschaften zu treffen und aktiv Fragen zu stellen. So wird sichergestellt, dass Sie über alle notwendigen Informationen verfügen und damit wissen, was wir wissen.

Als Partner der Bergbauindustrie verfügt die Swiss Resource Capital AG über ein weltweit aktives Expertennetzwerk und einzigartigen Zugang zu Finanzierungen, die eine direkte Unternehmensbeteiligung in der Frühphase erlauben. Ständiger Kontakt zum Management der Firmen und die Besichtigung der Projekte vor Ort erlaubt es uns, Sie mit der gebotenen Transparenz und Sachkunde zu informieren. Wir analysieren fortlaufend aussichtsreiche Investmentchancen im Minenbereich und arbeiten eng mit erfolgreichen Investmentfonds zusammen.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Swiss Resource Capital AG lesen:

Swiss Resource Capital AG | 08.12.2016

Nachholbedarf beim Bergbau

Auch nach den teils starken Kurszuwächsen einiger Bergbaukonzerne ist die Branche nicht überbewertet. Fließt das Kapital auch eine oder zwei Stufen tiefer, dürften kleinere Gesellschaften starke Kursaufschwünge bekommen.   In den Jahren 1980 u...
Swiss Resource Capital AG | 08.12.2016

Euphorische Broker

Mit der Weihnachtszeit scheinen auch Analysten in Stimmung zu kommen. Und mit Recht, denn auf dem Rohstoffmarkt tummeln sich etliche Perlen, die es zu entdecken gibt.   Die Analysten des weltweit tätigen australischen Investmenthauses Macquarie si...
Swiss Resource Capital AG | 07.12.2016

Atomkraftwerke weltweit

Das ostafrikanische Land Kenia plant den Bau eines Atomkraftwerkes. Und immer mehr Länder setzen auf immer mehr Kernkraft, da die Welt einen steigenden Energiebedarf hat.   Fünf Milliarden US-Dollar will Kenia in den Bau seines ersten Atomkraftwe...