info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Dr. Zastrow & Kollegen |

Oberkiefer und Implantat – ein Dream-Team?

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
6 Bewertungen (Durchschnitt: 4.8)


Dr. Frank Zastrow wendet ein innovatives Knochenaufbau-Verfahren für nachhaltige Zahnimplantate im Oberkiefer an


Dr. Frank Zastrow M. Sc., Zahnarzt und Fachzahnarzt für Oralchirurgie wendet den Sinuslift entsprechend dem biologischen Konzept nach Professor Khoury an, um den sogenannten Sinusboden im  Oberkiefer nachhaltig aufzubauen. Die innovative Schichttechnik revolutioniert nicht nur das Setzen von Zahnimplantaten, sondern ist beliebtes Vortragsthema von Dr. Zastrow bei internationalen Kongressen und Kursen.



Fehlt ein Zahn, bildet sich der Kieferknochen zurück. Das ist ein natürlicher Prozess während des Heilungsverlaufes. Leider beeinträchtigt der Knochenrückgang die Stabilität des gesamten Gebisses und es sollte über Zahnersatz nachgedacht werden.

 

 

Fehlende Zähne ersetzen

Es gibt viele unterschiedliche Zahnersatz-Möglichkeiten angepasst an die unterschiedlichen Zahnsituationen: Kronen, Brücken, Prothesen, Implantate.  

 

Natürlich muss die jeweilige Therapie und Wahl des Zahnersatzes individuell mit dem Patienten besprochen werden. Am Ende sollte ein nachhaltiges Ergebnis stehen, so dass der Zahnersatz über viele Jahre im Mund verleiben kann, erläutert Dr. Frank Zastrow M. Sc., Fachzahnarzt für Oralchirurgie und Inhaber der Praxisklinik Dr. Zastrow & Kollegen in Wiesloch.

 

Die Praxisklinik von Dr. Zastrow M.Sc. in Wiesloch, südlich von Heidelberg gelegen, ist auf Zahnimplantate spezialisiert. Doch Implantat ist nicht gleich Implantat. Sind momentan die sogenannten Mini-Implantate beliebt, ist deren Durchmesser jedoch  reduziert. Dr. Zastrow M.Sc. empfiehlt künstliche Zahnwurzeln, also normaldimensionierte Implantate, die sich tiefer verwurzeln und stärker belastet werden können. Die Praxisklinik Dr. Zastrow & Kollegen setzt auf Nachhaltigkeit   und auf Zahnersatz, der den Patienten nicht nur zufrieden stellt, sondern auch für Jahre hält.

 

Dr. Zastrow M. Sc. ist überzeugt: Je näher der Zahnersatz den eigenen Zähnen kommt, desto höher ist die Stabilität des Gebisses und die weitere Lebensqualität des Patienten. Einmal gut eingewachsene  künstliche Zahnwurzeln können Knochenschwund vorbeugen und einen nachhaltigen Erhalt des Kieferknochens ermöglichen. Unser Verfahren der Sinuslifts-Schichttechnik  hilft, eine stabile Basis für das Zahnimplantat herzustellen.

 

 

Sinuslift den Oberkiefer stärken

Die Knochendichte im Bereich der oberen Backenzähne, dem sogenannten Sinusboden, ist von Natur aus nicht besonders hoch. Je länger ein oder mehrere Zähne im Oberkiefer fehlen, desto mehr bildet sich die Knochenschicht zurück, was die Stabilität des Gebisses gefährdet. Dieser Knochenschwund lässt sich durch Einbettung einer künstlichen Zahnwurzel (Implantat) aufhalten.

 

Aber bei zu geringer Knochendichte des Oberkiefers findet ein Zahnimplantat nicht ausreichend Halt, um gut einzuwachsen. Eine Anhebung (Lift) des Sinusbodens kann den Kieferknochen in Höhe und Breite um mehrere Millimeter verdicken und eine stabile Basis bilden. Dieses Verfahren ist als Sinuslift bekannt.

 

 

Knochen wachsen lassen Sinuslift-Schichttechnik

 Wir kombinieren in unserer Praxisklinik bei der Sinuslift-Schichttechnik Eigenknochen aus dem Körper des Patienten mit einem pflanzlich-resorbierenden Knochenaufbaumaterial. Wir wenden dabei die Schichttechnik entsprechend dem biologischen Konzept nach Professor Khoury an, erklärt Dr. Zastrow, der als Oberarzt unter der Chefarztleitung von Professor Fouad Khoury in der Privatklinik Schellenstein im Olsberg tätig war.

Das biologische Konzept nach Professor Khoury arbeitet in Schichten: Das Implantat wird mit Eigenknochen eingesetzt, darüber erfolgt ein pflanzlicher Resorptionsschutz gegen den Druck der Kieferhöhle. Das hochporöse Knochenaufbaumaterial FRIOS® Algipore® des Herstellers Dentsply weist eine sehr hohe Analogie zum Hydroxylapatit natürlichen Knochens auf. Gewonnen aus roten Meeresalgen wird es mit dem Blut des Patienten gemischt und sorgt für den effektiven Aufbau neuer Knochensubstanz.

 

Durch die Sinuslift-Schichttechnik gewinnen wir Zeit, da das Implantat schneller einheilen und schneller belastet werden kann. Das biologische Konzept nach Professor Khoury ist  anspruchsvoller als andere Sinuslift-Techniken, die eingesetzten Implantate halten jedoch nachhaltiger, wie Studien beweisen, fasst Dr. Zastrow die Vorteile zusammen.

 

Die Sinuslift-Schichttechnik erfolgt in der Praxis Dr. Zastrow & Kollegen unter Dämmerschlaf oder Vollnarkose. 3-D-Röntgenaufnahmen im Vorfeld erlauben es, das vorhandene Knochenangebot zu ermitteln, und geben Aufschluss über die erforderliche Anhebung des Sinusbodens (Sinuslift).

 

 

Vorteile der Sinuslift-Schichttechnik

Das Verfahren des Knochenaufbaus im Oberkiefer (Sinuslift) nach dem biologischen Konzept nach Professor Khoury in der Praxisklinik Dr. Zastrow & Kollegen in Wiesloch bietet den Patienten viele Vorteile:

 

·         Die Einheilungszeit ist um mehrere Monate verkürzt

  • ·         Das Implantat kann schneller belastet werden
  • ·         Die Knochenregeneration ist beschleunigt
  • ·         Das Knochenwachstum ist besser voraussagbar
  • ·         Lange Haltbarkeit des Implantats

 

 

http://www.zahnarzt-dr-zastrow.de/Fuer_Patienten/Sinuslift

 

Die Zahnarztpraxis Dr. Zastrow & Kollegen in Wiesloch vereint die vier Aspekte Ästhetik, Gesundheit, Funktion und Wohlbefinden miteinander: Vertrauensvolle Beratung wird mit dem Einsatz moderner Instrumente und Behandlungsmethoden kombiniert. Neben einer professionellen Diagnostik liegt der Schwerpunkt der Fachpraxis auf der zahnärztlichen Implantologie und Oralchirurgie. Die enge Zusammenarbeit mit qualifizierten Meisterlaboren bürgt für ästhetische und langlebige Behandlungsergebnisse. Die Zahnarztpraxis, die nur wenige Kilometer südlich von Heidelberg liegt, ist durch die Deutsche Gesellschaft für Implantologie (DGI) sowie die Deutsche Gesellschaft für orale Implantologie (DGOI) als Supervisions- und Hospitationspraxis zertifiziert. Dr. Frank Zastrow M. Sc., Dachzahnarzt für Oralchirurgie und leitender Zahnarzt der Praxis Dr. Zastrow & Kollegen, ist international für sein innovatives Verfahren des Sinuslifts mit Eigenknochen bekannt und hält regelmäßig Vorträge und Kurse zu dieser Thematik. Seine Mission des ganzheitlichen Behandlungskonzeptes: Unsere Patienten sollen sich sowohl in unserer Praxis als auch mit ihrem Behandlungsergebnis wohlfühlen.

 

Kontakt:

Dr. Zastrow & Kollegen

Heidelberger Str. 36

69618 Wiesloch

 

Tel.: 06222 / 521 27

Mail: info@zahnarzt-dr-zastrow.de

Web: www.zahnarzt-dr-zastrow.de

 

Pressekontakt:

 

LMS Consulting

Claudia Stannek

PR & Marketing Manager

 

Tel.: 069 / 247 526 913

 

Mail: claudia.stannek@lms-consulting.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Claudia Stannek, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 802 Wörter, 7293 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Dr. Zastrow & Kollegen


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Dr. Zastrow & Kollegen lesen:

Dr. Zastrow & Kollegen | 10.12.2015

Dr. Zastrow & Kollegen: Wer hat Angst vorm Zahnarzt?

Ein weitverbreitetes Phänomen Der typische, unverwechselbare Geruch einer Zahnarztpraxis, das schrille Geräusch des Bohrers – wer geht schon gerne zum Zahnarzt?  Für Angstpatienten, die unter Zahnarztangst leiden, stellt ein Zahnarztbesuch je...
Dr. Zastrow & Kollegen | 29.10.2015

Implantologie: Innovative Methode des Knochenaufbaus mit Eigenknochen reist um die Welt

  Herausforderung Knochenaufbau mit Eigenknochen   Ob ein Knochenaufbau (Augmentation) des Ober- oder Unterkiefers notwendig ist, hängt zum einem von der Qualität der Knochen ab – sowie davon, ob es aufgrund längerer Zahnlosigkeit bereits zum...
Dr. Zastrow & Kollegen | 04.09.2015

Im Dämmerschlaf den Zahnarzt verschlafen

Der Dämmerschlaf Beim Dämmerschlaf, auch als Analog-Sedierung bekannt, wird das Bewusstsein weitestgehend ausgeschaltet, so dass man seine Umgebung nicht mehr bewusst wahrnimmt und auch keine Schmerzen mehr verspürt.Dieser Zustand wird durch die K...