info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Elcora Resources Corp. |

Elcora Resources informiert über Stand der unterirdischen Vermessungen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Elcora Resources informiert über Stand der unterirdischen Vermessungen
HALIFAX, NOVA SCOTIA / 3. Februar 2015 - Troy Grant, President und CEO von ELCORA RESOURCES CORP. (TSX-V: ERA, Frankfurt: ELM), (das Unternehmen oder Elcora), ist erfreut, bekanntzugeben, dass die unterirdischen Vermessungen der bestehenden Abbaustätten bei Ragedara nun abgeschlossen sind. Weitere Vermessungen werden nun bei den Schachtgruben der Reihe V im Norden von Ragedara und bei der Schachtgrube 3 im Süden von Ragedara durchgeführt.

Dies ist ein weiterer Meilenstein für das Unternehmen, so President und CEO Troy Grant. Die Kartierung der unterirdischen Abbaustätten bei Ragedara einschließlich der zutagetretenden Graphitschichten ist ein wichtiger Schritt zum Verständnis der Geologie des Gebietes. Wir haben nun die Planungen für ein unterirdisches Bohrprogramm aufgenommen, das je nach Ergebnis zu einer zukünftigen Ressourcenschätzung beitragen könnte. Des Weiteren werden wir anhand der Ergebnisse der unterirdischen Vermessungen mit der Planung und Budgetierung eines Ausbaus der unterirdischen Abbaustätten fortfahren.

Elcora Resources hat die unterirdischen Vermessungen der bestehenden Abbaustätten beim Standort der Ragedara-Mine abgeschlossen und die Planung sowie Budgetierung für ein unterirdisches Phase-1-Bohrprogramm sowie für den Ausbau der unterirdischen Abbaustätten aufgenommen.

Die unterirdischen Vermessungen fanden auf der Nullebene und den 52-, 125- und 164-Fuß-Ebenen statt. Eine schematische Darstellung der Vermessungen entnehmen Sie bitte Abbildung 1.
http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2015/19218/ERA_020315_DE-KBPrcom.001.png
Bitte klicken Sie zur Vollansicht auf das Bild.

Die Vermessungen werden an zwei weiteren Standorten durchgeführt:

1. Am nördlichen Ende der Karte, wo die Abbaustätten bei Ragedara über eine 17-Meter-Klippe mit einer separaten Reihe an Abbaustätten in Verbindung stehen. Der Kreis an diesem Standort markiert einen zweiten Schacht (Schachtgrube V), der sich bis zur 125-Fuß-Ebene erstreckt. Diese Ebene wird derzeit im Vorfeld weiterer Explorationsarbeiten entwässert.

2. Im Südwesten, wo derzeit ein weiterer Schacht (Schachtgrube 3) entwässert wird.

Der Stollen auf der Nullebene (in grün) verläuft nahezu parallel zu den Erzgängen und läuft rund 173 Fuß vom Stollenmund mit der Hauptförderstrecke zusammen. Unmittelbar hinter diesem Knotenpunkt liegt der Hauptschacht. Von der Förderstrecke aus erstrecken sich mehrere Erzgänge, die auf dieser Ebene erschöpft sind. Dieselben Erzgänge sind auch auf den 53- und 125-Fuß-Ebenen anzutreffen, wo sie aufgrund ihrer Neigung von etwa 80 Grad nach Süden verschoben sind. Auf der 164-Fuß-Ebene befinden sich nur wenige ältere Abbaustätten, da die CO2-Gehalte in dieser Tiefe deutlich erhöht sind. Dies schränkte den traditionellen Abbau ein, der unter Anwendung von Kokosöllampen ohne Belüftung erfolgte.

Die unterirdischen Untersuchungen zur Geologie und Belüftung sollen bis Ende des ersten Quartals 2015 abgeschlossen werden. Das Phase-1-Bohrprogramm soll parallel durchgeführt werden, um die Erstellung eines eingehenden Modells der Erzgänge in der Nähe oder unterhalb der alten Abbaustätten zu ermöglichen.

Schwerpunkt der aktuellen Arbeiten vor Ort liegt auf der Unterstützung der unterirdischen Explorations- und Bauarbeiten einschließlich der Konstruktion von Notausgängen aus den unterirdischen Abbaustätten, der Verringerung von Sicherheitsrisiken wie geringer Deckenhöhen oder unzureichender Belüftung in einigen Gebieten und der Einrichtung sicherer Plätze in den Abbaustätten.

Über Elcora (derzeit Namensänderung zu Graphene Corporation)

Das Unternehmen ist ein an der TSX Venture Exchange gelistetes Unternehmen, das an der Ragedara-Graphitmine in Sri Lanka beteiligt ist. Das Unternehmen setzt derzeit Maßnahmen zur Optimierung der bestehenden Infrastruktur im Hinblick auf die Steigerung der Graphitproduktion aus der Ragedara-Mine um und führt eine Reihe von metallurgischen Tests mit dem hergestellten Graphit durch. Daneben wird das Graphit labortechnisch erforscht, um ein geeignetes Verfahren für die kommerzielle Produktion von Graphen zu entwickeln.

Vorsorglicher Hinweis zur Produktion von Ragedara

Die Ragedara-Mine, Teil des Sakura-Graphitprojekts, verfügt nicht über bestehende Ressourcen und kann keinen kommerziell gewinnbaren Erzkörper vorweisen. Die Entscheidung zur Produktionsaufnahme bei der Ragedara-Mine und Elcoras Pläne für einen kleinen Abbau- und Aufbereitungsbetrieb beruhten auf von Elcora erstellten wirtschaftlichen Modellen und den Kenntnissen der Unternehmensleitung über das Konzessionsgebiet und den vorherigen eingeschränkten Betrieb der Sakura/Ragedara-Mine. Die Produktionsentscheidung und der Betriebsplan für den Graphitabbau und -verkauf beruhten nicht auf einer wirtschaftlichen Erstbewertung, Vormachbarkeits- oder Machbarkeitsstudie auf Grundlage von Mineralreserven, die die wirtschaftliche und technische Machbarkeit des Projekts bestätigt hat. Dementsprechend bestehen eine größere Unsicherheit und höhere wirtschaftliche und technische Ausfallrisiken im Zusammenhang mit der Produktionsentscheidung und dem Betriebsplan. Hierzu gehören insbesondere das Risiko, dass die Tonnen- und Erzgehalte der Mineralisierung niedriger sind als erwartet; das Risiko, dass der Bau oder der anhaltende Bergbaubetrieb schwieriger oder teurer ist als erwartet; das Risiko, dass das Unternehmen nicht in der Lage sein wird, das produzierte mineralisierte Material zu den erwarteten Bedingungen oder überhaupt zu transportieren oder verkaufen; das Risiko, dass die Produktions- und Wirtschaftsvariablen im Zusammenhang mit dem Mineralabbau und -verkauf aufgrund des Fehlens einer detaillierten wirtschaftlichen und technischen Analyse erheblich variieren könnten. Die Leser werden ausdrücklich darauf hingewiesen, dass keine verlässlichen Schätzungen der zukünftigen Produktionskapazität oder der Wirtschaftlichkeit jeglicher Abbautätigkeiten möglich sind.

Dr. Ian Flint (P. Geo.) hat in seiner Funktion als qualifizierter Sachverständiger im Sinne von NI 43-101 die technischen Informationen in dieser Pressemitteilun geprüft und ist für diese verantwortlich.

Zusätzliche Informationen erhalten Sie auf der Website des Unternehmens unter http://www.elcoraresources.com oder über President und CEO Troy Grant (Tel. 902-802-8847; Fax 902-446-2001).

Vorsorglicher Hinweis:

Die TSX Venture Exchange übernimmt keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemeldung. Keine Börse, Wertpapierkommission oder andere Regulierungsbehörde hat die in dieser Pressemeldung enthaltenen Informationen genehmigt oder dementiert.

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen. Sämtliche Aussagen in dieser Pressemeldung, die keine historischen Tatsachen darstellen - u.a. Aussagen zu den möglichen Erzgehalten und Reserven, den Explorationsergebnissen und den zukünftigen Plänen und Zielen von Elcora -, sind zukunftsgerichtete Aussagen und als solche mit verschiedenen Risiken und Unsicherheiten behaftet. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von solchen Aussagen abweichen. Wichtige Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von Elcoras Erwartungen abweichen, sind Explorations- und Produktionsrisiken, die hier und in den regelmäßig von Elcora bei den Wertpapierbehörden einzureichenden Dokumenten enthalten sind.

Investoren werden ausdrücklich darauf hingewiesen, dass jegliche veröffentlichten oder erhaltenen Informationen im Hinblick auf die Transaktion - ausgenommen der Informationen, die im in Zusammenhang mit der Transaktion angefertigten Filing Statement enthalten sind - unwahr oder unvollständig sein könnten und daher nicht als verlässlich angesehen werden dürfen.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen. Bitte englische Originalmeldung beachten.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Elcora Resources Corp., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1002 Wörter, 8195 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Elcora Resources Corp. lesen:

Elcora Resources Corp. | 23.02.2016

ELCORA ADVANCED MATERIALS unterzeichnet Zehn-Jahres-Liefervertrag mit THYSSENKRUPP Metallurgical Products

ELCORA ADVANCED MATERIALS UNTERZEICHNET ZEHN-JAHRES-LIEFERVERTRAG MIT THYSSENKRUPP METALLURGICAL PRODUCTS HALIFAX (NOVA SCOTIA), 23. Februar 2016 - Troy Grant, President und CEO von ELCORA ADVANCED MATERIALS CORP. (TSX-V: ERA; OTCQB: ECORF; Frankfu...
Elcora Resources Corp. | 11.01.2016

ELCORA Resources meldet Entwicklung eines qualitativ hochwertigen industriellen Graphen-Produktionsprozesses

ELCORA RESOURCES MELDET ENTWICKLUNG EINES QUALITATIV HOCHWERTIGEN INDUSTRIELLEN GRAPHEN-PRODUKTIONSPROZESSES HALIFAX (NOVA SCOTIA), 11. Januar 2016 - Troy Grant, President und CEO von ELCORA RESOURCES CORP. (OTCQB: ECORF; TSX-V: ERA; Frankfurt: ELM)...
Elcora Resources Corp. | 28.01.2015

Elcora Resources beginnt mit Bau der Graphitaufbereitungsanlage

Elcora Resources beginnt mit Bau der Graphitaufbereitungsanlage HALIFAX, NOVA SCOTIA / 27. Januar 2015) - Troy Grant, President und CEO von ELCORA RESOURCES CORP. (TSX.V: ERA / Frankfurt: ELM), (das Unternehmen oder Elcora), ist erfreut, folgendes ...