info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Erster Österreichischer Dachverband Legasthenie |

Kostenloser Ratgeber als Ebook: 162 Seiten zum Thema Legasthenie

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Legasthenie und Lese-Rechtschreibschwäche erkennen und helfen lernen

Astrid Kopp-Duller beschreibt in ihrem Elternratgeber, wie Eltern eine Legasthenie oder Lese-Rechtschreibschwäche (LRS) ihres Kindes bereits früh erkennen und ihrem Kind dann gezielt helfen können. Denn nur Eltern, die richtig informiert sind, können auch richtig helfen.



Im ersten Teil finden Eltern viele Informationen zum Thema, beispielsweise zur Diagnose und dem Schweregrad der Legasthenie. Im zweiten Teil des praktischen Ratgebers werden Eltern konkrete Hilfestellungen an die Hand gegeben, wie sie ihre betroffenen Kinder praktisch fördern können. Der letzte Teil des Buches beschäftigt sich mit der schulrechtlichen Situation in Deutschland und Österreich und beschreibt mögliche finanzielle Förderungen.



Mit diesem Buch möchte die Autorin vermeiden, dass sich die Legasthenie negativ auf das Kind auswirkt und es zum "Problemkind" wird. Wird Legasthenie und LRS rechtzeitig erkannt und werden den individuellen Bedürfnissen des Kindes entsprechende Förderungsmaßnahmen ergriffen, kann auch ein legasthenes Kind Schreiben und Lesen lernen! Es ist daher wichtig, dem Kind frühzeitig zu helfen.



Das Buch zeigt gut verständlich mit konkreten Tests und Übungsaufgaben auf, wie betroffene Eltern ihre Kinder unterstützen können und welche weiteren Maßnahmen zur Förderung ihres Kindes existieren.

Die Autorin hat bei der Entwicklung der AFS Methode mitgewirkt, mit der legasthene Kinder ihre Fähigkeiten in den Bereichen der Aufmerksamkeits-, Funktions- und Symptomebene effektiv trainieren können.



"Das Buch ist ein unverzichtbares Hilfsmittel für alle Eltern, die ihrem legasthenen Kind helfen möchten." Sagt Mario Engel von Ersten Österreichischen Dachverband Legasthenie (EÖDL), der den wertvollen Ratgeber zum kostenlosen Download bereitgestellt hat: Legasthenie und LRS - der praktische Ratgeber für Eltern



Kontakt:

Erster Österreichischer Dachverband Legasthenie (EÖDL)

Feldmarschall Conrad Platz 7

A-9020 Klagenfurt

office@legasthenie.at

http://www.legasthenie.at

Tel: 0043 463 55660

Fax: 0043 463 269120


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Mario Engel (Tel.: 0463 55660), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 304 Wörter, 2643 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Erster Österreichischer Dachverband Legasthenie


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Erster Österreichischer Dachverband Legasthenie lesen:

Erster Österreichischer Dachverband Legasthenie | 15.03.2016

AFS Test zur Feststellung von Legasthenie & Dyskalkulie jetzt auch für mobile Endgeräte!

Eltern, die den Verdacht haben, Ihr Kind könnte von Lese-Rechenschwäche, Legasthenie oder Dyskalkulie betroffen sein, sollten so bald wie möglich testen lassen, ob das Kind gefördert werden muss. Dazu eignet sich der AFS Test, ein pädagogisches ...
Erster Österreichischer Dachverband Legasthenie | 08.03.2016
Erster Österreichischer Dachverband Legasthenie | 01.03.2016

Kostenlose Computerspiele zur Förderung der Aufmerksamkeit

Wissenschaftliche Erkenntnisse zeigen, dass bei der Förderung von Menschen mit Legasthenie, Dyskalkulie oder Lese-Rechtschreibschwäche auch die Aufmerksamkeit geschult und trainiert werden muss. Bei jedem Legasthenie- bzw. Dyskalkulietraining soll ...