info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
in-integrierte informationssysteme GmbH |

Grünes Licht für SmartEnergyHub: in-GmbH erhält BMWi-Förderung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Bundesministerium für Wirtschaft und Energie unterstützt Forschungsprojekt für Smart Data-Plattform zum Energiemanagement


Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) fördert mit dem Technologieprogramm "Smart Data - Innovationen aus Daten" vielversprechende Forschungs- und Entwicklungsprojekte. Ziel ist es, den Wachstumsmarkt Big Data für die deutsche Wirtschaft besser zu erschließen. Auch die in-integrierte informationssysteme GmbH (www.in-gmbh.de) hat sich mit ihrem Projekt "SmartEnergyHub" für die Förderung des BMWi qualifiziert. Das Plattformprojekt hat durch sein prognose- und marktbasiertes Energiemanagement auf Basis von Sensordaten überzeugt. Adressiert werden damit Infrastrukturbetreiber und Energieverbünde.



SmartEnergyHub ist eines von zwei Projekten, das Ende 2014 im Segment Energie den Zuschlag vom BMWi erhielt. Basierend auf Sensordaten lassen sich damit künftig Energieerzeugung, -verbräuche und Netzauslastung optimieren. In einer ersten Pilotphase wird das Projekt mit dem Stuttgarter Flughafen realisiert. Weitere potenzielle Anwender wie beispielsweise Hamburger Hafen, Stadtwerke und Industriebetriebe werden mit einbezogen.

 

Im grünen Bereich: Entscheidungen auf der richtigen (Daten-)Basis

Die in-GmbH bringt dabei ihre einschlägigen Erfahrungen mit der Plattform zur Visualisierung des Internets der Dinge "sphinx open" ein. Die Gewinnung von relevanten Sensordaten aus der Energieversorgung, Umwelt und Gebäuden sowie die zentrale schnelle Verarbeitung bis hin zur Visualisierung und zum Bedienereingriff müssen beherrscht werden. Konsortialpartner sind die Fichtner IT Consulting AG, der Flughafen Stuttgart, die in-GmbH sowie Seven2one. Forschungspartner ist das Fraunhofer IAO. Ein Ziel des dreijährigen Vorhabens ist es, Energiemanagern einen konsolidierten Überblick sowie eine Entscheidungsunterstützung auf Basis der gewonnenen Daten zu ermöglichen.

 

So lassen sich beispielsweise Energieverbräuche, -bedarfe und -überschüsse effektiv überwachen, optimieren und steuern. Durch neuartige Verfahren, die diverse Einflussfaktoren berücksichtigen, lassen sich Vorschläge und Einsparungspotenziale ableiten. Die Entwicklung von damit einhergehenden Smart Services eröffnet für Unter-nehmen und Dienstleister im Energiesektor neue Potenziale zur nachhaltigen Energieoptimierung.

 

"Mit dem Internet of Things wird die intelligente Vernetzung von Daten bis hin zur Optimierung von Geschäftsvorfällen Realität. Mit der richtungsweisenden Smart Data-Plattform SmartEnergyHub tragen wir dazu bei, die Welt etwas besser zu machen. Was uns daran begeistert, ist die Tatsache, dass sich dieses Vorhaben eng an den Anforderungen der Anwender orientiert und einen messbaren Nutzen bringt. Aus den Ergebnissen erwarten wir zudem neue Erkenntnisse für unser Produkt sphinx open, um sowohl den Marktzugang im Segment Energie als auch die Wettbewerbsfähigkeit der Plattform weiter auszubauen", erklärt Siegfried Wagner, Geschäftsführer der in-GmbH.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrike Peter (Tel.: (0)211-9717977-0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 286 Wörter, 2348 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: in-integrierte informationssysteme GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von in-integrierte informationssysteme GmbH lesen:

in-integrierte informationssysteme GmbH | 20.10.2016

in-GmbH und Bechtle Konstanz kooperieren: Smart Services für die Industrie 4.0

Konstanz, 20.10.2016 - Der Software-Hersteller in-integrierte informationssysteme GmbH (www.in-gmbh.de) und das IT-Systemhaus Bechtle Konstanz haben eine Partnerschaft geschlossen. Bechtle Konstanz ergänzt mit der IoT-Plattform sphinx open online de...
in-integrierte informationssysteme GmbH | 30.08.2016

Stadtwerke Konstanz setzen auf Digitalisierung: Online-Kundenportal mit der in-GmbH realisiert

Konstanz, 30.08.2016 - Rund 1000 Telekommunikationskunden der Stadtwerke Konstanz hielten bis dato jeden Monat die Papierrechnung in den Händen – heute ist dies nur noch bei 10 Prozent der Fall. Alle anderen finden ihre Rechnungen jetzt per Mauskl...
in-integrierte informationssysteme GmbH | 06.10.2014

"weblet ProjectManager for SharePoint" im Webinar: Projektabwicklung in Time und Budget

Konstanz, 06.10.2014 - Projektarbeit bedeutet Teamleistung und damit die aufgabenorientierte Zusammenarbeit mit einem gemeinsamen Ziel. Dabei sind die verbindliche Planung, Transparenz und das kontinuierliche Monitoring erfolgsentscheidend. Daher sin...