info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
asola Technologies GmbH |

Europäische Kommission erteilt ECO-Innovations-Zulassung für Pkw-Solardächer von asola Technologies

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


-- /via JETZT-PR/ --

Die sphärisch gewölbten asola-Spheric® Solardächer zur Batterieaufladung werden seit 19. Februar 2015 als "innovative Technologie zur Verringerung der CO2-Emmissionen von Personenkraftwagen" geführt. So der Wortlaut, mit dem die Europäische Kommission nach rund einjährigem Antrags-und Prüfverfahren die EU-Zulassung nach der Regelung (EC) No 443/2009 für die ECO-Innovations erteilt hat.



Für das Erfurter Unternehmen, das u.a. für den Automotive-Bereich anspruchsvolle Solarsysteme entwickelt, bedeutet die Zulassung einen weiteren Meilenstein seiner Erfolgsgeschichte.



Im Zuge des Prüfverfahrens konnte asola Technologies nachweisen, dass durch den Einsatz ihres Solardachs der CO2-Ausstoß eines Kraftfahrzeuges - je nach Solardachgröße - um mehrere Gramm pro Kilometer reduziert werden kann. Diese Schadstoffverringerung wird erreicht, weil Solarzellen, die im Glasdach integriert sind, Strom erzeugen, der letztlich in die Batterie eingespeist wird. Strom, der dadurch nicht mehr von der Lichtmaschine verbrauchsintensiv erzeugt werden muss.



Für Kraftfahrzeughersteller eröffnen sich damit in Bezug auf die Verringerung Ihres CO2-Flottenverbrauchs interessante Perspektiven, denn ab 2020 werden hier deutlich verschärfte EU-Normen gelten. Überschreitungen der zulässigen Grenzwerte werden dann mit Strafzahlungen in Höhe von 95 Euro pro Gramm CO2 belegt. Durch den Einsatz der asola-Solaranwendung ließe sich der anrechenbare durchschnittliche CO2-Flottenverbrauch bis zu sieben Gramm reduzieren, womit die fälligen Strafabgaben bei Zielüberschreitung verringert oder sogar vermieden werden könnten.



"Wir sind sehr stolz darauf, dass wir es als kleines Unternehmen geschafft haben, im ,Konzert der Großen' mitzuspielen und die Genehmigung für eine ECO-Innovation zu bekommen. Vor allem, wenn man bedenkt, dass es bisher nur elf anerkannte ECO-Innovationen in der EU gibt", so Geschäftsführer Erich Klosterkamp.



Aktuell wird beim Erfurter Solarspezialisten ein Solardach für einen europäischen Fahrzeughersteller entwickelt, durch das bei dem betreffenden Fahrzeug eine Reduzierung des CO2-Ausstoßes von mehr als drei Gramm erreicht wird.



www.asola-tech.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Erich Klosterkamp (Tel.: +49 361 241425-0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 298 Wörter, 2564 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: asola Technologies GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von asola Technologies GmbH lesen:

asola Technologies GmbH | 20.10.2015

Niedrigstenergiegebäude - Bauen der Zukunft mit EnergiePLUS Bauelementen von asola Technologies

Mit uns bauen Sie die Zukunft Passivhaus - KFW Effizienzhaus - Plusenergiegebäude - AktivPlus Gebäude - EnEV-Haus mit unseren flexiblen einsetzbaren EnergiePLUS Bauelementen der asola VITRUM® Serie sind Sie heute schon in der Lage Wohn - bzw. N...
asola Technologies GmbH | 12.08.2015

asola VITRUM® bietet die perfekte Verbindung moderner Architektur mit umweltfreundlicher Stromerzeugung

Stadtentwicklung, Architektur und Design bedingen einander sollen Städte auch in Zukunft noch lebenswert und kreativ sein. asola Technologies GmbH stellt dafür neuartige Produkte her. Energiesysteme an Gebäuden – die perfekte Verbindung von ...
asola Technologies GmbH | 02.07.2015

Energieeffizientes Bauen letzte Fachpartnerschulung vor den Sommerferien der asola Technologies GmbH

Sie möchten dabei sein? Dann kontaktieren Sie unseren Innendienst Frau Sandra Hübner sales@asola-tech.de. Da die Teilnehmerzahl aufgrund der Räumlichkeiten begrenzt ist, bitten wir Sie, sich zeitnah anzumelden. Nächster Fachpartner Schulungster...