info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Dr. Jokar Institut für Gesundheitsforschung |

Goji-Beeren - Das Schönheitsgeheimnis aus Hollywood

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Die chinesische Powerfrucht ist eine beliebte Ergänzung der täglichen Ernährung für die Superstars aus Hollywood. Doch was macht diese Beere so besonders und wie wir sie? Lesen Sie es hier nach.

Die sogenannten "Superfrucht" ist schon seit Jahrtausenden Teil der Traditionellen chinesischen Medizin. Sie ist reich an essentiellen Nährstoffen, wichtigen Mineralien und Antioxidantien, verfügt daher über ein weites Spektrum an Einsatzgebiete: Ob in der Kosmetik als Anti-Aging-Mittel, als natürliches Heilmittel bei der Bekämpfung von Krankheiten oder im gesunden Ernährungsprogramm, die Goji-Beeren lösten schon wahre Begeisterungsströme in Amerika und England aus. Doch auch in Deutschland wird der Frucht eine immer größer werdende Bedeutung zugesprochen. Aber was genau hebt diese Beere von anderen Supferfrüchten ab?

Viele Stars und Sternchen sind von der Wirkung der aus China stammenden Beere begeistert. Victoria Bekham, Miranda Kerr, Mick Jagger, Kate Moss, Gwyneth Paltrow und Madonna können sich die Vitaminbombe kaum noch wegdenken. Sie gehört wie selbstverständlich zur täglichen Nährstoffaufnahme dazu. In ihrem Buch "Meine Rezepte für Gesundheit und gutes Aussehen" hat die Oscar-Schauspielerin Gwyneth Paltrow unter anderem einige Rezepte mit Goji-Beeren zusammengetragen. Die Frucht des gemeinen Bocksdorns ist hierbei jedoch nicht nur wegen des Cranberry-ähnlichen Geschmackes eine gelungene Alternative zu einigen anderen Nahrungsmitteln. Sie steht ebenfalls im Ruf, das Hungergefühl einzudämmen und die Lust nach etwas Süßem zu vermindern. In anderen Worten, eine ideale Ergänzung zu einem gewöhnlichen Abnehmprogramm. Erhältlich ist die Goji-Beere als Trockenfrucht, Saft, Gelee und als Tee. Der besondere süße und fruchtige Geschmack ist vor allem in der Süßwarenherstellung ein kommender Trend. Bei der letzten Süßwarenmesse ISM in Köln war die Beere sogar Teil der Power Fruits Ausstellung.

Die Goji-Beere, auch Chinesische Wolfsbeere genannt, wirkt nicht nur appetitzügelnd, sondern soll den Körper auch vor der Zellalterung schützen, indem sie die schädlich freien Radikale einfangen. Sie verleihen den Personen somit einen jugendlicheren Teint, straffere Haut und ein gesundes Äußeres. Victoria Beckham profitiert von der regelmäßiges Einnahme: Selbst noch mit 42 Jahren sieht sie um einige Jahre jünger aus. Viele Kosmetikkonzerne nutzen schon Extrakte aus der Beere in ihren Mitteln um einen Anti-Aging-Effekt zu erzielen.

Die Einnahme der Wunderbeere soll ebenfalls für mehr Leistung, eine höhere Konzentrationsfähigkeit, einen gesunden Blutdruck und einen angeregten Stoffwechsel sorgen. Durch enthaltende Polysaccharide wird das Immunsystem angeregt: Die Produktion von den weißen Blutkörperchen steigt an und liefert somit mehr Antikörper für den Schutz vor vielen Krankheitserregern.

Die größte Heilbedeutung kommt jedoch den Augen zugute. In den Goji-Beeren ist ein hoher Gehalt an Lutein und Zeaxanthin vorhanden – Vitalstoffe, die für die Grundversorgung von gesunden Augen unablässig sind. Ärzte raten älteren Patienten häufiger dazu, mehr Lebensmittel mit diesen Inhaltsstoffen zu sich zu nehmen, da sie eine gezielte Vorbeugung der Makuladegeneration darstellen.

Die Beere für Gesundheit und Schönheit – eine treffendere Beschreibung kann nicht gefunden werden. Die Wolfsbeere ist durch und durch ein gesundes und natürliches Mittel um das Aussehen zu revitalisieren und für ein gesundes Leben zu sorgen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Thomas Zimmermann (Tel.: +49 (0) 2406 / 98 99 831), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 471 Wörter, 3847 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Dr. Jokar Institut für Gesundheitsforschung lesen:

Dr. Jokar Institut für Gesundheitsforschung | 26.02.2015

Ayurvedisches Naturheilmittel - Curcumin aus der Kurkumapflanze

Schon seit über 5.000 Jahren nutzen die Chinesen und die Inder die Heilkräfte des sekundären Pflanzenstoffes der Kurkuma-Pflanze. Curcumin - der farbgebende gelbe Feststoff der traditionellen Heilpflanze - findet sich vor allem in curryhaltigen Pr...