info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Falk Monzel |

Personal Training vom Kampfsport-Champion

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
2 Bewertungen (Durchschnitt: 5)


Der exklusivere Weg zu Fitness und Athletik


Was bislang meist Hollywood-Stars vorbehalten blieb, hält nun auch hier zu Lande Einzug: einen Kampfsport-Champion als Personal Fitness Trainer zu engagieren.



 

TRIER. Wer einmal Kampfsport betrieben hat, weiß, dass dazu echte – ganzheitliche – Fitness unerlässlich ist. Anders als etwa beim Body Building, wo es häufig allein darum geht, um jeden Preis Muskelmasse aufzubauen. Was liegt also näher, als einen ausgewiesenen Kampfsportexperten als persönlichen Fitness-Coach anzuheuern?

 

Eine Idee, die sich nicht zuletzt in Fernsehformaten wie „The Biggest Loser“ (SAT.1) u.a. widerspiegelt: Unter Anleitung der prominenten (und fotogenen) Ex-Box- bzw. Kickbox-Weltmeisterinnen Regina Halmich und Dr. Christine Theiss specken schwer übergewichtige Kandidaten etliche Pfunde ab und feilen an ihrer individuellen Fitness. Problem dabei: Die halbe Fernsehnation schaut zu – und gibt anschließend ihren entsprechenden (leider allzu häufig hämischen) Senf dazu bei facebook usw. ab.

 

 

Vier-Augen-Training statt Massenveranstaltung

 

 

„Genau das soll aber in einem professionellen Personal Training vermieden werden“, erklärt der Trierer Kampfsport-Experte Falk Monzel. „Es sollte vielmehr darum gehen, persönliche Zielvorstellungen zu erreichen, die im Vorfeld gemeinsam mit dem Klienten formuliert wurden“, sagt der 30-Jährige. „An diesen Zielen arbeiten wir dann während der einzelnen Trainingseinheiten in einer 1:1-Situation“, erläutert Monzel.

 

Wer nun den Rückschluss zieht, eine 1:1-Trainingssituation mit einem amtierenden Kampfsport-Champion beinhalte automatisch kontaktintensives Sparring oder ähnlich verletzungsrelevante Übungen, liegt vollkommen falsch. „Das kommt ganz darauf an, was der einzelne Klient wünscht und bucht“, stellt Monzel klar. Zu Monzels‘ Angebot gehören zwar auch Personal Manager-, Fitness-, Kick- und Thai-Boxen – aber eben zumindest gleichberechtigt auch rein funktionelle Übungen bzgl. Fitness, Athletik, Kraft, Ausdauer, Stressabbau und Kondition (Gerätetraining, Kettlebell usw.). Zumal zu einem klassischen Boxtraining auch zahlreiche Übungen gehören, die mit Kämpfen im engeren Sinne nichts zu tun haben, etwa Sandsack- oder Pratzen-Training, Seilspringen und vieles andere mehr.

 

 

Box-Training: buchbar, aber nicht zwingend notwendig

 

 

 „Die Vorteile eines modernen, ganzheitlichen Box-Trainings für die Gesamtkonstitution liegen zwar eindeutig auf der Hand“, wie Monzel betont. „Jeder einzelne Klient entscheidet jedoch selbst, was er genau in Anspruch nehmen möchte – also auch, ob sein persönliches Individual-Training überhaupt Kampfsportaspekte berücksichtigen soll“, konstatiert Monzel.

 

Wer dennoch unsicher ist, kann zunächst eine kostenlose Probestunde buchen. Überfordert – geschweige denn gefährdet – wird niemand. Das gilt insbesondere für Klienten mit Herzkreislauf-Beschwerden u.a. Vorerkrankungen. Monzel: „Vor Beginn des eigentlichen Trainings machen wir einen Check-up Termin, bei dem der allgemeine Fitness- und Gesundheitszustand des Klienten überprüft wird. So können frühere bzw. aktuelle Verletzungen und Erkrankungen bei der Trainingsplanung individuell berücksichtigt werden.“

 

 

Hintergrund – Personal Trainer & Profisportler Falk Monzel:

 

Falk Monzel (30), in Trier und der bundesweiten Kampfsportszene in Anlehnung an die bekannte Comic-Figur besser bekannt als „Hulk“, ist Profi Deutscher K1 Champion der WKU, WAKO und AFSO sowie Deutscher Muay Thai-Champion der IFMA. 2014 schloss er darüber hinaus eine Ausbildung zum Personal Trainer des Bundesverbandes Personal Training (BPT) erfolgreich ab. Seitdem offeriert er Personal und Gruppen-Training (indoor und outdoor) für gestresste Manager, Kinder und Jugendliche sowie alle anderen, die Spaß an Sport, Fitness und Athletik haben.

 

 

 

Text: Johannes W. Steinbach

 

Foto: Daniel Prediger

 

 

 

 

Weitere Informationen:

 

www.falk-monzel.de

 

www.facebook.com/Privat.Fitness.FalkMonzel?fref=ts

 

 

 

Pressekontakt:

 

Falk Monzel

 

Personal Trainer / Profisportler

 

Tel. 0176 / 38614147

 

E-Mail: info@falk-monzel.de



Web: http://www.falk-monzel.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Johannes W. Steinbach (Tel.: 06501 8099121), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 529 Wörter, 5877 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Falk Monzel


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema