info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SBK |

Handeln, bevor die Puste ausgeht

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Siemens-Betriebskrankenkasse bietet Chronikerprogramme für Asthma bronchiale und chronisch obstruktive Bronchitis an


München, den 28. Juni 2006 - Seit kurzem können Versicherte der Siemens-Betriebskrankenkasse (SBK), die an Asthma bronchiale oder chronisch obstruktiver Bronchitis (COPD) leiden, aufatmen. Im Rahmen des Gesundheitsprogramms SBK MedPlus hat die SBK eigens für diese Krankheitsbilder ein umfassendes Leistungspaket zusammengestellt. Ziel ist es, Versicherte über ihre Krankheit zu informieren und sie zum Selbstmanagement anzuleiten.

Denn bei der Behandlung chronischer Krankheiten spielt die aktive Mitarbeit der Betroffenen eine große Rolle.
In verschiedenen Kursen lernen sie, wie sie die Medikamente richtig inhalieren oder wie sie Verschlechterungen ihres Gesundheitszustands rechtzeitig erkennen und frühzeitig gegensteuern können, um Notfälle zu vermeiden. Für alle Fragen rund um die Krankheit steht den Versicherten der SBK außerdem eine Hotline zur Verfügung. Im Vordergrund steht hierbei die individuelle Betreuung durch medizinisch geschultes Personal. Dabei fördert die SBK das Selbstmanagement der COPD-Patienten, denn jeder der möchte, erhält ein Peak-Flow-Meter, ein Frühwarngerät, das die Verengung der Atemwege anzeigt, bevor es zu gravierenden Notfällen kommt.
Spezielles Angebot für Kinder
Der Tatsache, dass in Deutschland zehn Prozent der Kinder und Jugendlichen an Asthma bronchiale leiden, trägt die SBK ebenfalls Rechnung. So können bereits Kinder ab fünf Jahren an SBK MedPlus teilnehmen. In spannenden „Luftikurs“-Schulungen oder einem zweiwöchigen Asthma-Camp lernen die Kinder und Jugendlichen in gesundem Klima unter ärztlicher Betreuung, mit ihrer Erkrankung eigenständiger umzugehen. Außerdem bietet die SBK spezielle Kurse für Eltern an, damit diese ihre Kinder noch besser im Umgang mit der Krankheit unterstützen können.
Wege zu einem rauchfreien Leben
Auch die Anleitung zu einem gesünderen Lebensstil ist Teil von SBK MedPlus. Neben einer individuellen Gesundheits- und Ernährungsberatung zählen hierzu Angebote zu körperlichem Training wie beispielsweise Asthma- und Lungensportgruppen oder Kurse zur Raucherentwöhnung. Denn Rauchen ist einer der größten Schädigungsfaktoren für die Atemwege. Wer mit dem Rauchen aufhört, kann einer COPD-Erkrankung wirkungsvoll vorbeugen beziehungsweise kann das Fortschreiten der Erkrankung eindämmen. SBK MedPlus ermöglicht es den Versicherten, unter mehreren Raucherentwöhnungsmethoden die individuell passende auszuwählen. Die SBK arbeitet erfolgreich mit der Easyway-Methode des Amerikaner Allen Carr und bietet vergünstigte Teilnahmegebühren für diese Nichtraucherseminare. Ideal für Berufstätige ist auch die telefonische Raucherentwöhnung über die SBK-MedPlus Hotline. Ein persönlicher Ansprechpartner begleitet den Teilnehmer aktiv und professionell auf seinem Weg zur Rauchfreiheit. Dieser neue und innovative Ansatz dürfte von Kunden besonders stark nachgefragt werden.

Info:
Chronische Krankheiten erfordern eine besonders gut aufeinander abgestimmte, kontinuierliche Behandlung und Betreuung der Patienten. In den so genannten strukturierten Behandlungsprogrammen, Disease Management Programs (DMP), werden die Patienten nach neuen medizinischen Erkenntnissen und genau festgelegten Behandlungspfaden versorgt. Die Behandlung erfolgt koordiniert, und der Patient ist eingebunden in ein engmaschiges Netz aller an der Behandlung beteiligten Ärzte und Therapeuten. Alle Leistungserbringer arbeiten Hand in Hand.

Weitere Informationen erhalten Sie auch in digitaler Form auf der Presseseite www.sbk.org oder bei:


SBK
Petra Bendrich
Pressesprecherin
Heimeranstraße 31
80339 München
Tel.: 089/62 700-776
Fax: 089/62 700-444
petra.bendrich@sbk.org
www.sbk.org


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Anneke Hagel, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 395 Wörter, 3289 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von SBK lesen:

SBK | 29.05.2007

SBK gehört zu den kundenorientiertesten Dienstleistern Deutschlands

Dr. Hans Unterhuber, Vorstandsvorsitzender der SBK, sieht sich bestätigt: „Der Award „Deutschlands kundenorientierteste Dienstleister 2007“ ist für die SBK Ansporn und Bestätigung zugleich. Dass wir immer die Menschen in den Mittelpunkt stellen...
SBK | 28.06.2006

Groß ist nicht gleich günstiger: Zur aktuellen Diskussion um die Größe der Krankenkassen

München, den 28. Juni 2006 - Derzeit diskutieren SPD und Union, ob sie mit der Gesundheitsreform auch durchsetzen wollen, dass Krankenkassen eine bestimmt Größe, sprich eine Mindestzahl von Mitgliedern haben sollten. Diskutiert werden Mitgliederza...
SBK | 20.06.2006

Überdurchschnittlicher Erfolg - Chronikerprogramm der Siemens-Betriebskrankenkasse für Diabetiker hilft Versicherten, ihren Blutdruck in den Griff zu kriegen

München, den 20. Juni 2006 - Eine positive Zwischenbilanz zieht die Siemens-Betriebskrankenkasse (SBK) mit ihrem Gesundheitsprogramm SBK MedPlus für Diabetiker. Vor zwei Jahren startete das Programm, welches das Krankheitsbild Diabetes Typ 2 umfass...