info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
RAD |

RAD und Narad ermoeglichen E1- und Ethernetdienste ueber Breitband-Kabel

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Pseudowire-Technologie emuliert Mietleitungen ueber Kabelnetze


Muenchen, den 28. Juni 2006: Narad Networks, ein fuehrender Anbieter von Loesungen fuer Ethernet ueber HFC (Hybrid Fibre Coax, Hybride Glasfaser/Koaxialkabel-Infrastruktur) hat die Pseudowire-Technologie von RAD Data Communications (RAD) in seine NARAD Broadband Interface Unit (BIU) integriert. Damit koennen Kabelnetzbetreiber mit nur einem Zugangsgeraet neben Ethernet-Diensten auch konventionelle E1-Festverbindungen ueber HFC anbieten. Dadurch haben Unternehmen die Moeglichkeit, fuer die Anbindung ihrer Telefonanlagen auf Kabelnetzbetreiber als alternative Anbieter zurueckzugreifen. Und Mobilfunknetzbetreiber koennen ihre Basisstationen kostenguenstig an Breitband-Netze anschliessen.

Pseudowires emulieren Leitungen ueber paketvermittelte Netze (PSN) und entkoppeln den Service von der zugrunde liegenden physikalischen Infrastruktur. So koennen neben Kupferleitungen, drahtlosen und Glasfaser-Infrastrukturen auch Koaxialkabel fuer die Uebertragung jeglicher Services genutzt werden. RAD ist mit seiner TDMoIP-Technologie einer der Vorreiter bei der Einfuehrung kommerzieller Pseudowire-Loesungen. Beispielsweise wurden von den TDMoIP-Multiplexern IPmux und Gmux schon weltweit mehr als 40.000 Ports installiert.

„E1-Dienste ueber HFC-Infrastrukturen eroeffnen ein voellig neues Geschaeftsmodell fuer Kabelnetzbetreiber”, kommentiert Eitan Schwartz, VP und General Manager of Pseudowire Solutions bei RAD. „Mit der Moeglichkeit, Mietleitungen und Ethernet-Zugangsdienste anzubieten, haben die Betreiber von HFC-Netzen gute Marktchancen im Geschaeftskundensegment. Zudem koennen sie mit ihrer Infrastruktur auch wertvolle Services fuer Mobilfunknetzbetreiber anbieten, die nach kostenguenstigen Loesungen suchen, ihre Basisstationen an Breitband-Infrastrukturen anzubinden.”

Narad integrierte den ASIC-Bausatz (Application Specific Integrated Circuit) fuer CES (circuit emulation service, Leitungsemulierung) von RAD in seine BIUs. Das Ergebnis ist eine Serie von Breitband-Ethernet CPE-Geraeten (customer premises equipment). Diese unterstuetzen eine bzw. vier E1-Schnittstellen und zeichnen sich durch die Moeglichkeit aus, die Zeitgebung hoch praezise wiederherzustellen (clock recovery). Narad wird die integrierten Geraete unter seinem Namen auf den Markt bringen. Zudem wurde die Narad Service Delivery Platform (NSDP) so erweitert, dass damit auch Pseudowires konfiguriert und verwaltet werden koennen.

„Die voll standardisierte Pseudowire-CES-Technologie von RAD erfuellt die Anforderungen der anspruchsvollen HFC-Umgebung”, so Michael Collette, CEO von Narad Networks. „Neben der grossen Erfahrung von RAD auf dem Gebiet der Leitungsemulierung haben uns der leistungsstarke ASIC, der bei der der Pseudowire- Emulierung nur minimale Verzoegerungen verursacht, sowie der niedrige Stromverbrauch ueberzeugt, diese Technologie in unsere Plattform zu integrieren.”

Ueber Narad
Narad Networks ist ein Anbieter von geswitchten Breitband-Zugangsloesungen, mit denen Kabelanbieter ihre Koaxial-Kabel besser ausnuetzen und ueber Glasfaser- sowie mobile Netze leistungsstarke IP-Services, einschliesslich Sprache, Daten, Video und LAN-Vernetzung anbieten koennen. Die Switches und die Service-Management-Software von Narad bieten eine hohe QoS und unterstuetzen mit ihren Glasfaser- und Coax-Uebertragungstechnologien den Transport von Geschaefts- und Privatkundenverkehr in mehrfacher Gigabit-Geschwindigkeit. Die patentierte Ethernet-over-Coax Loesung von Narad ermoeglicht auch anspruchsvolle Sprach- und Datenuebertragung, die ueber das hinausgehen, was Kabelmodems vermoegen. Die geswitchte Ethernet-over-Fiber-Loesung von Narad bietet wiederum unerreichte IP-Kapazitaet bei der Erschliessung von Kundenstandorten ueber Glasfaser. Loesungen von Narad werden zurzeit sowohl bei nordamerikanischen wie auch europaeischen Kabelanbietern installiert. Der Firmensitz des Unternehmens befindet sich in Westford, Massachusetts. Narad ist im Besitz von fuehrenden Venture Capital-Unternehmen wie Argo Global Capital und Polaris Venture Partners. Mehr Informationen unter: www.naradnetworks.com.

Ueber RAD
RAD Data Communications Ltd. ist als Hersteller von qualitativ hochwertigen Access-Systemen fuer Daten- und Telekommunikations-Anwendungen international anerkannt. Die Daten- und Sprach-Uebertragungsloesungen sind auf die Anforderungen von Service-Providern und etablierten Telekommunikationsgesellschaften, neuen Carriern sowie Unternehmen mit eigenen Netzwerken zugeschnitten. Hauptsitz des nicht boersennotierten, 1981 gegruendeten Unternehmens ist Tel Aviv, Sitz der deutschen Niederlassung ist Ottobrunn bei Muenchen. RAD Data Communications ist ein Mitglied der RAD Gruppe, einem weltweit fuehrenden Anbieter von Netzwerk- und Internet-Loesungen. TDMoIP® ist ein eingetragenes Warenzeichen von RAD Data Communications Ltd. und patentgeschuetzt durch U.S. Patent 6.731.649.
Mehr Informationen unter www.rad-data.de

Kontakt Deutschland:
RAD Data Communications GmbH
Susann Fiedler
Otto-Hahn-Str. 28-30
D-85521 Ottobrunn-Riemerling
Tel:+49/89/ 665927-0
Fax:+49/89/ 665927-77
info@rad-data.de
www.rad-data.de

Kontakt international:
RAD Data Communications Ltd.
Bob Eliaz
24 Raoul Wallenberg Street
Tel Aviv 69719, Israel
Tel:+972/3/ 6458181
Fax:+972/3/ 6498250 /6474436
bob@rad.com
www.rad.com

PR-Agentur:
unicat communications
Thomas Konrad
Alois-Gilg-Weg 7
81373 Muenchen
Tel:+ 49/ 89/ 743452-0
Fax:+ 49/89/ 43452-52
rad@unicat-communications.de
www.unicat-communications.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Thomas Konrad, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 531 Wörter, 4870 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von RAD lesen:

RAD | 12.10.2006

Pseudowire-Gateway von RAD uebertraegt HDLC-Dienste wie Sprache, Fax und Daten ueber paketvermittelte Netze

Das Pseudowire Gateway nutzt die patentierte TDM over IP (TDMoIP) Technologie von RAD fuer die transparente Uebertragung von Sprache und Daten. Damit koennen Carrier und Serviceprovider die Vorteile der neuen IP/Ethernet/MPLS-Netze fuer TDM-basierte ...
RAD | 10.10.2006

RAD praesentiert neue Version des integrierten Zugangsgeraets LA-110 fuer mittelgrosse Unternehmen

„Mittelgrosse Unternehmen erhalten oft nicht die passenden DSL-Services. Die Bandbreite der im Privatkundenmarkt vorherrschenden asymmetrischen ADSL-Dienste reicht fuer den Upstream-Verkehr nicht aus. Deshalb muessen die Firmen auf ueberdimensionier...
RAD | 05.10.2006

Neue Loesung von RAD macht bei SHDSL die lokale Stromversorgung von Repeatern ueberfluessig

Strom ueber die Datenleitung „Auch wenn SHDSL-Modems laengere Strecken als andere DSL-Technologien unterstuetzen, reicht ihre maximale Reichweite fuer einige Anwendungen nicht aus“, so Meira Erez, Product Line Manager bei RAD. „In solchen Faell...