info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Hot Spot Hamburg e.V. |

"Der Zug" von Carl Slotboom - erschienen im Plausus Verlag

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


In einem stillstehenden Zug wandern die Gedanken eines älteren Ehepaares zurück in das Jahr 1943 - eine Zeit, über die sie nie miteinander sprachen. Beide saßen damals in einem Viehwaggon.

Endstation Toleranz...– unter diesem Motto präsentiert die Theatergruppe Hot Spot Hamburg in 2015 das knapp einstündige Schauspiel "Der Zug" von Carl Slotboom, erschienen im Plausus Verlag.



David und Clara sind auf dem Weg nach Amsterdam. Doch der Zug, den das alte Ehepaar genommen hat, hält unvermittelt auf freier Strecke. Die Minuten dehnen sich, David wird unruhig. Schon einmal haben die beiden in einem Zug gesessen, der auf freier Strecke hielt. Damals war es ein Viehwaggon, David und Clara trugen gelbe Sterne auf ihrer Kleidung, und ihre Zukunft hing an einem seidenen Faden. Der Einakter "Der Zug" von Carl Slotboom erzählt vom Schicksal des jüdischen Paars, das im stillstehenden Zug von seinen Erinnerungen an Deportation und Holocaust überrollt wird.



In Zeiten von Pegida in Deutschland und antisemitischen Übergriffen in Europa will die Theatergruppe mit diesem Stück Aufklärungsarbeit leisten und ein deutliches Zeichen gegen Intoleranz und das Vergessen setzen. Der Einakter eignet sich auch hervorragend als Ergänzung zum Geschichtsunterricht in Schulen aber auch für Veranstaltungen von Organisationen und Parteien, die ein deutliches Signal setzen wollen. Bei Interesse für eine Individualveranstaltung können Sie sich gern per E-Mail mit uns in Verbindung setzen.





Tickets auf unserer Homepage oder telefonisch 040 / 20 00 35 97



Aufführungsort:



BÜHNENCAFE

c/o Pflegen und Wohnen

"Auf der Uhlenhorst"

Heinrich-Hertz-Straße 90



22085 Hamburg



Aufführungstermine:



Samstag, den 30.05.2015 19.00 Uhr

Samstag, den 06.06.2015 19.00 Uhr

Sonntag, den 07.06.2015 15.30 Uhr

Samstag, den 13.06.2015 19.00 Uhr





Ticketpreise "Der Zug":



7,00 € Vorverkauf regulär

5,00 € Schüler und Studenten

9,00 € Abendkasse


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Rene Nitschke (Tel.: 040 / 20 00 35 96 ), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 300 Wörter, 2320 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema