info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SAPHIR GmbH |

Nutzer verschafften sich Überblick beim Freund+Dirks SOA-BusinessInfoDay

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


SAPHIR CTO Knut Lünse demonstrierte Integration von Daten und Prozessen

München / Weilrod im Taunus, 06. Juli 2006. Service Orientierte Architekturen (SOA) sind und bleiben das Hypethema der IT-Branche in 2006. Grund genug für den in Weilrod ansässigen Aus- und Weiterbildungsspezialisten Freund+Dirks einen BusinessInfoDay zum Thema zu veranstalten. Unter dem Motto „SOA – Die Basis für eine moderne IT-Architektur“ gaben sich am 22. Juni IT-Führungskräfte und Projektleiter ein Stelldichein im Taunus, um sich einen grundsätzlichen Überblick zu verschaffen. Und das gelang vollauf. So zumindest der allgemeine Tenor im Anschluss. Erfolgsgrundlage waren die unterschiedlichen Blickwinkel der engagierten Referenten: Neben dem Fachdozent Andreas Mertens steuerten Ulrich Hohmann von der Software AG sowie der SAPHIR CTO Knut Lünse Fachvorträge bei. Alle drei Experten vertraten dabei die Ansicht, dass man beim Aufbau von dienstorientierten Architekturen in kleinen Schritten vorgehen müsse.

Das Verständnis des Akronyms SOA ist keineswegs immer einheitlich. Oder „SOA ist nicht gleich SOA“, wie es Andreas Mertens in seinem Referat formulierte, das vor allem bestrebt war, eine begriffliche Eingrenzung des Themas vorzunehmen.

Eine Suite zum Aufbau von SOAs stellte dagegen Ulrich Hohmann von der Software AG vor. Sein Vortrag unterstrich die Bedeutung einer agilen Unternehmens-IT als Schlüssel für Flexibilität und Anpassungsfähigkeit.

Knut Lünse, CTO bei der SAPHIR GmbH, schließlich demonstrierte anhand des IT Business Center der ICS GmbH, wie man eine SOA als Mittel zum Zweck machen kann, um Daten und Prozesse zusammenzuführen.

SOA – mehr als alter Wein in neuen Schläuchen

„Wer sich mit dem Thema SOA befasst, ohne sich zu sehr vom Marketing Ballyhoo leiten zu lassen, kann leicht den Eindruck bekommen, dass es sich hier um ‚alten Wein in neuen Schläuchen’ handelt“, bringt Knut Lünse seinen Vortrag auf den Punkt. „Das ist so aber sicher nicht ganz korrekt, denn wer es richtig anpackt, kann die Integration von Objekt- und Prozessbeschreibung erreichen. Und genau damit tat man sich bisher schwer.“

Dirk Dirks, Inhaber und Geschäftsführer bei Freund+Dirks resümiert zufrieden: „Wir haben eines der heißesten IT-Themen aufgegriffen und wollten zunächst einen Überblick geben, sozusagen als Anreißer zum Thema. Denn wir werden ab August mit eigenen SOA-Seminarreihen für Entscheider, Manager und Entwickler aufwarten. Diese sind konzeptionell jedoch etwas stringenter aufgesetzt und stellen exakter auf die Bedürfnisse der jeweiligen Zielgruppe ab.“

Bildmaterial erhalten Sie im Internet unter
http://pr-marcom.info/html/saphir-bilder.html oder auf Anfrage.

Über Freund+Dirks

Freund+Dirks (GbR) mit Sitz in Weilrod/Taunus hat sich auf die Aus- und Weiterbildung für den Bereich der Informationstechnologie spezialisiert. Gegründet wurde das Bildungsunternehmen 1983 von Heide Freund, Diplomsoziologin, und Dirk Dirks, Informatiker. Heute gilt Freund+Dirks als eines der führenden Bildungsunternehmen für Weiterbildung und Personalentwicklung, das mit 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Beratung und Weiterbildung tätig ist.

Weitere Informationen unter: http://www.freund-dirks.de.

Über SAPHIR

Die SAPHIR Gesellschaft für Software Systeme mbH ist ein Systemhaus mit den Sparten Software Engineering, Netzwerke und Kommunikation sowie Services und Schulungen. Als unabhängiger Partner bietet SAPHIR seinen Kunden durchgängige Systemlösungen für technische und kommerzielle Anwendungen. Zum Leistungsspektrum von SAPHIR gehören neben dem Realisieren von Softwaresystemen und –komponenten auch das Erstellen von Analysen, Studien und Spezifikationen sowie die Systembetreuung. Darüber hinaus übernimmt SAPHIR für seine Kunden Projektmanagement und Mitarbeiterschulung.

1995 gegründet unterhält SAPHIR neben dem Stammsitz in München eine weitere Niederlassung in Friedrichshafen. Zu den Kunden des Systemhauses zählen unter anderem BenQ, Siemens, ICS, BMW, Deutsche Telekom sowie Rohde & Schwarz.

Weitere Informationen unter www.saphirgmbh.de.

Pressekontakt:
Axel Schmidt – PR & Marcom Services
Axel Schmidt
Bahnhofstraße 44
D-61118 Bad Vilbel
Tel: +49-(0)6101-50 98 48
Fax: +49-(0)6101-50 98 49
E-Mail: axel.schmidt@pr-marcom.net
Web: http://wwww.pr-marcom.net


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Axel Schmidt, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 543 Wörter, 4325 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: SAPHIR GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von SAPHIR GmbH lesen:

SAPHIR GmbH | 08.09.2011

ACSI-Projekt: "EU-Vergabeinstitute prüfen den Markt nicht richtig"

München, 8. September 2011. Knut Lünse, CTO beim Münchner Systemhaus SAPHIR kritisiert das ACSI-Projekt (Artifact-Centric Service Interoperation) der Europäischen Union: "Es scheint, als prüften die Vergabeinstitute nicht, was in dieser Richtung...
SAPHIR GmbH | 07.09.2011

"Agile Software-Architektur klingt verdächtig nach SOA"

München, 7. September 2011. "Agile Software-Architektur mag [...] verdächtig nach Serviceorientierter Architektur klingen. Warum auch nicht? Die Idee an und für sich ist ein Schritt in die richtige Richtung. Entscheidend ist es jedoch, über das r...
SAPHIR GmbH | 22.07.2011

SAPHIR: Software-Modellierung ist wichtiger als Implementierung

München, 22. Juli 2011. "Traditionelle Software-Entwicklung ist umständlich und nicht mehr zeitgemäß", so urteilt Knut Lünse, Chief Technology Officer beim Münchner Systemhaus SAPHIR. Grund dafür sei nach Ansicht von Lünse oft auch eine reich...