info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Siemon |

Drei neue Kupferkabelsysteme von Siemon unterstützen die ratifizierten 10GBASE-T-Übertragungsraten

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Frankfurt, 07. Juli 2006 - Die strukturierten Kabelsysteme 10G 6A™ UTP, 10G 6A F/UTP und Kategorie 7/Klasse F TERA® von Siemon übertreffen sämtliche 10GBASE-T Performance-Parameter des jüngst ratifizierten IEEE-Standards 802.3an. Unter anderem sind darin strikte Alien-Crosstalk-Werte festgelegt.

Das Erzielen einer standardkonformen 10GBASE-T-Performance war oberstes Ziel der meisten Kabelhersteller und gipfelte in der endgültigen Ratifizierung des Standards. Mittlerweile haben sich die Herausforderungen allerdings gewandelt, denn es geht jetzt vorrangig um die praktischen Implementierungsfragen des Endanwenders. Aspekte wie die Infrastruktur-Sicherheit, der Platzbedarf im Kabelkanal, das Kabelmanagement, die Einstands- und Lebenszykluskosten, die Störimmunität und die Präferenzen des Weltmarkts sollten von jedem Endanwender bei der Entscheidung für eine 10 GBit/s-taugliche Lösung berücksichtigt werden. Siemon besitzt mit seiner unübertroffenen Erfahrung im Bereich der 10-GBit/s-fähigen Systeme ausgezeichnete Voraussetzungen, um diesen Anforderungen gerecht zu werden.

„Siemon ist bereits seit der Einführung seiner Kategorie 7 TERA-Lösung im Jahr 1999 für 10GBASE-T gerüstet“, sagt Peter Breuer, Regional Director Central & Eastern Europe . „Es freut uns, dass der neue Standard die Kategorie 7 Verkabelung anerkennt, zumal wir mit fünf Jahren Vorsprung als erstes Unternehmen mit einem 10GBASE-T-konformen Kabelsystem auf dem Markt sind, unsere technologische Spitzenstellung eindrucksvoll unterstreicht. Abgesehen davon spiegeln unsere vollständig normkonformen UTP und F/UTP Kategorie 6A Systeme, die wir ergänzend zu Kategorie 7 TERA im Programm haben, unsere Entschlossenheit wieder, Siemon-Kunden auf der ganzen Welt mit marktgerechten Lösungen zu versorgen.“

„Wir haben einen eindrucksvollen Vorsprung“, kommentiert Robert Carlson, Vice President of Global Marketing bei Siemon . „Schon als wir das TERA-System 1999 einführten, übertraf es die heutige 10GBASE-T-Norm, und es ist nach wie vor das leistungsfähigste Kupferverkabelungssystem auf dem Markt. Siemon hatte nahezu sieben Jahre Zeit, um gemeinsam mit seinen Partnern und Kunden zu gewährleisten, dass seine Systeme nicht nur die Vorgaben der Standards erfüllen, sondern sich auch unter den Bedingungen des praktischen Einsatzes bewähren.“ TERA-Systeme für bis zu 1.200 MHz, die bereits weltweit installiert wurden, besitzen genügend Geschwindigkeits- und Bandbreitenreserven, um über 10GBASE-T hinaus neue, noch anspruchsvollere Applikationen zu unterstützen.“

Abgesehen von seiner 10GBASE-T-Erfahrung verfügt Siemon über eine der breitesten Paletten an 10GBASE-T-konformen Lösungen. Die drei 10-GBit/s-tauglichen Kabelsysteme entsprechen den drei in IEEE 802.3an anerkannten Kabelkonstruktionen: Kategorie 6A UTP, Kategorie 6A F/UTP (geschirmt) and Kategorie 7 S/FTP (vollständig geschirmt). Die Entscheidung für die Entwicklung dreier separater Systeme gründete sich auf die treibenden Kräfte des Weltmarkts und auf technische Studien. Eingehende Forschungs-, Test- und Modellierungs-Vorhaben bei den Siemon Labs ergaben, dass eine Lösung allein nicht in der Lage wäre, die Anforderungen des Standards zu erfüllen und gleichzeitig den vielfältigen Erfordernissen auf dem Weltmarkt gerecht zu werden. Aufgrund dieser Forschungsarbeiten entwickelte Siemon seine Kabelsysteme 10G 6A UTP, 10G 6A F/UTP und TERA, um den Unternehmen die Wahl derjenigen Kabel-Infrastruktur zu ermöglichen, die am besten auf ihren spezifischen Bedarf abgestimmt ist. Siemon unterstützt allerdings nicht nur diese Kupferkabel-Lösungen, sondern bietet darüber hinaus auch eine lückenlose Auswahl an Multimode- und Singlemode-Lichtwellenleitersystemen für 10 GBit/s an.

„Tatsache ist, dass eine 10GBASE-T-Kabellösung allein nicht sämtlichen Kunden gerecht werden kann“, betont Carlson. „Je mehr sich die Kunden bezüglich der in Frage kommenden Verkabelungs-Lösungen kundig machen, umso mehr werden die Stärken und Fähigkeiten der einzelnen Optionen deutlich und umso mehr orientieren sich die Kunden bei ihren Entscheidungen an ihrem tatsächlichen Bedarf, während Gewohnheit und Bequemlichkeit in den Hintergrund treten. Siemon entwickelte deshalb Lösungen mit sämtlichen in IEEE 802.3an anerkannten Kabelvarianten. Nur so ist gewährleistet, dass unsere Kunden auf der ganzen Welt das bekommen, was sie wollen, anstatt auf eine Lösung nach dem Prinzip „One-Size Fits All“ festgelegt zu werden.

Weitere Informationen über die umfangreiche Auswahl 10GBASE-T-konformer Lösungen von Siemon, von 10G 6A UTP und 10G 6A F/UTP über Glasfaserkabel bis zu Kategorie 7 TERA als leistungsfähigste und sicherste Kupferkabel-Lösung der Industrie, finden Sie unter www.siemon.com/e-catalog.

Über Siemon
Siemon wurde im Jahre 1903 gegründet und ist ein führender Anbieter von hochwertigen und hochleistungsfähigen Netzwerk-Verkabelungslösungen. Das Unternehmen, weltweit mit globalen Niederlassungen und Vertriebspartnern vertreten, bietet umfassende Komplettlösungen für strukturierte Verkablungssysteme in den Bereichen Kupfer (Geschirmt und Ungeschirmt) sowie Glasfaser an. Zudem hat Siemon als einer von nur drei weltweit vertretenden Herstellern von Netzwerk-Verkabelungs-Infrastrukturen echte globale Partnerschaften mit Distributoren und Systemintegratoren. Über 400 aktive Patente im Bereich der strukturierten Verkabelung sind das Ergebnis umfangreicher Investitionen in R&D (Research und Development) sowie die aktive Beteiligung an der Entwicklung von Industriestandards. Diese unterstreichen das langfristige Engagement des Unternehmens gegenüber seinen Kunden und der Industrie. Weitere Informationen unter: www.siemon.com/de.

Weitere Informationen erhalten Sie von:

The Siemon Company
Peter Breuer
Regional Director Central EMEA
Tel: 069 / 971 68 184
Fax: 069/ 971 68 304
Peter_Breuer@siemon.co.uk


HBI GmbH (PR-Agentur)
Yael Rabinovici
PR Consultant
Tel.: 089 / 993887-41
Fax:089 / 930 24 45
yael_rabinovici@hbi.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Yael Rabinovici, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 714 Wörter, 5809 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Siemon lesen:

Siemon | 08.03.2010

Für Rechenzentrumsumgebungen mit hoher Packungsdichte bringt Siemon neuen VersaPOD-Schrank auf dem Markt

Troisdorf, 8. März 2010 - Siemon, Experte für die Netzwerk-Infrastruktur, hat mit dem VersaPOD VP2 eine Schrankversion mit größerer Tiefe entwickelt. Dieser insbesondere für die extrem hohen Ansprüche von Rechenzentren geeignete Verteilerschran...
Siemon | 18.02.2010

3.000 Euro Prämie von Fluke Networks

Kassel, 18. Februar 2010: Fluke Networks, führender Anbieter von Testgeräten für Verkabelungssysteme, startet gemeinsam mit dem Experten für Netzwerkinfrastruktur Siemon die Kampagne "Die beste Lösung". Mit diesem Angebot können sich alle Netzw...
Siemon | 17.12.2009

Neu: Zero-U Patchen an der Schrankaußenseite bei Siemons VersaPOD Schranksystem

Troisdorf, 17. Dezember 2009. Siemon hat jetzt eine neue, zusätzliche Zero-U Patchmöglichkeit am Ende der Schrankreihe für sein VersaPOD Schranksystem geschaffen und weitere Optionen zum Kabelmanagement ergänzt. Dieses besonders für Rechenzentre...