info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Zahnarztpraxis Dr. Morlok |

Kieferfehlstellungen als mögliche Ursache für Schmerzen im ganzen Körper

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Ganzheitliche Diagnostik zum Bestimmen von Kieferfehlstellungen ortet den Kiefer als Ursache für Schmerzen in Schulter, Rücken, Ohren, und anderen Körperstellen.

Ganzheitliche Kieferorthopädie in der Zahnarztpraxis Dr. Morlok beginnt mit der gründlichen Ursachenforschung. Denn neben ästhetischen und sprachlichen Auswirkungen, können Störungen der Körpersymmetrie im Kieferbereich vor allem auch schmerzhafte Auswirkungen an der Schulter oder der Wirbelsäule haben. Termine für so ein Schmerz-Screening unter: http://www.drmorlok.de



Dr. Stefanie Morlok kennt die skeptischen Blicke zur Genüge: "Die meisten sind immer zuerst sehr skeptisch, wenn ich ihnen sage, dass eine Fehlstellungen der Zähne und des Kiefers, die Körperhaltung beeinflussen kann. Und nicht nur das, wenn man zu lange zuwartet, entwickeln sich eindeutige Schmerzbilder, die aber leider von vielen Medizinern nur mit Schmerztabletten behandelt werden." Bei einer in ihrer Praxis durchgeführten Haltungsanalyse, findet Zahnmedizinerin Dr. Morlok solche Störungen der Körperstatik heraus und leitet im Bedarfsfall entsprechende Therapien ein. Dr. Morlok: "Wir arbeiten hier mit besonders geschulten Osteopathen, Physiotherapeuten und Heileurythmisten zusammen. Tatsächlich lässt sich bei geduldiger und gründlicher Behandlung feststellen, dass eine korrigierte Stellung des Kiefers und der Zähne positive Auswirkungen auf die gesamte Körperhaltung und auch auf die Schmerzlinderung von Patienten hat."



Die Therapie mit dem Korrekturziel ist umso erfolgversprechender, je früher Patienten eine Analyse bei Dr. Morlok machen lassen. Kinder ab fünf Jahren profitieren von der frühen Behandlung am stärksten, weil das natürliche Wachstum Korrekturversuche schnell und effizient unterstützt. Spätere Schmerzepisoden, welche auf eine unerkannte Kieferfehlstellung zurückzuführen sind, tauchen bei früh behandelten Patienten seltener auf. Während der Pubertät kommt es häufig vor, dass die Behandlungsbereitschaft der Patienten sinkt. Eine Korrektur ist hier möglich, aber von der Disziplin der Patienten abhängig. Kieferfehlstellungen können auch noch im Erwachsenenalter behandelt werden. Allerdings ist jetzt Geduld gefordert, um Gebiss und Körper zu entlasten. Dennoch sollten Menschen mit ungeklärten Schmerzsymptomen im Körper eine Analyse bei Dr. Morlok vornehmen lassen. Abhängig vom sonstigen Gesundheitszustand können durch kieferorthopädische Hilfsmittel und Begleittherapien gute Ergebnisse erzielt werden. Wichtig ist eine Behandlung in jedem Fall und jedem Alter. Denn sind Kiefer und Zähne ordentlich korrigiert, verschwinden Begleitbeschwerden, das Immunsystem ist entlastet, und die Lebensqualität der Patienten verbessert sich.



Das Team in der Zahnarztpraxis Dr. Morlok ist auf ganzheitliche Zahnmedizin spezialisiert. Vor jeder Behandlung erfolgt eine gründliche Ursachenforschung, um beispielsweise die Ursachen für körperliche Beschwerden zu finden. Schwerpunkte der Praxistätigkeit sind beispielsweise ästhetische Zahnmedizin, prophylaktische Behandlung, Kinderzahnheilkunde oder Schnarch- und Sportzahnmedizin. Außerdem sind die Experten auf metallfreien Zahnersatz und Implantate spezialisiert. Mit langjähriger Erfahrung bietet das Team Testmethoden der ganzheitlichen Zahnmedizin an, zum Beispiel den Armlängen- und Lymphozythentransformationstest (LTT), die Applied Kinesiology oder die Elektroakupunktur



Auf der Homepage http://www.drmorlok.de/256 gibt es ein GRATIS eBook zu Symptomen und Behandlung von CMD. Einfach downloaden und sich über die unterschätzte Krankheit CMD informieren. Infos und Termine http://www.drmorlok.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Dr. Stefanie Morlok (Tel.: 0049 (0)89/88 99 95 88), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 470 Wörter, 4178 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Zahnarztpraxis Dr. Morlok lesen:

Zahnarztpraxis Dr. Morlok | 09.04.2015

CMD – drei harmlose Buchstaben für eine Kieferkrankheit mit schwerwiegenden Folgen

Einmal diagnostiziert, lässt sich die CMD gut behandeln und den Leidensweg vieler Patienten beenden. Liegt eine CMD vor, beißen Ober- und Unterkiefer nicht richtig aufeinander und beeinflussen durch diese "Schieflage" Kopf, Nacken, Ohren, Augen, Mu...
Zahnarztpraxis Dr. Morlok | 09.04.2015

Schiefe Zähne sind mehr als nur "unschön" – schiefe Zähne sind eine Gefahr für den ganzen Körper

Ästhetik alleine, sollte nicht der Grund für kieferorthopädische Eingriffe sein. Der Grund für solche Behandlungen, sollte immer eine echte medizinisch indizierte Diagnose sein. "Eine mögliche CMD, also eine Craniomandibuläre Dysfunktion läs...
Zahnarztpraxis Dr. Morlok | 09.04.2015

Schleudertrauma – langes Leiden ist "ab sofort" vermeidbar

Ein Schleudertrauma entsteht durch starkes Überstrecken des Kopfes während einer Beschleunigung. Nach dieser massiven Krafteinwirkung können Beschwerden zurückbleiben: "So kommt es nicht nur zu einer Verletzung der Halswirbelsäule (HWS) und der ...