info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
éditions foulland |

"ATME! Streitschrift für Literatur": Grenzüberschreitende Begegnungen in Wort und Bild

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Eine Anthologie der Tiroler Literaturzeitschrift ATME! präsentiert die besten literarischen und grafischen Beiträge früherer Ausgaben sowie neues Material von Künstlern aus fünf europäischen Ländern.

Innsbruck, 13.5.2015 – Unter dem Motto "ein freier Raum für unfreie Menschen" zeigen fünf Autoren sowie ein Maler und eine Fotografin aus Österreich, Deutschland, Frankreich, England und Schweden ihre Arbeiten. Das Buch ATME! 2015 versammelt Prosa, Lyrik und dramatische Texte sowie grafische und fotografische Werke.



Der Maler, Dichter und Musiker Scott Batty aus Manchester präsentiert Illustrationen, Collagen und Gemälde aus allen Schaffensphasen seiner Karriere; seine lyrischen Texte erscheinen im englischen Original und ins Deutsche interpretiert. In einer surrealen Kurzgeschichte setzt sich der Pariser Essayist Pacôme Thiellement spielerisch mit Konzepten von Wahrnehmung, Moral und Männlichkeit auseinander. Der Schriftsteller Robert Kerber aus Frankfurt lettert seine literarischen Miniaturen eigenhändig auf Röntgenbilder. In ihren Aufnahmen und grafischen Manipulationen lenkt die Fotografin Marlene Gíslason aus Malmö das Augenmerk auf verpasste Momente und Details. Beiträge aus Innsbruck kommen von dem Musiker Markus Dolp, der seine Texte in einen neuen, lyrischen Kontext setzt, und vom Herausgeber der Anthologie, Gerhard Moser, der in lyrischer Prosa die Themen Verlust und Heilung erkundet.



ATME! 2015 erscheint im Juli dieses Jahres bei éditions foulland in einer Hardcover-Edition und als E-Book. Im Mai/Juni führt der Verlag eine 30-tägige Crowdfunding-Kampagne durch: im Zuge derer kann man das Buch zum vergünstigten Subskriptionspreis vorbestellen, sich auf der Dankesliste im Buch eintragen lassen und exklusive Kunstwerke der beteiligten Künstlerinnen und Künstler erwerben.



Über ATME! und die éditions foulland:

Der Innsbrucker Verlag éditions foulland ist auf außergewöhnliche und grafisch aufwändig gestaltete Literatur spezialisiert. Er ist auch Heimat der 2004 gegründeten Literaturzeitschrift ATME!, die im Zuge diverser Kooperationen von Tiroler Künstlern mit dem Pariser Literaturmagazin und -kollektiv Spectre entstand und darauf abzielt, die Verknüpfung der Tiroler Literaturszene mit dem europäischen Ausland aufrechtzuerhalten und zu intensivieren.



Links

ATME! 2015: Kostproben

ATME! 2015: Pressebilder


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Gerhard Moser (Tel.: 0043 512 29 34 38), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 307 Wörter, 2678 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: éditions foulland


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von éditions foulland lesen:

éditions foulland | 14.09.2016

"Dantes Reise auf den Läuterungsberg": Die Göttliche Komödie als Brettspiel

Innsbruck, 14.9.2016 - Bereits seit knapp sieben Jahrhunderten ist Dantes "Göttliche Komödie" Quelle und Inspiration unzähliger Künstler und Autoren. Gleich ob in der bildenden Kunst, in der Literatur, in Comics oder Videospielen. In der Spielere...
éditions foulland | 01.08.2013

Crowdfunding: 'Dantes Reise durch die Hölle'. Jeder kann in das innovative Brettspiel investieren

Innsbruck, 1.8.2013 - Zu spielen ist ein Urtrieb des Menschen. Schon lange bevor der Mensch lesen und schreiben kann, widmet er sich dem Spiel. Bei den meisten lässt die Freude am Spiel auch mit fortschreitendem Alter nicht nach. Gerade Brettspiele ...