info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Taxi Deutschland Servicegesellschaft f |

Statement von Taxi Deutschland zu Uberx-Start in Deutschland

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Frankfurt, 19.5.2015. Das Unternehmen Uber hat heute den Start des Angebotes Uberx in Hamburg verlautbart. ...



Frankfurt, 19.5.2015. Das Unternehmen Uber hat heute den Start des Angebotes Uberx in Hamburg verlautbart. Hierzu gibt die Genossenschaft Taxi Deutschland folgendes Statement ab:

"Wir haben Zweifel, dass Uberx ein Angebot ist, das den deutschen Gesetzen vollständig entspricht, denn das Oberverwaltungsgericht Berlin hat Ubers offenbar baugleiches Modell Uberblack längst verboten."

"Auch mit den so konzessionierten Fahrzeugen und Fahrern inklusive Versicherung hat Uber es geschafft, das PBefG zu brechen, und wurde daraufhin vom Gericht (OVG Berlin) verboten."

"Wir werden beobachten, ob Uber hier wieder ohne Genehmigung Taxi spielt oder die Gesetze für Mietwagenverkehr erstmalig beachtet. Sollte Uber sich tatsächlich vollständig an die Gesetze halten, freuen wir uns auf den Wettbewerb. Denn wir sind uns sicher, dass niemand einen so günstigen und zuverlässigen Service leisten kann wie das Taxigewerbe."

Hintergrund: Uberblack arbeitet ebenfalls mit konzessionierten Mietwagen sowie Chauffeuren mit Personenbeförderungsschein. Mietwagenunternehmen sind versichert und als solche bei den zuständigen Behörden registriert. Uberblack hatte unter anderem gegen die Rückkehrpflicht verstoßen, mit dem der Gesetzgeber Chauffeurdienstleistungen vom Taxiservice abgrenzt. Über die Taxi Deutschland eG Die Taxi Deutschland Servicegesellschaft für Taxizentralen ist ein genossenschaftlicher Zusammenschluss. Sie befindet sich im Rechtsstreit mit Uber und hat dessen Uberpop-Vermittlungsbetrieb gerichtlich am 18.3.2015 untersagen lassen. Die Genossenschaft der Taxizentralen betreibt die App "Taxi Deutschland", an die bereits rund 2.600 Städte und Gemeinden bundesweit angebunden sind, sowie die mobile Taxirufnummer 22456, die aus jedem Mobilfunknetz zur lokalen Taxizentrale verbindet. Geschäftsführende Vorstände sind Dieter Schlenker (Vorsitzender) sowie Günther Möller und Fred Buchholz. Kontakt
Taxi Deutschland Servicegesellschaft für Taxizentralen eG
Anja Floetenmeyer
Braunstraße 6A
30169 Hannover
+49(0)511-923 999 25
floetenmeyer@aufgesang.de
www.taxi-deutschland.net



Web: http://www.taxi-deutschland.net


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Marten Cl (Tel.: +49(0)69 240 000-16), verantwortlich.


Keywords: Uberx-Start, Taxi, Taxi Deutschland, Statements, Uber

Pressemitteilungstext: 278 Wörter, 2206 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Taxi Deutschland Servicegesellschaft f lesen:

Taxi Deutschland Servicegesellschaft f | 08.05.2015

Taxi Deutschland verurteilt Rabatte: "Marktriesen-Preiskampf auf dem Rücken von Kleinstunternehmern"

Frankfurt, 8.5.2015. Daimler-Tochter Mytaxi rabattiert aktuell Fahrten mit 50 Prozent. Dieter Schlenker, Vorsitzender der Genossenschaft Taxi Deutschland, verurteilt den Preiskampf: "Konzerne wie Daimler mit Tochter Mytaxi sowie Ubertaxi rabattieren ...