info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Wind River GmbH |

Wind River’s MATRIXx 7.0 nun verfügbar

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Höhere Effizienz beim Entwurf von Automotive und Aerospace Kontrollsoftware


Wind River präsentiert die neue Version 7.0 von MATRIXx. Dieses Software Werkzeug ermöglicht die raschere Programmierung von Kontrollsystemen in der Automobil- und Luftfahrtindustrie und erleichtert die Verwaltung von Software-Designs und des Entwicklungsablaufs. Dem Kunden bietet Wind River damit komplette interaktive Werkzeugumgebungen zur Entwicklung von Embedded Software vom Design bis zur Auslieferung. MATRIXx eignet sich besonders für Embedded Kontrollsysteme im Automobil, bei Motorsteuerungen oder ABS, bis hin zu Steuerungen und Regelungen in Flugzeugen.

Die MATRIXx Produktfamilie hilft dabei, die große Komplexität bei der Programmierung von Embedded Kontrollsystemen zu bewältigen. Mittels interaktiver grafischer Statechart Module werden Programme entworfen. Zugleich bietet die Konfigurations-Verwaltung neue Möglichkeiten für die Entwicklung im Team. Weitere Verbesserungen erleichtern die Lesbarkeit der Diagramme und die Generierung von Programmcode. Das VxWorks Echtzeitbetriebssystem wird unterstützt. Darüber hinaus bietet MATRIXx in der Version 7.0 effizientere Bibliotheken. Sie verringern Fehler im Programmierprozess, erhöhen die Leistungsfähigkeit des Codes und beschleunigen die Markteinführung des Endprodukts.

Im Dataquest Report "Embedded Software Development Tools: More Changes on the Horizon" beschreibt Daya Nadamuni, dass immer komplexere Entwürfe die Veränderung der Entwicklungsmethodik nach sich ziehen werden. Der Trend geht zu kompletten Werkzeugketten, die bereits beim System Level Design starten. “Speziell in Industriezweigen mit sehr komplexen Konstruktionen und Endgeräten, wie bei der Telekommunikation und Automobilelektronik, ist der Einsatz von System-Level Werkzeugen äußerst populär“, bemerkt Nadamuni abschließend.

„Durch zusehends kürzere Entwicklungszyklen steigen die Anforderungen an Programmierer in der Automobilelektronik und in der Luftfahrt. Sie müssen noch umfassendere und effizientere Steuerungs- und Regelungssoftware produzieren“, erläutert Scot Morrison, Vice President und General Manager der Automotive und Industrial Business Unit bei Wind River. „Mit MATRIXx 7.0 können unsere Kunden ihre Entwürfe effizient verwalten. Dank dem deutlich effizienteren Code können sie den Markt in Rekordzeit bedienen.“

Über MATRIXx 7.0
MATRIXx hilft Entwicklern ihre Softwaredesigns und den gesamten Entwicklungszyklus zu beschleunigen und zu verwalten. Dazu bietet MATRIXx eine umfassende Werkzeugpalette für Echtzeit Embedded Kontrollsysteme: Analyse (Xmath), Modellierung, Spezifikation und Simulation (SystemBuild), Code Generierung (AutoCode), Dokumenten-Generierung (DocumentIt) und Express-Prototyping (RealSim). Die Produktfamilie wird von führenden Unternehmen in der ganzen Welt im Automobilsektor und in Luft- und Raumfahrt eingesetzt. Zu den Kunden zählen unter anderen BMW, DaimlerChrysler, General Motors, Honda, Boeing, NASA, Honeywell, British Aerospace und United Technologies.

Verfügbarkeit
Derzeit ist MATRIXx 7.0 für die Plattformen Windows 95/98/NT/2000/ME und Solaris verfügbar. Für die erste Jahreshälfte 2001 sind HP/UX, AIX, True Compaq 64 und IRIX geplant.

# # #

Wind River, Inc., mit Sitz in Alameda/Kalifornien ist der weltweit führende Anbieter von Softwarelösungen für die Embedded Industrie. Das Angebot umfaßt Entwicklungswerkzeuge, Echtzeit-Betriebssysteme und fortschrittliche Netzwerktechnologie. Wind River Lösungen beschleunigen die Produktentwicklung in den Segmenten Internet, Telekommunikation, Datenübertragung, Digital Imaging, Netzwerk, Medizin, Computerperipherie, Automotive und Luftfahrt/Verteidigung. Das Unternehmen wurde 1983 gegründet und unterhält Niederlassungen in 16 Ländern der Erde.
Die deutsche Niederlassung Wind River GmbH wurde 1991 eingerichtet. Von Ismaning/München aus vertreibt Wind River seine Produkte in Deutschland, Österreich, Schweiz und Osteuropa und bietet darüber hinaus lokalen Support, Training und Consulting an.

Kontakte:
Wind River GmbH, Evelyn Hochholzer, Tel.: 089/962445-120;eMail: evi.hochholzer@windriver.com
Agentur Lorenzoni GmbH, Beate Lorenzoni, Tel.: 089/386659-0, eMail: beate@lbpr.de



Web: http://www.windriver.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Beate Lorenzoni, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 419 Wörter, 3648 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Wind River GmbH lesen:

Wind River GmbH | 16.01.2009

Wind River stellt Wind River Hypervisor vor - Embedded World, 3. bis 5. März, Halle 11, Stand 118

Hardware-Virtualisierung ermöglicht in unterschiedlichen Betriebssystem-Umgebungen die gemeinsame Nutzung der darunter liegenden Hardware-Ressourcen wie Cores und Speicherplatz. Wind River Hypervisor unterstützt unterschiedliche Single- und Multico...
Wind River GmbH | 24.07.2008

Wind River erweitert Device Management um Testautomatisierung

Wind River ergänzt den Produktbereich Device Management um die Lösung Test Management. Test Management hilft Geräteherstellern, den Testprozess für Gerätesoftware zu automatisieren und zu verkürzen. Damit können Hersteller Kosten und Zeitaufwa...
Wind River GmbH | 15.07.2008

VxWorks MILS 2 in der Evaluierungsphase zur Zertifizierung nach EAL6+/NSA

VxWorks MILS 2, Wind Rivers Umsetzung des Sicherheitskonzeptes MILS (Multiple Independent Levels of Security), befindet sich im Verfahren zur Zertifizierung nach Common Criteria (ISO/IEC 15408) Evaluation Assurance Level 6+/NSA High Robustness. VxWor...