info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
neXus |

neXus und KIT erweitern Ausweismanagement für Karlsruher Hochschulen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Ettlingen, 27. Mai 2015 – neXus, ein führender internationaler Anbieter von Sicherheitslösungen und -dienstleistungen, baut gemeinsam mit dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT) das föderative Ausweismanagement der Karlsruher Hochschulen weiter aus. Mit der Einführung der Plattform neXus PRIME als zentralem Managementsystem soll der Ausweisverbund den Studierenden und Mitarbeitern sowie Gästen und Partnern einen noch höheren Nutzerkomfort bieten und offen sein für künftige Innovationen.



Die Karlsruher Kartenföderation unter Führung des KIT ermöglicht es den Studierenden und Mitarbeitern der beteiligten Einrichtungen, ihre multifunktionalen Chipkarten hochschulübergreifend einzusetzen, etwa für den Zutritt, die Bibliotheksnutzung oder das Bezahlen in Mensen und an Kopierern. Sämtliche Ausweise werden herstellerunabhängig erstellt und kodiert und sind in sämtlichen Subsystemen der angeschlossenen Institutionen nutzbar.

 

Mit dem Upgrade vom bisherigen Kartenmanagementsystem neXus ProACT auf neXus PRIME soll insbesondere das Angebot an Self-Service-Diensten weiter ausgebaut werden. Workflows für die Erstellung unterschiedlicher Ausweistypen lassen sich auf der Basis der Prozesssprache BPMN 2.0 einfach und effizient anpassen. Daneben steht die künftige Weiterentwicklung des Systems im Vordergrund: technische Innovationen werden nur noch einmal in der zentralen Plattform implementiert und können sofort in der gesamten Föderation genutzt werden. Zudem lassen sich mit neXus PRIME Identitäten und Berechtigungen auf verschiedensten Medien wie Chipkarten, aber auch Handys oder Tokens, anlegen und verwalten.

 

neXus und das KIT: Eine bewährte Partnerschaft

Das KIT nutzt bereits seit 2009 neXus ProACT zum Erstellen und Verwalten der „KITCard“ für Studierende und Mitarbeiter. Seitdem sind sukzessive Erweiterungen für eine föderative Nutzung von multifunktionalen Chipkarten weiterer Karlsruher Institutionen hinzugekommen.

 

Heute sind das KIT, die KIT-Bibliothek, die Duale Hochschule Baden-Württemberg Karlsruhe, die Pädagogische Hochschule Karlsruhe, die Hochschule für Angewandte Wissenschaften Karlsruhe und die Musikhochschule Karlsruhe als selbstständige Mandanten in das System eingebunden. Zudem ist das Kartenmanagementsystem der Badischen Landesbibliothek mit dem KIT-System assoziiert. Die allen Karten gemeinsame Geldbörse betreibt das Studierendenwerk Karlsruhe. Rund 80.000 aktive Karten der unterschiedlichen Partner werden innerhalb der Kartenföderation genutzt.

 

„neXus ist für uns der offensichtliche Partner für die Weiterentwicklung unseres Kartenmanagementsystems“, sagt Wilhelm Sievers, Projektleiter am KIT. „Gemeinsam wollen wir unsere Erfahrungen und unser Know-how aus der bisherigen Zusammenarbeit dafür einsetzen, den Studierenden und Mitarbeitern der Karlsruher Hochschulen einen höheren Nutzerkomfort und ein breiteres Angebot an Services zu bieten.“

 

„Wir freuen uns darauf, zusammen mit dem KIT ein zukunftsfähiges Kartenmanagementsystem zu entwickeln“, sagt Jürgen König, Chief Marketing Officer von neXus. „Zum Beispiel wird die Nutzung mobiler Endgeräte mit Near-Field-Communication (NFC)-Technologie als Ausweismedium eine immer größere Rolle spielen. Ebenso gilt es, durch Methoden wie Zwei-Faktor-Authentifizierung ein durchgängig hohes Sicherheitsniveau zu realisieren. neXus PRIME wird die technischen und organisatorischen Anforderungen dafür unterstützen.“

 

Über neXus

neXus ist ein führender internationaler Anbieter von IT-Sicherheitslösungen und -dienstleistungen im Bereich Physical und Digital Access Management. Ein umfangreiches Angebot macht neXus zu einem idealen Provider für Identity- und Access Management-Lösungen aus einer Hand. neXus hat Niederlassungen in Deutschland, Schweden, Norwegen, Dänemark, Finnland, Frankreich, Indien, Großbritannien und Luxemburg. Weitere Informationen finden Sie unter www.nexusgroup.com.

 

Über das Karlsruher Institut für Technologie

Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) vereint als selbständige Körperschaft des öffentlichen Rechts die Aufgaben einer Universität des Landes Baden-Württemberg und eines nationalen Forschungszentrums in der Helmholtz-Gemeinschaft. Seine drei strategischen Felder Forschung, Lehre und Innovation verbindet das KIT zu einer Mission. Mit rund 9.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie 24.500 Studierenden ist das KIT eine der großen natur- und ingenieurwissenschaftlichen Forschungs- und Lehreinrichtungen Europas.

 

Pressekontakt:
Stephan Ester

Burson-Marsteller GmbH

stephan.ester@bm.com

+49 (0)69-2 38 09-62



Web: http://www.nexusgroup.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Stephan Ester (Tel.: 069 / 238 09-62), verantwortlich.


Keywords: Sicherheit, neXus, KIT, Karlsruhe, Universität, Ausweise, Karten, Hochschulen, Multifunktionskarten

Pressemitteilungstext: 503 Wörter, 4765 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von neXus lesen:

neXus | 29.07.2015

KuppingerCole empfielt neXus Dynamic Identity Platform

    Die Geschäftswelt befindet sich in einem Umbruchprozess. Geschäftsmodelle und Technologien werden immer enger miteinander vernetzt, die Grenzen zwischen der physischen und der digitalen Welt verschwimmen. Um in diesem Umfeld wettbewerbsfähig...