info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
LECLERE SOLUTIONS |

Innovationen mal anders generieren

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Mit klar strukturierter methodischer Ansätze und der sportlichen Wettbewerbsatmosphäre einer Olympiade hat LECLERE Solutions die Innovationsspiele für Unternehmen entwickelt.

Innovation als wesentlicher Wettbewerbsvorteil



Der Wettbewerb verschärft sich, nicht zuletzt das Internet trägt zu Transparenz und Marktüberblick bei. Kunden können sich schnell und umfassend informieren, Vor- und Nachteile abwägen und ihre Entscheidung so auf eine fundierte Basis stellen. Der ausschlaggebende Vorteil gegenüber den Mitbewerbern liegt in vielen Fällen in der Innovationskultur und den daraus resultierenden neuen Ansätzen, die dem eigenen Angebot eine Alleinstellung verschaffen. Allerdings werden die innovativen Prozesse in Unternehmen oft nur sporadisch oder vollkommen unzureichend realisiert. Initiativen aus dem Mitarbeiterkreis erfahren zu wenig Beachtung, obwohl gerade hier das größte Potential für Unternehmen schlummert. Fehlt allerdings die Motivation, versiegt diese attraktive Quelle für Innovation - hier greift LECLERE Solutions mit einem seinerseits kreativen Innovationsmanagement ein.



Fünf Disziplinen für den Erfolg- Motivation inklusive



Klar strukturierte Abläufe charakterisieren ein effektives Innovationsmanagement, das als selbstverständlicher Bestandteil der Unternehmenskultur implementiert wird. Die Innovationsspiele werden für zwei Teams, die jeweils aus fünf bis sechs Personen aus verschiedenen Fachbereichen bestehen, gestartet. Die Teilnahme ist freiwillig, eine Bewerbungsphase steigert das Interesse und die Motivation. In den für die Innovationsspiele geplanten drei bis vier Monaten sind die Disziplinen





Analyse des Bedarfs

Definition der konkreten Fragestellung

Ideengenerierung

Entwicklung eines Prototyps

Testphase





zu absolvieren. Ein adäquates Belohnungssystem dient zur Honorierung der geleisteten Arbeit und soll zu weiteren Initiativen motivieren.



Wichtige Voraussetzungen für die Innovationsspiele



Der sportliche Gedanke, der schon in einer Teilnahme einen Erfolg sieht, sollte Bestandteil der Unternehmenskultur sein. Auf diese Weise können Fehler als Chance gewertet werden, um aus den gemachten Erfahrungen die richtigen Schlüsse zu ziehen - und letztendlich einen Vorteil zu generieren. Diese konstruktive Fehlerkultur ist eine entscheidende Voraussetzung für den Erfolg der Innovationsspiele. Die Unterstützung der Geschäftsführung ist ebenso unverzichtbar wie die Stellung eines internen Ansprechpartners, mit dem LECLERE Solutions diesen innerbetrieblichen Wettbewerb realisieren kann. Darüber hinaus spielt das Belohnungssystem eine wichtige Rolle, um eine nachhaltige Innovationskultur im Unternehmen entwickeln zu können. Erfahrungsgemäß empfiehlt sich die Zusammenarbeit mit dem Bereich HR, um das notwendige Zeitkontingent zu schaffen.



Sportlicher Ansatz mit zahlreichen Vorteilen



Die Innovationsspiele vereinen viele Effekte, die sich nicht nur in der zuverlässigen Generierung von ein bis zwei Ideen pro Gruppe und Spiel niederschlagen. Das Unternehmen präsentiert auf der einen Seite sehr transparent seine Ziele und motiviert auf der anderen Seite die Belegschaft, sich selbst innovativ einzubringen. Gleichzeitig werden die Ideen aber während der Spielphase auf Machbarkeit und Signifikanz geprüft, was einen entscheidenden Vorteil zu sporadischen Lösungen darstellt. Es wird also nicht nur die Anzahl von Mitarbeiter-Ideen, sondern vor allem die Qualität während des klar strukturierten Prozesses erhöht. Die Innovationskraft des gesamten Unternehmens wächst auf einer breiten Basis, wenn die Belegschaft ihr enormes Potenzial zum beiderseitigen Vorteil ausschöpft. Eine solche Unternehmenskultur wirkt wiederum attraktiv auf potenzielle Bewerber, was angesichts der demografischen Entwicklung und des zu erwartenden Fachkräftemangels nicht unterschätzt werden darf.



Innovationskultur für den nachhaltigen Erfolg



Mit den Innovationsspielen verfolgt LECLERE Solutions ein neues Projekt, das Unternehmen der unterschiedlichsten Branchen auf sich verändernde Marktbedingungen vorbereiten soll. Die Besinnung auf die eigenen Ressourcen und die damit verbundene Wertschöpfung eröffnen ein interessantes Potenzial, das entscheidend im Wettbewerb sein kann: Die Mitarbeiter identifizieren sich stärker mit dem Unternehmen und bringen Ihre individuellen Erfahrungen, Fertigkeiten und Fähigkeiten gewinnbringend ein. Die Prüfung der Förderfähigkeit eines solchen Projektes muss jeweils im Einzelfall geschehen, die Experten von LECLERE Solutions stehen als Ansprechpartner zur Verfügung.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Jean-Claude Leclere (Tel.: 0800 - 5765884), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 590 Wörter, 4745 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: LECLERE SOLUTIONS


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von LECLERE SOLUTIONS lesen:

LECLERE SOLUTIONS | 14.11.2016

Eine Kulturanalyse des Unternehmens

Jean-Claude Leclère stellt Verbindungen her, er verknüpft diejenigen Ressourcen im Unternehmen, die für einen dauerhaften Unternehmenserfolg entscheidend sind. Im F.A.Z.-Jahrbuch Innovation hat er mit seinem CS/I-Modell für Aufmerksamkeit gesorgt...
LECLERE SOLUTIONS | 02.02.2015

Workshops für das innovative Plus an Unternehmensflexibilität

Die Bremer erforschen die komplexen Verflechtungen zwischen der Unternehmensflexibilität, den Zukunftsstrategien und der darauf basierenden Erfolgsorientierung. Nun hat "LECLERE SOLUTIONS" ein spezielles Konzept zur Verbindung dieser einzelnen Fakto...
LECLERE SOLUTIONS | 03.09.2014

Sind Sie gewappnet für die nächste industrielle Revolution?

Experten sind sich einig: Die Industrie befindet sich in den Anfängen eines weiteren technologischen Wandels. Nach der Mechanisierung, der Industrialisierung und der Automatisierung hat nun durch die Einführung intelligenter Produktionssysteme die ...